Berichte

RINGEN I

Veröffentlicht von Mario Schmidtke (mario.schmidtke) am 11 Oct 2015
Berichte >>

KSV Winzeln - SV Ebersbach 17:16

 

Zum ersten Kampf in der neuen Saison in der Verbandsliga ging es für die Mannschaft um Trainer Jörg Sänger nach Winzeln, zum KSV Winzeln. Hier sollte es nun eine Revanche zum verlorenen Kampf beim WRV-Pokal geben. Leider kam es wieder einmal anders. Bereits in der laufenden Woche zeichnete sich ab, dass drei der Stammringer verletzt bzw. erkrankt waren. So musste bereits zum ersten Kampf in dieser Saison umgestellt werden, um bestmöglich an den Start gehen zu können.

 

Nach dem Wiegen sah es auf dem Papier gar nicht so schlecht aus, und es wurde mit fünf bis sechs Siegen gerechnet. Das die Rechnung dann aber nicht ganz aufging zeichnete sich dann in den Kämpfen ab und so ging der Kampf mit nur vier Einzelsiegen knapp mit 17:16 verloren.

 

Es wurden dennoch zehn tolle und spannende Kämpfe von beiden Mannschaften geboten. Auch die neuen Regeln wurden von den Akteuren und Zuschauern wieder gut angenommen.

 

Die Ebersbacher Mannschaft konzentriert sich nun auf den ersten Heimkampf, welcher am kommenden Samstag, 12.09.15 in der Marktschulturnhalle gegen den ASV Schorndorf, stattfindet. Hier sollen mit der tatkräftigen Unterstützung der Ebersbacher Fans die ersten Mannschaftspunkte eingefahren werden. Alle Vereinsmitglieder haben an diesen Kampftag freien Eintritt!

 

Wir wünschen der Mannschaft viel Erfolg!

 

Die Kämpfe der ersten Mannschaft können nochmals auf Youtube unter “RingenSVE“ angeschaut werden!

 

Bis 57KG(F) Philipp Ganter – Stefan Weller (Einzel-/Mannschaftswertung 3:0/3:0)

Stefan Weller zeigte gegen den starken Philipp Ganter einen guten Kampf. Der Ebersbacher konnte zwar nichts gegen die Aktionen am Boden ausrichten, aber er zeigte sich im Standkampf auf Augenhöhe und konnte dadurch einen wichtigen Mannschaftspunkt retten.

Bis 130KG (G) Kevin Boos – Armin Turzer (1:0/4:0)

Armin Turzer und Kevin Boos neutralisierten sich über die gesamte Kampfzeit. Beide Akteure schafften es nicht mit Angriffen zu Wertungen zu kommen. Lediglich eine Wertung aus der Passivität des Ebersbacher entscheidet den Kampf zu Gunsten des Winzelner Athleten.

Bis 61KG(G) Max Lam-Nguyen – Jan Seidl (0:4/4:4)

Jan Seidl, hatte vor Beginn des Kampfes ziemlich Respekt vor seinen Gegner Max Lam-Nguyen. Doch schon zu Beginn des Kampfes zeigte der Ebersbacher, wer den Ton auf der Matte angibt. Der SVE-Athlet kam in der Bodenlage mit Durchdrehern zu Punktgewinnen und konnte sich bereits zu Beginn der zweiten Kampfhälfte als technischer Überlegenheitssieger feiern lassen.

Bis 98KG(F) Felix Beck – Piotr Gabrynowicz (1:0/5:4)

Piotr Gabrynowicz hatte gegen Felix Beck nicht seinen besten Tag erwischt. Der Ebersbacher kam gegen den 14 Kilogramm schwereren Winzelner nicht so richtig in den Kampf. Die Beinangriffe des Ebersbachers wurden vom Gegner immer wieder abgeblockt bzw. ausgekontert. Am Ende musste sich der SVE-Athlet knapp nach Punkten geschlagen geben.

Bis 66KG(F) Nicolae-Florentin Minzala – Niklas Nutsch (4:0/9:4)

 

Niklas Nutsch hatte gegen Nicolae-Florentin Minzala keine Möglichkeiten, seine Techniken anzubringen. Der Winzelner Athlet beendete den Kampf nach knapp zwei Kampfminuten durch seine technische Überlegenheit.

Bis 86KG(G) Ersel Cetincaya – Valerij Povalaev (0:4/9:8)

Valerij Povalaev überzeugte gegen Ersel Cetincaya auf ganzer Linie. Obwohl der Winzelner Athlet durch seine Passivität immer wieder versuchte den Kampf zu unterbrechen, ließ sich der Ebersbacher Athlet nicht beirren und konnte sich nach knapp vier Kampfminuten als technischer Überlegenheitssieger feiern lassen.

Bis 66KG(G) Sven Zehnder – Oliver Müller (0:4/9:12)

Oliver Müller war wie bereits in der vergangenen Saison ein sicherer Punktegarant. Der SVE Athlet ließ seinen Gegner Sven Zehnder nicht den Hauch einer Chance und dominierte von Beginn an das Kampfgeschehen. Mit Durchschüpfern, Druchdrehern und Ankippern kam der Ebersbacher zu seinen Punkten und konnte sich ebenfalls nach vier Kampfminuten als technischer Überlegenheitssieger feiern lassen.

Bis 86KG(F) Mandalin Minzala – Niko Papadopoulos (4:0/13:12)

Niko Papdopoulos stand gegen den starken Mandalin Minzala vor einer schier aussichtslosen Aufgabe. Der SVE-Athlet versuchte gleich von Beginn an mit einen Beinangriff die Flucht nach vorne und Verbiss sich schier in seinen Gegner. Der Winzelner zeigte jedoch sein ganzes Können und nahm unseren Ringer Wertung für Wertung ab. Aber auch Niko konnte sich im Bodenkampf einmal behaupten und kam zu einer Wertung, was von den mitgereisten Fans lautstark mit Beifall bedacht wurde.

Nach knapp zwei Kampfminuten war der Kampf zwar durch die technische Überlegenheit des Winzelners beendet, aber auch aus dieser Niederlage konnte Niko einiges lernen, was ihn in den nächsten Kämpfen weiter nach vorn bringen wird.

Bis 75KG(F) Michael Wernz – Franco Meinero (4:0/17:12)

Franco Meinero sprang kurzfristig für einen ausgefallenen Athleten ein. Leider fehlte es den SVE-Athleten an Erfahrung und Technik, da er im vergangenen und diesem Jahr ebenfalls länger mit Verletzungspech zu kämpfen hatte. Michael Wernz zeigte sich von seiner besten Seite und schulterte unseren Athleten in der fünften Kampfminute entscheidend.

Bis 75KG(G) Niklas Hezel – Hans-Jörg Scherr (0:4/17:16)

Im letzten Kampf des Abends kam unser Hansi zu seinen ersten Mannschaftskampfeinsatz für den SV Ebersbach. In diesen Kampf zeigte der SVE-Athlet gegen Niklas Hezel sein Können, und kam mit Aushebern, Durchdrehern und mit Würfen über die Brust  zu einen vorzeitigen Überlegenheitssieg.

 

 

Zuletzt geändert am: 11 Oct 2015 um 17:33

Zurück