Kampfberichte 2016

RINGEN: Korber Löwen wurden gezähmt

Veröffentlicht von Mario Schmidtke (mario.schmidtke) am 09 Oct 2016
Kampfberichte 2016 >>

 

SC Korb - SV Ebersbach 12:19

Korber Löwen wurden gezähmt

Zum sechsten Kampf in dieser Saison ging es für die Mannschaft um Trainer Jörg Sänger nach Korb, zum SC Korb. Nachdem die Korber Löwen in dieser Saison aus der Landesliga wieder aufgestiegen sind und sich personell verstärkt haben, zählen sie mit zu den Topfavoriten in der diesjährigen Verbandsligasaison. Dieses untermauerten sie auch mit vier Siegen und nur einer Niederlage gegen den Topfavoriten, den RSV Benningen.

Die Ebersbacher war sich der Stärken der Korber Mannschaft bewusst, reiste aber voller Selbstbewusstsein an um auch diese Mannschaft zu schlagen und um ihre weiße Weste zu behalten. Dies gelang den SVE-Athleten auch eindrucksvoll. Die Ebersbacher Mannschaft zeigte an diesem Kampfabend wieder einmal eine geschlossene Mannschaftsleistung und konnte sechs der zehn Begegnungen für sich entscheiden und die Korber Löwen wurden in der Höhle der Löwen Handzahm gemacht.

Dies führte zum 19:12 Endergebnis und zur Verteidigung der momentanen Tabellenspitze in der Verbandsliga. Das wieder einmal eine souveräne Vorstellung unserer Jungs und eine weitere Werbung für unseren Ringkampfsport.

Am kommenden Samstag dürfte dann der vermeintlich schwerste Kampf zu erwarten sein. Die Mannschaft ist zu Gast beim Tabellennachbarn und bisher auch ungeschlagenen Titelaspiranten, den RSV Benningen.

Es werden wieder spannende und hoffentlich erfolgreiche Kämpfe zu sehen sein. Wir wünschen viel Erfolg!

 

Die Kämpfe der ersten Mannschaft können nochmals auf Youtube unter “RingenSVE“ angeschaut werden!

Bis 57KG(F) Rene Adam – Stefan Weller (Einzel-/Mannschaftswertung 0:3/0:3)Stefan Weller brauchte gegen Rene Adam die erste Kampfhälfte um sich auf den Kampfstil die richtige Antwort zu finden. In der zweiten Halbzeit zeigte dann der Ebersbacher wie man sich die Wertungen holt, um am Ende mit 11:2 zu siegen.

Bis 130KG (G) Roman Schatz – Marcin Nowakowski (0:3/0:6)Marvin Nowakowski dominierte gegen Roman Schatz das Kampfgeschehen. Nach einer 2:0 Halbzeitführung drehte der Ebersbacher immer weiter auf und der Korber Athlet musste mit mehreren Passivitätsverwarnungen diesen Tempo Tribut zollen und den Kampf mit 9:0 Punkten verloren geben.

Bis 61KG(G) Radoslaw Bierzanowski – Jan Seidl (2:0/2:6)Jan Seidl musste gegen Radoslaw Bierzanowski seine erste Saisonniederlage einstecken. Der Ebersbacher versuchte zwar immer wieder Techniken an seinen Gegner zu bringen, aber der Korber Athlet war einfach der Kampfbestimmende Ringer auf der Matte. Er ließ den SVE-Athleten immer wieder passiv aussehen, so dass am Ende der Kampfzeit eine 9:3 Punktniederlage hingenommen werden musste. Dennoch lieferte Jan eine ordentliche Leistung ab und verhinderte dadurch eine höhere Niederlage.

