Saison 2018

Bericht zur Deutschen Meisterschaft 2018 Junioren Griechisch-Römisch

 

Silber und Bronze,

Niko Papadopoulos und Stefan Weller überzeugen

Gut vorbereitet reisten die beiden Nachwuchsringer vom SV Ebersbach, Niko Papadopoulos und Stefan Weller zu den deutschen Meisterschaften im griechisch-römischen Stil nach Hemsbach/Nordbaden. In unzähligen Trainingseinheiten, sowohl im Heimatverein als auch mit dem Landeskader im Stützpunkttraining, bereiteten sich die beiden Sportler, gemeinsam mit ihren Trainern, auf ihren ersten Saisonhöhepunkt vor. Nachdem auch die letzten Kilos abtrainiert wurden startete am Samstagmorgen die Mission Medaille. Unterstützt von mehreren Schlachtenbummlern zeigten beide Ringer, dass sie zu Recht für diese Meisterschaft nominiert wurden.

Niko startete bis 87 kg, zeigte im ersten Kampf gegen E. Flad/WTB einen beherzten Kampf und siegte in der ersten Runde auf Schulter. Mit M. Remesberger/SBD wartete im nächsten Kampf ein Bundesligaringer. Mit zwei wunderschönen Kopfzügen beendete Niko den Kampf durch technische Überlegenheit, ebenfalls in der ersten Runde. Nachdem der nächste Kampf gegen F. Kryek/BAY ebenfalls durch technische Überlegenheit gewonnen wurde, wartete im letzten Kampf der Titelfavorit, F. Fouda aus Sachsen. Durch eine eigene Aktion und einer kurzen Unaufmerksamkeit, lag Niko nach einer Minute 0:6 zurück. Niko kämpfte aufopferungsvoll,  doch  sein Gegner verteidigte mit seiner Bundesligaerfahrung den Vorsprung und lies Niko nur noch auf 2:6 herankommen. Durch seine Aktive ringweise konnte Niko auch den Bundestrainer beeindrucken, der ihn zu weiteren Trainingsmaßnahmen einlud.  

Stefan, der bis 63 kg startete, hatte in der ersten Runde ein Freilos. Seinen ersten Kampf bestritt er gegen A. Nagorniy/WTB.  Er kämpfte clever und überlegen, bestimmte den Kampf und konnte am Ende einen ungefährdeten Punktsieg einfahren. Als nächstes wartete der Titelfavorit und spätere Turniersieger, N. Sausenthaler/BAY. Hier fand  Stefan  nicht richtig in den Kampf, war immer einen Tick zu spät und musste sich technisch Überlegen geschlagen geben. Jetzt hieß es, das Gewichtslimit für Sonntag  zu halten und im Kampf um Platz 3 nochmals alle Reserven zu mobilisieren, um gegen A. Riefling/NBD den Sieg zu holen. Nachdem Stefan bis zur 4:30 Minute mit 0:3 zurücklag, zeigte er wieder einmal seinen unbändigen Siegeswillen und er drehte den Kampf noch zu einem 5:3 Punktesieg und verdiente sich so die Bronzemedaille. 

Nach ihrer Rückkehr wurde der Erfolg von  Niko und Stefan noch auf dem Ebersbacher Frühling (Winter) gefeiert.

Beide Sportler haben sich ihre Medaillen durch Kampfgeist, Fleiß, Entbehrungen und viel Disziplin errungen mehr als verdient. Die Vereinsführung des SV Ebersbach und die Mannschaftskameraden sind stolz auf diese Erfolge.

 

 

SV Ebersbach                                                                                       26.02.2018

Abt. Ringen

 

 

Ebersbacher Ringerjugend erfolgreich bei den Württembergischen Meisterschaften

 

