Berichte

15.09.2012

KV 95 Stuttgart  – SV Ebersbach 22:15

Bessere Chancen ausgerechnet!

 

Im zweiten Kampf dieser Saison fuhren die Ringer um Trainer Jörg Sänger  zum Kampf nach Stuttgart zum KV 95. Nachdem die Stuttgarter eine Woche zuvor so deutlich gegen den Titelaspirant Benningen verloren hatten, rechnete sich die Ebersbacher Mannschaft mit einer guten Aufstellung ebenfalls einen Sieg aus. Jedoch stellte auch die Stuttgarter Mannschaft ihre Mannschaft um, so dass es ein schwerer aber dennoch spannender und attraktiver Ringerabend wurde. Zur Halbzeit führten die SVE-Athleten noch mit 12:8. Dann verließ die Ebersbacher Mannschaft auch etwas das Glück und der ein oder andere Ringer konnte nicht die Leistung abrufen, die für einen Mannschaftssieg gereicht hätten. Nach zehn Kämpfen ging der Sieg dann zu Recht an die Stuttgarter Mannschaft.

 

Wer sich die Kämpfe gerne sehen möchte, kann sie sich auf YouTube unter “RingenSVE“ anschauen. Gerne kann der Kanal abonniert werden. Dann werdet Ihr bei jeder Neueinstellung von Kämpfen automatisch benachrichtigt.

 

Am kommenden Samstag bestreitet unsere erste Mannschaft ihren Heimkampf gegen den diesjährigen WRV-Pokalgewinner, den AC Röhlingen.

Die zweite Mannschaft trifft im Vorkampf ebenfalls auf die Reservestaffel der TSG Nattheim. Wir wünschen beiden Mannschaften sowie unserer Jugendmannschaft viel Erfolg!

Bis 55KG(F) Viktor Ivateev – Moritz Kessel (Einzel-/Mannschaftswertung 0:4/0:4)

Moritz Kessel verdient zuerst einmal den Respekt seiner Mannschaft für das Abkochen auf 55kg. Moritz hatte gegen den jungen Viktor Ivanteev in allen drei Runden keine Mühe. Nachdem der SVE-Athlet seine Wertungen vorwiegend im Bodenkampf holte, ging der Kampf vorzeitig durch technische Überlegenheit des Ebersbacher zu Ende.

Bis 120KG (G) Nicolas Penzer – Ioan Burlica (0:4/0:8)

Auch Ioan Burlica bestätigte seine gute Form der letzten Woche. Gegen den Stuttgarter Nicolas Penzer holte der Ebersbacher ebenfalls seine Punkte im Bodenkampf mit Durchdrehern und Seitenaufreissern. Nachdem die ersten beiden Runden bereits vorzeitig gewonnen worden, krönte der SVE-Athlet seinen Kampf in der dritten Runde mit einen Schultersieg.

Bis 60KG(G) Magomed Makaev – Vural Sütcü (4:0/4:8)

Vural Sütcü hatte es mit den stark ringenden Magomed Makaev zu tun. Nachdem sich er Stuttgarter bereits in der ersten Aktion an der Hand verletzte, führte er den Kampf unbeirrt fort. Der Ebersbacher fand gegen die schnellen Aktionen (Wurf über die Brust) seines Gegners keine Abwehrmöglichkeiten und musste den Kampf bereits in der ersten Runde durch eine Schulterniederlage verloren geben.

Bis 96KG(F) Martin Artukovic – Andreas Nutsch (0:4/4:12)

Andreas Nutsch kämpfte gegen seinen jüngeren Gegner Martin Artukovic beherzt und übernahm so in der ersten Runde durch die Abwehr der Beinangriffe seines Kontrahenten die Kontrolle des Kampfgeschehens. Nachdem die erste Runde bereits vorzeitig gewonnen werden konnte, konterte der SVE-Athlet den Stuttgarter in der zweiten Runde im Bodenkampf entscheidend aus, was zu einem vorzeitigen Schultersieg führte.

Bis 66KG(F) Dominik Kuhner – Steffen Wagner (4:0/8:12)

Steffen Wagner gab gegen den erfahrenen Dominik Kuhner seinen Einstand in der ersten Mannschaft. Leider fand der Ebersbacher aber in allen drei Runden nicht zu seinen Kampfstil, so dass alle drei Runden vorzeitig durch Beinangriffe im Standkampf sowie Durchdrehern und Beinspindeln im Bodenkampf abgegeben wurden.

