Berichte

 

Hier erfahren Sie alles Wissenswerte über unsere zweite Mannschaft

 

 

RINGEN II: Sieg in Möckmühl

Veröffentlicht von Mario Schmidtke (mario.schmidtke) am 15 Nov 2016
Berichte >>

Nachdem gegen Ehningen II gleich zu Beginn der Rückrunde ein Heimsieg gefeiert werden konnte, wollten die Ebersbacher Ringer nun auch gleich im folgenden Auswärtskampf gegen den Tabellenletzten Möckmühl punkten. Schon auf der Waage zeigte sich das dies nicht einfach werden würde.

Nachdem Möckmühl die letzten 3 Kämpfe nur mit sieben oder acht Ringern angetreten waren stellten sie nun eine komplette Mannschaft mit zum Teil neuen Ringern.

Es entwickelte sich ein spannender Kampf den wir mit Können, Kampfgeist und einer kleinen Portion Glück mit 19:13 für uns entscheiden konnten.

Alle Ringer zeigten durchweg starke Kämpfe. Mit dieser Einstellung sollte uns noch der eine oder andere Sieg gelingen.

 

Die Kämpfe im einzelnen

 

57kg Griechisch

Tim Staudenmaier hatte gegen den körperlich stärkeren Lars Fleischmann einen schweren Stand. Nach einer Unachtsamkeit kam er in die Bodenlage und musste sich wiederholt durchdrehen lassen. Lars Fleischmann gewann dadurch technisch überlegen mit 16:0

Wertung 0:4 (Mannschaftsergebnis 0:4)

 

130kg Griechisch

Markus Ganssloser begann stark gegen Klaus Herlein und kam immer wieder zu 2er Wertungen indem er seinen Gegner in die Bodenlage brachte und mit Durchdrehern punktete. Gegen Ende der ersten Halbzeit erzielte er mit einem Überwurf noch eine 4er Wertung und es stand 14:2 zur Pause.

Nach der Pause kam Markus nicht mehr richtig in den Kampf und musste Wertung für Wertung abgeben. Klaus Herlein nutzte die Schwächephase aus und konnte Markus nach 4:48 Minuten schultern.

Wertung 0:4 (Mannschaftsergebnis 0:8)

 

61kg Freistil

André Steinwand traf in der für ihn ungeliebten Stilart auf den Möckmühler Routinier Sven Rauhut. André kam mit der aggressiven Ringweise von Rauhut nicht klar und konnte selbst nicht dem Kampf bestimmen. Nach 2:30 wurde er in der Zange gefasst aus der er sich befreien und Rauhut aus der Aktion heraus direkt schultern konnte. Diese Technik muss uns André in der nächsten Trainingseinheit allen beibringen.

Wertung 4:0 (Mannschaftsergebnis 4:8)

 

98kg Freistil

Piotr Gabrynowicz zeigte gegen den deutlich schwereren Markus Egner einen cleveren Kampf. Nachdem er in der ersten Halbzeit mit 4:2 in Führung gegangen war konnte er in der zweiten Halbzeit nach einem Beinangriff und anschließenden Durchdrehern aus der Beinschraube mit 14:2 in Führung gehen. Diese Führung konnte er leider nicht weiter ausbauen. Der Kampf endete mit 15:4 für Piotr.

Wertung 3:0 (Mannschaftsergebnis 7:8)

 

66kg Griechisch

Steffen Wagner zeigte gegen Anton Feldt einen sehr routinierten Kampf. Er ließ sich durch die schnell vorgetragenen Angriffsversuche seines Gegners nicht aus der Ruhe bringen und konnte immer wieder selbst Punkten. Nachdem er gleich zu Beginn eine 2er Wertung abgegeben hatte kam er immer besser in den Kampf und erzielte Wertung um Wertung. Nach 5:58 schaffte er sogar noch die technische Überlegenheit beim Punktestand von 17:2.

Wertung 4:0 (Mannschaftsergebnis 11:8)

 

86kg Griechisch

Timo Roos versuchte sich gegen den 11kg schwereren Lars Reichert im griechisch-römischen Stil. Er musste in den ersten 3:30 Minuten gleich vier 1er Wertungen abgeben weil er schlicht und ergreifend von der Matte geschoben wurde. Mit Kopf auf die Brust, den Gegner fassen und von der Matte schieben sollte laut Reglement eigentlich keine Wertung erzielt werden können. Der Möckmühler wurde zwar immer wieder wegen Passivität ermahnt bekam für diese Aktionen aber dennoch Punkte. Timo schaffte es nicht gegen den körperlich stärkeren Ringer eine Technik anzusetzen, konnte ihn einmal aber auskontern.

Der Kampf endete nach 6 Minuten beim Stand von 3:7 für Lars Reichert.

Wertung 0:2 (Mannschaftsergebnis 11:10)

 

66kg Freistil

Valentin Stephan stellte sich nach auskurierter Verletzung trotz Trainingsrückstand in den Dienst der Mannschaft und hatte mit Daniel Brunner gleich einen zähen Gegner. Beider Ringer kamen immer wieder zu Wertungen. In der ersten Kampfhälfte dominierte Daniel Brunner den Kampf und ging mit einer 4:15 Führung in die Pause. Gleich zu Beginn der ersten Hälfte konnte Valentin durch zwei schöne Techniken auf 10:15 verkürzen. Danach musste er dem Trainingsrückstand Tribut zollen und gab noch 4 Punkte zur 10:19 Niederlage ab

Wertung 0:3 (Mannschaftsergebnis 11:13)

 

75kg Freistil

Franco Meinero hatte mit Patrick Messer einen Gegner auf Augenhöhe. Der Möckmühler bestimmte zu Beginn den Kampf und konnte schon mit 6:0 in Führung gehen. Franco ließ sich nicht beirren und griff seinerseits an. Nachdem er auf 6:4 verkürzt hatte konnte er den Möckmühler nach einer weiteren 4er Wertung direkt schultern.

Wertung 4:0 (Mannschaftsergebnis 15:13)

 

75kg Griechisch

Im letzten und entscheidenden Kampf des Abends musste Dieter Roos gegen Daniel Vasilenko alles geben. Dieter kam immer wieder zu Wertungen und führte bereits mit 8 Punkten als Vasilenko das erste Mal richtig gefährlich wurde und zu einem Wurf über die Brust ansetzte. Dieter konnte dies gerade noch verhindern gab aber eine 2er Wertung ab. In der zweiten Kampfhälfte bestimmte Dieter wieder den Kampf und kam zu Wertungen. Bei einem Wurf über die Brust verletzte sich der Möckmühler Ringer am Kinn und musste nach 5:07 Minuten den Kampf aufgrund einer starken Blutung aufgeben.

 

 

Der Start in die Rückrunde ist uns mit 2 Siegen geglückt. Auf die gezeigten Leistungen wollen wir am nächsten Heimkampf gegen Weilimdorf II aufbauen.

 

Timo Roos

Zuletzt geändert am: 15 Nov 2016 um 09:21

Zurück