Am vergangenen Wochenende fanden in Schorndorf die Württembergischen Meisterschaften der griechisch römisch Ringer statt. Am Samstag fanden die Einzelmeisterschaften statt. Für den SV Ebersbach gingen 9 Sportler auf die Matten. Insgesamt konnten wir 5 Medaillen mit nach Hause nehmen. Bei der Vereinswertung konnten wir in der B-Jugend alle anderen Württembergischen Vereine hinter uns lassen und wurden Sieger. Herausragend ist der Württembergische Meistertitel für Henrik Roos in der Gewichtsklasse bis 44 kg. Bis 52 kg wurde Ali Ünal achter und Justin Taranenko dreizehnter. In der Gewichtsklasse bis 57 kg konnte sich Ismail Tashuev den Vizemeistertitel sichern, vor Luca Deininger der dritter wurde. Bis 75 kg wurde Iljas Biltoev ebenfalls Vizemeister. Bei den A-Jugendlichen konnte sich David Schneider bis 48 kg auch den Vizemeistertitel sichern. Andre´ Steinwand wurde bis 71 kg neunter. Ashab Tashuev errang den dritten Platz bis 80 kg.  Sehr erfreulich aus Ebersbacher Sicht ist die Tatsache, dass gleich fünf Sportler eine Einladung zu den Vorbereitungslehrgängen für die Deutschen Meisterschaften erhalten haben.

Herzlichen Glückwunsch zu den gezeigten Leistungen und viel Erfolg auf den Lehrgängen.

 

 

3. Platz bei den Württembergischen Mannschaftsmeisterschaften der Schüler für den Sportverein Ebersbach

 

Am Sonntag fanden dann die Württembergischen Mannschaftsmeisterschaften ebenfalls in Schorndorf statt. Der SVE stellte erstmals seit mehr als 30 Jahren wieder eine Schülermannschaft. Nach fünf packenden und hochspannenden Kämpfen von denen drei gewonnen wurden und zwei denkbar knapp verloren gingen erreichten unsere Nachwuchsathleten völlig verdient den hervorragenden dritten Platz und verpassten denkbar knapp die Qualifikation zu den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften. Für Ebersbach standen folgende Athleten, die allesamt beherzt gekämpft haben, auf der Matte: Max Rehm, Islam Tashuev, Kris Nietmann, Lenny Hetzinger, Anvar Tashuev, Henrik Roos, David Schneider, Ali Ünal,Luca Deininger, Ismail Tashuev und Iljas Biltoev.

Riesenleistung der Jungs!

Ein Dank gilt den Sportlern für die gezeigten Leistungen, die mit sehr viel Ehrgeiz und Einsatz diesen Erfolgt erkämpft haben.

Ein Dank auch an die Trainer und Betreuer die das ganze Wochenende in Schorndorf in der Halle vollen Einsatz gezeigt haben. Danke auch an die mitgereisten Eltern und Fans die unsere Jungs unterstützt haben.

                                                                                                                                                           

 

SV Ebersbach 1910 e.V.                                                               28.01.201

Abt Ringen

Bezirksmeisterschaften Bezirk III im Gr.-Röm. Stil in Ebersbach

 

Am vergangenen Samstag den 27.01.2018 sind wir mit 16 Jugendringer zu den Bezirksmeisterschaften nach Röhlingen gefahren.

Dieses Turnier wurde im Gr.-Röm. Stil gerungen.

Es war ein stark besetztes Turnier und jeder unsere Ringer hat sehr gute Leistungen gezeigt.

Folgende Platzierungen haben wir erreicht

 

In der A - Jugend gingen wir mit 1 Ringern an den Start.

Ashab Tashuev                    bis 80 kg         2. Platz

In der B - Jugend gingen wir mit 7 Ringern an den Start.

Ismail Tashuev                     bis 52 kg         1. Platz

David Schneider                  bis 52 kg         2. Platz

Ali Ünal                                  bis 57 kg         2. Platz

Luca Deininger                     bis 57 kg         3. Platz

Moritz Hölz                           bis 57 kg         4. Platz

Kevin Taranuuha                 bis 57 kg         6. Platz

Ilias Biltoev                           bis 75 kg         2. Platz

 

In der C-Jugend gingen wir mit 2 Ringern an den Start.

Max Rehm                             bis 28 kg         3. Platz

Anvar Tashuev                     bis 42 kg         4. Platz

 

In der D - Jugend gingen wir mit 4 Ringern an den Start.

Islam Tashuev                      bis 32 kg         1. Platz

Ole Spieht                             bis 32 kg         3. Platz

Enes Kanal                           bis 36 kg         2. Platz

Nick Dwischi                        bis 36 kg         4. Platz

 

Im großem und ganzem können wir mit den Leistungen zufrieden sein. Der ein oder andere sollte sich noch mehr konzentrieren und das erlernte vom Training umsetzen. Mit etwas mehr Mut und Vertrauen in die eigene Leistung, wären eventuell noch bessere Platzierungen möglich gewesen. Ein großer Dank schön an all die Helfer im Hintergrund die das Turnier zu einem tollen Erfolg verholfen haben.