Bis 98KG(F) Felix Hagenbuch – Bogdan Krzyzanski (0:3/2:9)Bogdan Krzyzanski zeigte im sechsten Kampf seinen sechsten Sieg. Der Ebersbacher ließ den Korber Felix Hagenbuch nicht in den Kampf kommen und zermürbte ihn mit seiner dominanten Kampfweise. Der SVE-Athlet ging immer wieder vorwärts und holte sich Wertung um Wertung und kam so zu einen ungefährdeten 11:2 Punktsieg.

Bis 66KG(F) Tim Oswald – Niklas Nutsch (2:0/4:9)Niklas Nutsch verkaufte sich gegen den deutschen Spitzenringer Tim Oswald hervorragend. Er wehrte immer wieder die Angriffe seines Gegners ab und versuchte auch selber immer wieder eine Wertung zu holen. Am Ende der Kampfzeit stand zwar eine 4:1 Punktniederlage an, welche sich aber für den Ebersbacher und der gesamten Mannschaft wie ein Sieg anfühlte.

Bis 86KG(G) Felix Rohrwasser – Stefan Sigler (4:0/8:9)Stefan Sigler bestimmte den Kampf gegen Feix Rohrwasser und ließ seinen Gegner immer wieder passiv aussehen. Dreißig Sekunden vor Schluss der ersten Kampfrunde wurde dann der SVE-Athlet im Zwiegriff überrascht und ging durch einen Kopfhüftwurf auf beide Schultern.

Bis 66KG(G) Marc Schubert – Oliver Müller (0:4/8:13)Oliver Müller begann seinen Kampf gegen Marc Schubert etwas verhalten und studierte die Angriffsbemühungen seines Gegners. Nach der anfänglichen Passivität drehte dann der Ebersbacher auf und ließ seinen Gegner immer wieder passiv aussehen. Die angeordneten Bodenlagen nutze der SVE-Athlet dann aus, um mit Durchdrehern und Aufreissern sein Punktekonto anwachsen zu lassen. Nach knapp fünfeinhalb Minuten konnte sich Oliver Müller dann als 16:0 technischer Überlegenheitssieger feiern lassen.

Bis 86KG(F) Konstantin Druker – Vadim Kozanov (4:0/12:13)Bevor Vadim Kozanov gegen Konstantin Druker überhaupt in den Kampf kommen konnte, war er schon wieder vorbei. Der Korber Athlet nutzte die erste Aktion aus um anschließend den Ebersbacher in der Bodenlage nach Belieben durch zu drehen. Somit ging der Kampf mit 0:16 durch technische Überlegenheit des Heimringers verloren.

Bis 75KG(F) Kevin Schweter – Max Nutsch (0:2/12:15)Max Nutsch brachte mit seinen Punktsieg über Kevin Schweter die Vorentscheidung für den Sieg der Ebersbacher Mannschaft. Beide Akteure rangen auf Augenhöhe, bevor der Ebersbacher seinen Kontrahenten in der zweiten Kampfhälfte mit einer Viererwertung ins Hintertreffen brachte. Mit weiteren Aktionen baute dann der SVE-Athlet seine Führung aus und kam so zu seinen ungefährdeten 7:0 Punktsieg.

Bis 75KG(G) Johannes Rieger – Hans-Jörg Scherr (0:4/12:19)Im letzten Kampf des Abends traf Hans-Jörg Scherr auf Johannes Rieger. Der Ebersbacher nutzte seine physischen und physischen Vorteile voll aus, um seinen Gegner immer wieder passiv aussehen zu lassen. Aus einem Takedown heraus zeigte der Ebersbacher nach einem Ausheber wieder einer wunderbaren Wurf über die Brust, welche mit einer Fünferwertung belohnt wurde. Der Kampf wurde nach vier Kampfminuten und mehreren Durchdrehern durch technische Überlegenheit des SVE-Athleten abgebrochen und Hansi konnte sich zu Recht von den Ebersbacher Fans ausgiebig feiern lassen.

 

 

 

 

 

Zuletzt geändert am: 09 Oct 2016 um 17:06

Zurück