Berichte

RINGEN I SV Ebersbach behauptet sich weiter unter den Top 3

Veröffentlicht von Mario Schmidtke (mario.schmidtke) am 24 Nov 2015
Berichte >>

SV Ebersbach – TSG Nattheim 27:6

SV Ebersbach behauptet sich weiter unter den Top 3 

Zum dreizehnten Kampftag empfing die Mannschaft um Trainer Jörg Sänger die Mannschaft der TSG Nattheim. Dass es bei den Nattheimer in dieser Saison nicht so recht läuft war der Ebersbacher Mannschaft klar, aber unterschätzen durfte man die Mannschaft aber trotzdem nicht, da sie immer wieder für eine Überraschung gut ist.

Nachdem in der Woche zuvor gegen den RSV Benningen fast noch buchstäblich in der letzten Kampfminute aus der Sieg verschenkt wurde und ein glückliches Remis für beide Mannschaften erreicht wurde, sollte diesmal unbedingt wieder ein Sieg her, um den dritten Tabellenplatz zu halten. Dies gelang der Ebersbacher Mannschaft dann auch eindrucksvoll. Acht der zehn Begegnungen gingen auf das Konto der Filstäler und es kann weiter vom Aufstieg in die Oberliga geträumt werden.

Am kommenden Samstag geht es zur TSVgg Münster, welche zurzeit den siebten Tabellenrang einnimmt. Hier wünschen wir der Ebersbacher Mannschaft wieder viel Erfolg und spannende sowie verletzungsfrei Kämpfe!

 

Die Kämpfe der ersten Mannschaft können nochmals auf Youtube unter “RingenSVE“ angeschaut werden!

Bis 66KG(G) Oliver Müller – Martin Maurer (Einzel-/Mannschaftswertung 0:2/0:2)

Oliver Müller erwischte gegen Martin Maurer keinen guten Tag. Nachdem der Ebersbacher zur Habzeitpause mit 3:0 führte, drehte der Nattheimer in der zweiten Kampfhälfte noch den Kampf und der SVE-Athlet musste seine erste Punkteniederlage in dieser Saison einstecken.

Bis 57KG(G) Stefan Weller – Muhammed Tasdelen (0:4/0:6)

Stefan Weller wollte sich gegen Muhammed Tasdelen für seine knappe Niederlage aus dem Hinkampf revanchieren. Der Nattheimer nutzte jedoch die Unachtsamkeit des Ebersbachers in der Bodenlage und schulterte ihn aus einem Durchdreher heraus in der dritten Kampfminute.

Bis 130KG(F) Bogdan Krzyzanski – Tafil Buduri (4:0/4:6)

Bogdan Krzyzanski wuchs in diesen Kampf gegen den fas 30 kg schwereren Tafil Buduri über sich hinaus. Nachdem der Ebersbacher zu Beginn des Kampfes mit 6:0 zurücklag, drehte der SVE-Athlet den Kampf und holte mit Einzelaktionen wie Beinangriffen und Konterangriffen Wertung um Wertung und konnte sich dreißig Sekunden vor Kampfende als technischer Überlegenheitssieger mit 21:6 Punkten feiern lassen.

Bis 61KG(F) Niklas Nutsch – kein Vertreter (4:0/8:6)

Da die TSG Nattheim in dieser Gewichtsklasse keinen Gegner stellen konnte, gingen die Punkte kampflos an Niklas Nutsch.

Bis 98KG(F) Markus Ganssloser – Georg Denneler (4:0/12:6)

Markus Ganssloser hatte gegen Georg Denneler zwar schon auf dem Papier gewonnen, da der Nattheimer Athlet zu schwer war, konnte aber auch im Kampf mit Armdrehschwüngen und Durchdrehern überzeugen, so dass der Kampf nach knapp eineinhalb Minuten durch einen Schultersieg vorzeitig beendet wurde.

Bis 86KG(F) Pjotr Gabrynowicz – Julian Fauth (2:0/14:6)

Pjotr Gabrynowicz und Julian Fauth waren sich in der ersten Kampfhälfte ebenbürtig. Beide Akteure ließen nichts zu, so dass zur Halbzeit der Ebersbacher knapp mit 1:0 führte. In der zweiten kampfhälfte drehte der SVE-Athlet dann noch einmal auf und brachte einen 8:1 Punktsieg mit nach Hause.

Bis 66KG(F) Jan Seidl – Alexander Esslinger (4:0/18:6)

Jan Seidl beherrschte seinen Gegner Alexander Esslinger nach Belieben und führte zur Halbzeit bereits 10:0, bevor er in der zweiten Kampfhälfte den Sack vorzeitig zumachte und den Nattheimer als technischer Überlegenheitssieger von der Matte schickte.

Bis 86KG(G) Valerij Povalajev – Andreas Wiedemann (3:0/21:6)

Valerij Povalaev hatte wie bereits in Hinkampf den Nattheimer Andreas Wiedemann zum Gegner. Beide Kontrahenten suchten über die gesamte Kampfzeit den Schlagabtausch, die Punkte konnte aber immer wieder der Ebersbacher einfahren, so dass er sich am Ende der Kampfzeit über einen 8:0 Punktsieg freuen konnte.

Bis 75KG(G) Hans-Jörg Scherr – Jürgen Hartung (4:0/25:6)

Hansi Scherr hatte mit Jürgen Hartung einen sehr unbequemen Gegner. Der Ebersbacher nutzte jedoch in der Bodenlage seine Cleverness und kam immer wieder mit Durchdrehern und Ankippern zu Punkten. Auch in der zweiten Kampfhälfte nutzte der Ebersbacher seine Überlegenheit in der Bodenlage aus, um seinen Kontrahenten nach knapp vier Kampfminuten durch technische Überlegenheit vorzeitig zu besiegen.

Bis 75KG(F) Max Nutsch – Tobias Kuhn (2:0/27:6)

Max Nutsch und Tobias Kuhn zeigten einen spannenden und kurzweiligen Kampf. Nachdem der SVE-Athlet in der ersten Halbzeit durch einen Beinangriff mit einer Viererwertung in Führung ging, gab es auf beiden Seiten immer wieder Gelegenheit zum Punkten. Der Ebersbacher verteidigte aber clever seinen Vorsprung und konnte sich am Ende als 7:1 Punktsieger feiern lassen.

 

 

 

 

 

Zuletzt geändert am: 24 Nov 2015 um 19:37

Zurück