 

 

SV Ebersbach 1910 e.V.                                                               20.01.201

 

Abt Ringen

 

Bezirksmeisterschaften Bezirk III im Freien Stil in Röhlingen

 

Am vergangenen Samstag den 20.01.2018 sind wir mit 16 Jugendringer zu den Bezirksmeisterschaften nach Röhlingen gefahren.

Dieses Turnier wurde im Freien Stil gerungen.

Es war ein stark besetztes Turnier und jeder unsere Ringer hat sehr gute Leistungen gezeigt.

Folgende Platzierungen haben wir erreicht

 

In der A - Jugend gingen wir mit 1 Ringern an den Start.

Ashab Tashuev                    bis 80 kg         1. Platz

 

In der B - Jugend gingen wir mit 7 Ringern an den Start.

Henrik Roos                         bis 48 kg         1. Platz

Ismail Tashuev                     bis 52 kg         1. Platz

David Schneider                  bis 52 kg         6. Platz

Luca Deininger                    bis 57 kg         2. Platz

Moritz Hölz                           bis 57 kg         3. Platz

Kevin Taranuuha                 bis 57 kg         5. Platz

Ilias Biltoev                           bis 75 kg         1. Platz

 

In der C-Jugend gingen wir mit 3 Ringern an den Start.

Max Rehm                             bis 28 kg         3. Platz

Lenny Hetzinger                  bis 40 kg         6. Platz

Anvar Tashuev                     bis 42 kg         4. Platz

 

In der D - Jugend gingen wir mit 5 Ringern an den Start.

Islam Tashuev                      bis 32 kg         1. Platz

Ole Spieht                            bis 32 kg         4. Platz

Enes Kanal                           bis 36 kg         3. Platz

Kris Nietmann                      bis 36 kg         4. Platz

Nick Dwischi                         bis 39 kg         4. Platz

 

Im großem und ganzem können wir mit den Leistungen zufrieden sein. Der ein oder andere sollte sich noch mehr konzentrieren und das erlernte vom Training umsetzen. Mit etwas mehr Mut und Vertrauen in die eigene Leistung, wären eventuell noch bessere Platzierungen möglich gewesen.

Am Samstag den 27.01.2018 finden die Bezirksmeisterschaften im Gr.-Röm. Stil in Ebersbach statt. Die Jungs freuen sich auf Ihre Unterstützung, für das leibliche Wohl ist gesorgt.

 

Jugendleiter

Matthias Deininger                

         

 

 

 

Ebersbacher Ringer in Budapest auf der Matte!

 

 

 

Am Freitag, 12. Januar machten sich 6 Ringer mit ihren 2 Betreuern mit einem Kleinbus auf den Weg in das ungarische Budapest. Nach 8 1/2 Stunden Fahrt trafen die Ringer in der Ringerhalle ein, wo wir von unseren ungarischen Mannschaftsringer Bence Kovacs uns in Empfang genommen wurden. Nach Besichtigung der Halle gingen wir zu Bence nach Hause wo alle unglaublich herzlichst mit einem Abendessen in Empfang genommen wurden. Wir konnten unseren Augen kaum glauben, hatte doch die Familie Kovacs für jeden von uns ein Bett mit kompletten Bettzeug für uns bereitgestellt. Nach kurzer Nacht gab es am Samstag um 7 Uhr es ein reichhaltiges Frühstück, so dass wir alle gestärkt um 8 Uhr in der Halle waren und pünktlich zum Wiegen gehen konnten.

Um 10 Uhr ging das Turnier dann auch endlich los. Es wurde auf  5 Matten mit 320 Jugendlichen aus Ungarn, Tschechien und der Slowakei gerungen!

Da die Gewichtsklassen etwas anders waren als auf Turnieren in Deutschland, gingen alle in einer etwas höheren Gewichtsklasse an den Start. Henrik Roos und David Schneider kämpften bei den Jahrgängen 2003-2004 in der Gewichtsklasse bis 50 kg um die Medaillen. David hatte das etwas günstigere los und konnte mit einem Sieg und einer Niederlage um Platz 3-5 kämpfen den er leider nach hartem Kampf verlor und den 5. Platz belegte. Henrik musste dagegen 4 Kämpfe machen wovon er 3 siegreich gestalten konnte um danach um die Bronzemedaille zu kämpfen die er sich dann auch nicht mehr nehmen ließ.

