Kampfberichte 2016

RINGEN: Zweiter Kampf - zweiter Sieg

Veröffentlicht von Mario Schmidtke (mario.schmidtke) am 11 Sep 2016
Kampfberichte 2016 >>

SV Ebersbach – AV Hardt 24:2

 

 

Zweiter Kampf – zweiter Sieg!

Zum zweiten Kampf in der neuen Saison in der Verbandsliga empfing die Mannschaft um Trainer Jörg Sänger  die Schwarzwälder Mannschaft, den AV Hardt.

Nachdem die Ebersbacher Mannschaft bereits ihren ersten Kampf gegen den SV Dürbheim grandios mit 22:8 gewinnen konnte, legte sie in diesen Kampf noch einen drauf. Neun von zehn Begegnungen konnten die Filstäler für sich entscheiden und die Hardter Mannschaft mit 24:2 wieder in den Schwatzwald zurück schicken.

Nach dem Wiegen sah es nicht so aus, als würden die SVE-Athleten den Kampf so stark dominieren. Aber es zeigte sich wieder einmal die tolle Kampfmoral jedes einzelnen Ringers und der Zusammenhalt der Mannschaft untereinander und zusammen mit seinen Fans. Das war großes Kino an diesem Abend und wieder eine gute Werbung für unseren Ringkampfsport! Danke und herzlichen Glückwunsch Jungs! Ihr habt Euch den derzeitigen ersten Tabellenrang in der Verbandsliga redlich verdient!

Am kommenden Samstag geht es dann auf die Ostalb zur TSG Nattheim, welche ihre beiden ersten Kämpfe leider verloren geben mussten und den derzeitigen letzten Tabellenplatz einnimmt.

Mit der tollen Kampfmoral aus den ersten beiden Kämpfen, sollte hoffentlich ein weiterer Sieg auf das Konto des SV Ebersbach hinzukommen, wobei die Nattheimer Mannschaft nicht unterschätzt werden sollte. Wir wünschen unserer Mannschaft viel Erfolg!

 

Die Kämpfe der ersten Mannschaft können nochmals auf Youtube unter “RingenSVE“ angeschaut werden!

Bis 57KG(F) Stefan Weller – Adrian Jauch (Einzel-/Mannschaftswertung 1:0/1:0)

Stefan Weller nutzte gegen Adrian Jauch die erste Kampfhälfte, um sich ein 6:0 Punktepolster anzulegen. In der zweiten Kampfhälfte kam der Hardter Athlet noch auf 6:4 Punkten heran, was gleichzeitig den ersten Sieg des Abends bedeutete.

Bis 130KG (G) Marcin Nowakowski – Tomislav Lavric (0:2/1:2)

Trotz seiner 4:0 Punkteniederlage wusste der Ebersbacher Marcin Nowakowski gegen den starken Tomislav Lavric zu überzeugen. Beide Athleten zeigten einen Kampf auf Augenhöhe, wobei die Wertungen des Gästeringers nur durch Passivität des Ebersbacher zustande kamen. Es viel über sechs Kampfminuten nicht eine technische Wertung.

Bis 61KG(G) Jan Seidl – Josip Nad (4:0/5:2)

Jan Seidl rang gegen Josip Nad wie entfesselt und ließ seinen Gegner nicht dem Hauch einer Chance. Der Ebersbacher demonstrierte sein technisches Repertoire nach Belieben und kam noch vorm Pausenpfiff zu seinen verdienten 16:0 technischen Überlegenheitssieg.

Bis 98KG(F) Bogdan Krzyzanski – Tobias Klausmann (4:0/9:2)

Auch Bogdan Krzyzanski zeigte gegen Tobias Klausmann sein ganzes Können. Der Ebersbacher holte mit Beinangriffen und Durchdrehern Wertung um Wertung und konnte sich ebenfalls nach knapp zwei Kampfminuten als technischer Überlegenheitssieger feiern lassen.

Bis 66KG(F) Niklas Nutsch – Daniel Broghammer (2:0/11:2)

Niklas Nutsch und Daniel Broghammer zeigten einen ausgeglichenen Kampf über die gesamte Kampfzeit. Der Ebersbacher stellte sich gut auf den Stil seines Gegners ein und war über den gesamten Kampfverlauf der cleverere Ringer. So kam der Ebersbacher mit Beinangriffen zu Wertungen und holte mit seinem 9:2 Punktsieg weitere wichtige Mannschaftspunkte für den Gesamterfolg.

Bis 86KG(G) Stefan Sigler – Manuel Dieterle (2:0/13:2)

Stefan Sigler spielte über die gesamte Kampfzeit gegen Manuel Dieterle seine physischen und physischen Vorteile aus. Der Ebersbacher kam mit Runterreißern am Kopf immer wieder zu Wertungen und konnte mit seinem 6:0 Punktsieg auch weitere wichtige Mannschaftspunkte beisteuern.

Bis 66KG(G) Oliver Müller – Bogdan Zaharia (2:0/15:2)

Oliver Müller ließ seinen Gegner Bogdan Zaharia in der ersten Kampfhälfte ziemlich blass aussehen. Der Ebersbacher bestimmte den Kampf, so dass sein Gegner nach drei Minuten bereits dreimal wegen Passivität vom Kampfrichter angezählt wurde. In der zweiten Kampfhälfte führte dann der SVE-Athlet bereits mit 10:0 Punkten, bevor der Hardter Athlet besser in den Kampf kam und auf 13:8 verkürzte. Doch Oliver ließ sich den Sieg nicht mehr aus der Hand nehmen und siegte verdient nach Punkten.

Bis 86KG(F) Vadim Kozanov – Thomas Hettich (4:0/19:2)

Vadim Kozanov bestritt seinen ersten Heimkampf für den SVE und präsentierte sich den Ebersbacher Fans von seiner besten Seite. Der Ebersbacher kam mit Beinangriffen und Runterreißern gegen Thomas Hettich zu Wertungen. In der fünften Kampfminute war auch dieser Kampf vorzeitig durch die technische Überlegenheit des SVE-Athleten beendet.

Bis 75KG(F) Max Nutsch – Marcus King (4:0/23:2)

Max Nutsch zeigte gegen Marcus King einen beherzten Kampf und bestimmte von der ersten Sekunde an das Kampfgeschehen. So zeigte der Ebersbacher tolle immer wieder tolle Beinangriffe und eine Art Unterachselwurf. Mit dem Pausenpfiff erzielte der Ebersbacher die letzte Wertung, welche für seinen technischen Überlegenheitssieg noch fehlte. Der Applaus der Ebersbacher Fans fand kein Ende.

Bis 75KG(G) Hans-Jörg Scherr – Semih Bosyan (1:0/24:2)

Hans-Jörg Scherr hatte mit Semih Bosyan einen sehr guten und unbequemen Gegner. So schenkten sich auch beide Athleten nichts und wurden abwechselnd vom Kampfrichter wegen Passivität ermahnt. Der SVE-Athlet nutzte wie bereits im Kampf vor einer Woche, die angeordnete Bodenlage um mit seinen Ausheber mit anschließendem Wurf über die Brust mit 4:0 in Führung zu gehen. Diesen Vorsprung verteidigte dann der Ebersbacher in der zweiten Kampfhälfte, wobei seinen Gegner eine zweifelhafte Zweierwertung zugesprochen bekam.  Am Ende reichte es dennoch zum wohlverdienten Punktsieg.

Zuletzt geändert am: 11 Sep 2016 um 15:40

Zurück