SV Ebersbach Ringerjugend News

Ringerjugend: Punktverlust im Letzten Pool Kampf

Veröffentlicht von Administrator (admin) am 20 Nov 2011
SV Ebersbach Ringerjugend News >>

Nach einer 5 Wöchigen Pause für unsere Jugendringer war am Freitag der letzte Rückrundenkampf. Zu Gast war die TSG Nattheim, die im Vorkampf  noch klar besiegt wurden. Mit einem 32:32 Unentschieden ging der Kampf ohne Sieger zu Ende.

Der erste Kampf wurde im Freistil ausgetragen. Bis 28 kg  hatte Luca Fritz keinen Gegner ( 4:0 ). Bis 75 kg ging Niko Papadopoulos geschwächt  durch eine Erkrankung auf die Matte und verlor entscheidend ( 4:4 ). Bis 31 kg hatte Tim Staudenmaier keine Chance und verlor entscheidend ( 4:8 ). Bis 54 kg war der Gegner von Selina Wühr körperlich zu stark und sie verlor entscheidend ( 4:12 ). Bis 34 kg stand Stefan Weller erstmals in der Mannschaft  und besiegte seinen Gegner, der zudem noch zu schwer war, in der ersten Runde ( 8:12 ). Bis 46 kg stand Niklas Nutsch auf der Matte und schulterte seinen Gegner in der zweiten Runde ( 12:12 ). Bis 38 kg schulterte Justin Elwert seinen Gegner in der ersten Runde ( 16:12 ). In der Gewichtsklasse bis 42 kg hatte Magnus Eißner einen starken Gegner und verlor leider in der zweiten Runde entscheidend (16:16 ). Im zweiten Kampf, der im griechisch römischen Stil ausgetragen wurde hatte Luca Fritz bis 28 kg wiederum keinen Gegner ( 20:16 ). Bis 75 kg verlor Florian Wühr in der ersten Runde entscheidend ( 20:20 ). Bis 31 kg hielt Tim Staudenmaier gut mit, konnte aber eine Schulterniederlage nicht verhindern ( 20:24 ). Bis 54 kg konnte Selina Wühr ihren zweiten Kampf leider auch nicht gewinnen ( 20:28 ). Bis 34 kg hatte Justin Elwert viel Glück , dass er seinen Gegner in der zweiten Runde noch deutlich besiegen konnte und so zu einem technischen Überlegenheitssieg kam ( 24:28 ). Bis 46 kg besiegte Niklas Nutsch seinen Gegner in der ersten Runde entscheidend ( 28:28 ). Bis 38 kg verlief der Kampf eineinhalb Minuten harmlos, ehe Andre´ Steinwand seinen Gegner auf beide Schultern legte ( 32 :28 ). Im letzten Kampf des Tages hatte Magnus Eißner wieder eine sehr schwere Aufgabe, die er nicht lösen konnte und verlor entscheidend ( 32:32 ).

Das Remis war letztlich ein gerechtes Ergebnis, das das Kampfgeschehen auf der Matte spiegelt. Trotz des Unentschiedens können wir nun ohne Niederlage dem Halbfinale entgegenfiebern. Wir hoffen, dass die Kranken- und verletztenliste bis zum kommenden Kampftag etwas kleiner wird.

Das Halbfinale findet bereits am Freitag den 25.11. in Faurndau in der TV Turnhalle statt.

Beginn ist um 19:00 Uhr. Wir hoffen auf zahlreiche Schlachtenbumler und Fans, die uns lautstark unterstützen, um unser Ziel ins Finale Vorzudringen, auch erreichen zu können.

Zuletzt geändert am: 22 Nov 2011 um 12:58

Zurück