Moritz Hölzl und Luca Deininger kämpfen in den Jahrgängen 05/06 in der Gewichtsklasse bis 58 kg um die Medaillen. Luca bestritt seine Gruppe mit zwei Siegen und einer Niederlage und war somit im kleinen Finale. Genauso erging es Moritz, so dass die beiden im kleinen Finale gegeneinander kämpfen mussten. Diesen Kampf konnte Luca dann gewinnen und sich die Bronzemedaille sichern.

André Steinwand startete in der Klasse bis 71 kg bei den Kadetten. Den ersten Kampf unterlag André nach hartem Kampf ganz knapp. Im zweiten Kampf lief es dann besser und er konnte als Sieger von der Matte gehen. Im Kampf um Platz 3 war er dann körperlich einfach zu unterlegen, so dass er sich mit einem sehr guten 5. Platz begnügen musste.

Stefan Weller startete bei den Junioren bis 67 kg. Er hatte einen wirklich sehr starken Gegner den er eigentlich klar beherrschte. Doch im zweiten Kampfabschnitt machte sein Gegner eine Aktion über das Bein was eigentlich nicht erlaubt war. Aus dieser Aktion bekam er dennoch die Punkte zugesprochen und Stefan verlor knapp mit 6:7. Für ihn war das Turnier anschließend beendet, da sein Gegner auf dem Weg ins Finale ebenfalls verlor.

 

Abends stand dann noch eine Stadtbesichtigung auf dem Programm. Für die, welche noch fit waren, ging es mit Bence ins wunderschöne nächtliche Budapest, wo wir eine kleine Sightseeing Tour machten. Am Sonntagmorgen nach dem Frühstück machten wir uns dann wieder auf dem Weg in die Heimat, die wir um ca. 18 Uhr wieder erreichten.

Als Resümee konnte man festhalten, dass es für alle Beteiligten ein tolles Erlebnis war! Wie waren auch sehr zufrieden über das Abschneiden unserer Athleten beim Wettkampf trotz der höheren Gewichtsklassen!

Bedanken wollen wir uns ganz herzlich bei Familie Kovacs,  die uns alle Wünsche von den Lippen abgelesen und uns bei sich untergebracht hatten. Natürlich auch bei unseren Betreuern Hansi und Klaus, die sich das Wochenende Zeit genommen hatten, um uns in Budapest zu unterstützen! Und zu guter Letzt möchten wir uns bei Hermann Wirth von der SVE Fußballjugend bedanken, welcher uns einen Kleinbus zur Verfügung stellte.

 

 

 

Stefan Weller hat Ticket zur Deutschen Meisterschaft gelöst

 

 

 

Mit einem Turniersieg am vergangenen Samstag bei den offenen Baden Württembergischen Meisterschaften im Nordbadischen Östringen, konnte Stefan Weller sein Ticket zu den Deutschen Meisterschaften, die vom 16. bis 18.03.2018 ebenfalls in Nordbaden stattfinden, lösen.

Eindrucksvoll startete Stefan in das Turnier und besiegte den Eschbacher Silas Rombach durch Anreißer und einem Armzug technisch überlegen mit 10:1 Punkten.

Alexander Riefling vom ASV Ladenburg, dem späteren zweit platzierten, konnte es danach kaum glauben das Stefan in der zweiten Hälfte seines nächsten Kampfes noch mal eine Schippe Energie aufbringen konnte und diese Leistung in Punkte umsetzte. Selbst zwei Verwarnungen, welche dem neuen Regelwerk und der noch nicht erlangten Praxis dazu geschuldet war, konnte diesem 8:6 Punktsieg nichts anhaben.

Zu guter Letzt, fertigte Stefan noch Marcel Dittrich aus Radolfzell mit einem Ausheber aus der Bodenlage ab und bekam aus Anerkennung nach dem Turnier vom Landestrainer des WRV die erkämpfte Nominierung zu den Meisterschaften der Bundesrepublik Deutschland.

 

Stefan Weller
SV Ebersbach

Silas Rombach
SV Eschbach 1967

TÜ 4:1

10 : 1

 
 

Stefan Weller
SV Ebersbach

Alexander Riefling
ASV Ladenburg

PS 3:1

8 : 6

 
 

Stefan Weller
SV Ebersbach

Marcel Dittrich
VFK Eiche Radolfzell e.V.

TÜ 4:0

8 : 0