Berichte

RINGEN I

Veröffentlicht von Mario Schmidtke (mario.schmidtke) am 11 Oct 2015
Berichte >>

AC Röhlingen - SV Ebersbach 14:18

 

Hans-Jörg Scherr macht Sieg perfekt

 


 

Zum vorletzten Auswärtskampf in der Vorrunde in dieser Saison ging es für die Mannschaft um Trainer Jörg Sänger zum derzeitigen Schlusslicht, dem AC Röhlingen. Der auf dem Papier vermeintlich leichteste Gegner, forderte die Ebersbacher Mannschaft umso mehr. Man konnte wieder einmal sehen, dass man gegen jede Mannschaft hochmotiviert und konzentriert in den Kampf gehen muss. Das Glück spielte den Ebersbacher Ringern dieses Mal auch ein wenig in die Karten, da sich die Röhlinger Mannschaft beim Wiegen verzettelte. Dann musste auch der Ausfall von Oliver Müller kompensiert werden, da dieser doch ein wichtiger Punktegarant ist. Zur Halbzeitpause stand es noch 9:8 für den AC Röhlingen, die ihren Vorsprung dann sogar noch auf 14:8 ausbauen konnten. Doch dann behaupteten sich unsere letzten drei Aktiven so souverän, dass am Ende noch ein glücklicher, aber dennoch verdienter 18:14 Sieg heraussprang. Herzlichen Glückwunsch für diese tolle Kampfmoral!

 

Am kommenden Wochenende hat unsere erste Mannschaft frei und reist dann am 24.10.2015 zum letzten Vorrundenkampf zum KSV Neckarweihingen. Dort wünschen wir der Mannschaft wieder viel Erfolg und vor allem verletzungsfreie und spannende Kämpfe!

 

 

 

 

 

Die Kämpfe der ersten Mannschaft können nochmals auf Youtube unter “RingenSVE“ angeschaut werden!

 

 

 

 

 

Bis 57KG(F) Stefan Maierhöfer – Stefan Weller (Einzel-/Mannschaftswertung 1:0/1:0)

 

Stefan Weller und Stefan Maierhöfer zeigten ein Duell auf Augenhöhe. Der Ebersbacher führte im gesamten Kampf, bevor er sich in der letzten Kampfminute den Sieg noch aus der Hand nehmen ließ.

 

 

 

Bis 130KG (G) Gerhard Wolf – Markus Ganssloser (4:0/5:0)

 

Markus Ganssloser führte zu Beginn des Kampfes gegen Gerhard Wolf bereits mit 2:0, ehe der Röhlinger den SVE-Athleten mit einer Schleuder auf beide Schultern beförderte.

 

 

 

Bis 61KG(G) Tobias Link – Jan Seidl (0:4/5:4)

 

Jan Seidl nutzte gegen Tobias Link gleich die erste Aktion, um seinen Gegner ebenfalls auf beide Schultern zu befördern.

 

 

 

Bis 98KG(F) Ferenc Almasi – Bogdan Krzyzanski (0:4/5:8)

 

Bogdan Krzyzanski und Ferenc Almasi zeigten beide einen spannenden und sehr abwechslungsreichen Kampf, bei dem beide Athleten immer wieder ihre Angriffe an den Mann bringen wollten. Am Ende der Kampfzeit gewann der Röhlinger mit 14:10 nach Punkten, aber die Mannschaftspunkte gingen an den Ebersbacher, da sein Gegner zu schwer war.

 

 

 

Bis 66KG(F) Fabian Stock  – Niklas Nutsch (4:0/9:8)

 

Niklas Nutsch fand gegen Fabian Stock keine Wege und Mittel die Angriffe seines Gegners abzuwehren. Somit musste der SVE-Athlet in der zweiten Kampfhälfte die technische Überlegenheit seines Gegners anerkennen.

 

 

 

Bis 86KG(G) Martin Szabo – Valerij Povalaev (4:0/13:8)

 

Valerij Povalaev war gegen den starken und körperlich übergelegenen Martin Szabo völlig von der Rolle. Der Ebersbacher schaffte es nicht, sich auf den Kampfstil seines Gegners einzustellen und gab so Wertung um Wertung ab. Auch er musste in der zweiten Kampfhälfte die technische Überlegenheit seines Gegners anerkennen.

 

 

 

Bis 66KG(G) Michael Wöhrle  – Steffen Wagner (1:0/14:8)

 

Steffen Wagner führte gegen Michael Wöhrle bis zur vierten Kampfminute. Dann drehte aber der Röhlinger noch einmal auf und ließ den SVE-Athleten immer wieder passiv aussehen, was dann auch zu Passivitätswertungen zu Gunsten des Gegners führte. In der letzten Kampfminute ließ sich der Ebersbacher beim Stand von 2:2 den Sieg noch aus den Händen reißen, da er den Runtereißer seines Gegners nicht abwehren konnte.

 

 

 

Bis 86KG(F) Martin Mayer – Pjotr Gabrynowicz (0:3/14:11)

 

Pjotr Gabrynowicz zeigte gegen den sehr unbequem zu ringenenden Martin Mayer einer tollen Kampf. Der Ebersbacher beherrschte seinen Gegner über den gesamten Kampf und konnte sich am Ende als verdienter 9:1 Punktesieger feiern lassen.

 

 

 

Bis 75KG(F) Tim Wist – Max Nutsch (0:3/14:14)

 

Max Nutsch führte bereits zur Halbzeit gegen Tim Wist durch mehrere Beinangriffe mit 6:0 souverän. In der zweiten Kampfhälfte entwickelte sich dann ein wahrer Krimi auf der Matte. Da beide den Kampf unbedingt gewinnen mussten, gab es bis zur letzten Sekunde ein Schlagabtausch, welchen dann der Ebersbacher mit 14:5 Punkten für sich entscheiden konnte.

 

 

 

Bis 75KG(G) Tom Philipp – Hans-Jörg Scherr (0:4/14:18)

 

Hans-Jörg Scherr machte es sich beim Mannschaftsstand von 14:14 zur Aufgabe, seinen Gegner Tom Philipp zu bezwingen und die Mannschaft zum Sieg zu führen. Dies gelang dem Ebersbacher eindrucksvoll. Der SVE-Athlet kam mit mehreren Durchschlüpfern, Aufreissern und Durchdrehern nach zwei Kampfminuten zur vorzeitigen technischen Überlegenheit.

 

 

 

 

 

Zuletzt geändert am: 11 Oct 2015 um 17:44

Zurück