Bis 84KG(G) Valerij Povalaev – Claus Kopp (4:0/12:12)

Auch Claus Kopp gab gegen Valerij Povalaev seinen Einstand in der ersten Mannschaft. Der 13kg leichtere Ebersbacher zeigte gegen den sonst so stark ringenden Stuttgarter eine super Vorstellung. Der SVE-Athlet beschäftigte seinen Gegner immer wieder im Standkampf uns spielte da seine Schnelligkeit aus. Nachdem die erste Runde sogar mit 1:0 gewonnen werden konnte und die zweite Runde mit 3:0 an den KV-ler ging, hatte der Ebersbacher in der dritten Runde im Bodenkampf keine Chance gegen den Aufreisser seines Kontrahenten. Dieser nutzte die Aktion für einen weiteren Schultersieg für die Stuttgarter Mannschaft.

Bis 66KG(G) Ilja Klasner – Gheorhge Zaharia (3:0/15:12)

Gheorghe Zaharia hatte mit dem deutschen jungen Spitzenathleten Ilja Klasner so seine Mühe. Der Stuttgarter spielte seine Größe und seine Hebelvorteile im Bodenkampf klar aus und brachte den Eberbacher auf die Verliererstraße. Nach drei Runden musste der Kampf durch eine Punktniederlage abgegeben werden.

Bis 84KG(F) Sergej Lokhov – Jörg Sänger (3:0/18:12)

Jörg Sänger hatte an diesen Kampfabend mit Sergej Lokhov seinen Meister gefunden. Der Ebersbacher konnte gegen den mit sehr viel Kraft ringenden Stuttgarter nicht wie gewohnt seine Routine ausspielen. Der KV-ler hatte in allen drei Runden immer eine Kohle mehr im Feuer, so dass der Kampf nach Punkten abgegeben werden musste.

Bis 74KG(F) Alan Omer – Franco Meinero (0:3/18:15)

Franco Meinero zeigte gegen Alan Omer eine beherzten Kampf. Immer wieder zwängte der Ebersbacher seinen Gegner seinen Kampfstil auf und war mit Beinangriffen erfolgreich. Der SVE-Athlet ließ über alle drei Runden nichts anbrennen und brachte so seinen Kampf klar mit einem Punktsieg nach Hause.

Bis 74KG(G) Roman Berko – Markus Ganssloser (4:0/22:15)

Markus Ganssloser hätte das Mannschaftsergebnis im letzten Kampf noch drehen können. Dazu ließ es ihn aber sein starker Gegner Roman Berko nicht kommen. Der Stuttgarter dominierte den Kampf klar über alle drei Runden. Der Ebersbacher war bereits zum Schluss der ersten und zweiten Runde am Rande einer Schulterniederlage. Nur der Gong konnte ihn immer wieder retten. So ging der Kampf vorzeitig durch technische Überlegenheit des KV-lers vorzeitig verloren.

_____________________________________________________________________________________________________________

09.09.2012

SV Ebersbach – KG Königsbronn/Amstetten 22:14

Saisonauftakt nach Maß! 

 

Im ersten Kampf dieser Saison und ersten Heimkampf empfing die Heimmannschaft die Gästemannschaft der KG Königsbronn/Amstetten.

Nachdem die Ebersbacher Ringer um Trainer Jörg Sänger eine tolle Vorbereitung auf die diesjährige Saison hingelegt haben, waren alle heiß auf den ersten Kampf und wollten sehen wo sie momentan stehen.

Der Auftaktkampf war ein Einstand, wie er nicht besser hätte sein können. Nachdem alle Kaderringer verletzungsfrei waren, konnte der Ebersbacher Trainer aus den vollen schöpfen und beide Mannschaften optimal aufstellen.

Nach den drei nicht vorhersehbaren Schultersiegen von Andreas und Max Nutsch sowie von Jörg Sänger und den tollen Leistungen der anderen Ringer war der erste Mannschaftssieg in dieser Saison perfekt!  Auch die Reservestaffel konnte gegen die Reservestaffel der KG Amstetten/Königsbronn einen klaren 38:9 Erfolg verbuchen! Herzlichen Glückwunsch an beide Mannschaften!

Beide Mannschaften zeigten einem tollen Publikum sehenswerte und interessante Kämpfe, die Freude auf mehr spannende Kämpfe machen!

 

Bis 55KG(F) Frederik Lehleiter – Akif Sen (Einzel-/Mannschaftswertung 0:4/0:4)

Frederik Lehleiter ging gegen Akif Sen sehr beherzt in den Kampf. Über drei Runden konnte der Ebersbacher gut mit ringen und gab alle drei Runden nur knapp nach Punkten ab. Da der SVE-Athlet jedoch mit Übergewicht startete gingen die vollen vier Punkte an die Gästemannschaft.                                                                                  

Bis 120KG (G) Ioan Burlica – Sascha Gatzky (4:0/4:4)

Ioan Burlica beherrschte seinen Gegner Sascha Gatzky ohne Mühen. Nachdem der Ebersbacher seinen Kontrahenten immer wieder in die Bodenlage brachte, drehte er diesen dann nach Belieben durch.  Nach drei Runden konnte sich der Ebersbacher als technischer Überlegenheitssieger feiern lassen.

Bis 60KG(G) Vural Sütcü – Cengiz Sen (0:3/4:7)

Unser Neuzugang Vural Sütcu bestritt seinen ersten Kampf für den SVE ausgerechnet gegen seinen alten Verein. Hier wollte sich der Neu Ebersbacher gegen Cengiz Sen behaupten. Jedoch war der Königsbronner immer etwas aktiver, so dass der Kampf nach Punkten verloren gegeben werden musste.

Bis 96KG(F) Andreas Nutsch – Armin Ott (4:0/8:7)

Andreas Nutsch zeigte gegen den über zehn Kilogramm schwereren Armin Ott einen beherzten Kampf. Nachdem die erste Runde knapp mit 1:0 gewonnen wurde, schulterte der SVE-Athlet seinen Gegner in der zweiten Runde entscheidend.

Bis 66KG(F) Max Nutsch – Marius Slavu (4:0/12:7)

Max Nutsch und Marius Slavu zeigten einen spannenden Kampf auf Augenhöhe. In den ersten beiden Runden wurde sich gegenseitig nichts geschenkt. In der dritten Runde konterte der Ebersbacher seinen Gegner in der Bodenlage und schulterte ihn daraufhin. Die Halle tobte und Max konnte sich als Schultersieger feiern lassen.

Bis 84KG(G) Alexander Ganssloser – Klaus Janitschek (0:3/12:10)

Alexander Ganssloser war gegen den Königsbronner Routinier Klaus Janitschek hervorragend eingestellt. Der Ebersbacher versuchte in allen drei Runden immer wieder seine Stilart dem Kontrahenten auf zu zwingen, was teilweise auch sehr gut gelang. So kam der Gastringer nie so richtig in den Kampf. Lediglich im Bodenkampf konnte er seine ganze Erfahrung gegen den SVE-Athleten ausspielen und punkten. Am Ende ging der Kampf nach Punkten verloren, aber die Ebersbacher Zuschauer waren voll zufrieden.

Bis 66KG(G) Gheorghe Zaharia – Dervis Cenk (3:1/15:11)

Gheorghe Zaharia steckte gegen Dervis Cenk wahrscheinlich noch die 40-stündige Busfahrt aus Rumänien in den Knochen. Zwar beherrschte der SVE-Athlet seinen Kontrahenten über alle drei Runden, aber es fehlten die technischen Angriffe im Stand und Bodenkampf. Wir sind aber alle überzeugt, dass der Ebersbacher in den folgenden Kämpfen zu seiner alten Stärke zurück finden und ein wichtiger Punktelieferant für den SVE sein wird.

Bis 84KG(F) Jörg Sänger – Rustam Hozaev (4:0/19:11)

Jörg Sänger und Rustam Hozaev zeigten einen ausgeglichenen Kampf. Beide Gegner schenkten sich nichts. In der zweiten Runde konnte der Ebersbacher seinen Kontrahenten in der Bodenlage auskontern und drei Sekunden vor Ende dieser Runde auf die Schultern legen. Dies war dann bereits die Vorentscheidung des Kampfabends und der Mannschaftssieg war bereits zum Greifen nahe.

Bis 74KG(F) Franco Meinero – Emil Slavu (0:3/19:14)

Franco Meinero wollte gegen Emil Slavu den Sack endgültig zu machen und die zwei wichtigen Mannschaftspunkte nach Hause entführen. Vorbildlich auf seinen Gegner eingestellt, ließ der Ebersbacher n allen drei Runden nichts zu, so dass die einzelnen Runden jeweils nur denkbar knapp an den Gästeringer gingen.

Bis 74KG(G) Markus Ganssloser – Alexander Klingl (3:0/22:14)

Markus Ganssloser  zeigte sich gegen Alexander Klingl bereits in guter Form. Der Ebersbacher bestimmte von Anfang an den Kampf und kam so in allen drei Runden mit guten Aktionen im Standkampf zu Rundengewinnen. Am Ende konnte sich der SVE-Athlet als Punktesieger feiern lassen.