Kampfberichte 2016

RINGEN: Gelungene Premiere vor kommenden Showdown

Veröffentlicht von Mario Schmidtke (mario.schmidtke) am 06 Dec 2016
Kampfberichte 2016 >>

SV Ebersbach – SC Korb 25:6

Im vorletzten Kampf in der Verbandsligasaison  empfing die Mannschaft um Trainer Jörg Sänger  die Mannschaft des SC Korb.

Die Korber Mannschaft wusste, dass die Ebersbacher Mannschaft den Sieg voll angepeilt hatte und auf Meisterkurs ist. Deshalb und wegen der Verstärkung ihrer zweiten Mannschaft, die ebenfalls in der Bezirksklasse auf Meiserkurs ist, trat die Gästemannschat nicht in Bestbesetzung an. Das spiegelte auch das Kampfergebnis wieder. Zur Pause führte die Ebersbacher Mannschaft bereits mit 19:0 und baute die Führung noch auf 25:6 aus. Es konnten wieder sieben der zehn Kämpfe gewonnen werden. Herzlichen Glückwunsch!

Am kommenden Samstag kommt es nun zum Showdown zwischen den ungeschlagenen SV Ebersbach und den zweitplatzierten der Verbandsliga, dem RSV Benningen. Die Benninger Mannschaft musste in der laufenden Saison nur eine Niederlage gegen die Filstäler hinnehmen. Somit geht es nun im direkten Vergleich um den Meistertitel.

Die Kämpfe der ersten Mannschaft können nochmals auf Youtube unter “RingenSVE“ angeschaut werden!

Bis 57KG(G) Stefan Weller – Simon Worg (Einzel-/Mannschaftswertung 4:0/4:0)

Stefan Weller ließ den jungen Simon Worg nicht den Hauch einer Chance. Der Ebersbacher dominierte von Beginn an den Kampf und konnte sich noch vor Ablauf der ersten Kampfhälfte als technischer Überlegenheitssieger feiern lassen

Bis 130KG(F) Bogdan Krzyzanski – Felix Hagenbruch (3:0/7:0)

Bogdan Krzyzanski zeigte gegen Felix Hagenbruch wieder einmal mehr, warum er zu den besten Ringern in der Verbandsliga zählt. Der SVE-Athlet ließ seinen Kontrahenten nicht zur Entfaltung kommen und holte sich Wertung um Wertung. Nach Ende des Kampfes stand ein überlegener 13: Punktsieg des Ebersbachers zu Buche.

Bis 61KG(F) Jan Seidl – Marvin Baumann (4:0/11:0)

Jan Seidl tat es seinen Mannschaftskameraden gleich und zeigte seinen Gegner Marvin Baumann eindrucksvoll, wer der überragende Akteur auf der Matte ist. Noch vor Ablauf der ersten Kampfminute konnte er sich als technischer Überlegenheitssieger feiern lassen.

Bis 98KG(F) Marcin Nowakowski – Roman Schatz (4:0/15:0)

Marcin Nowakowski war gegen den mit Übergewicht angetretenen Roman Schatz nicht zu stoppen. Der Ebersbacher zwang seinen Gegner seinen Stil auf und holte sich Wertung um Wertung. Seinen Kontrahenten schulterte der SVE-Athlet in der zweiten Kampfminute entscheidend.

Bis 66KG(G) Oliver Müller – Alexander Zentgraf (4:0/19:0)

Auch Oliver Müller konnte sich in den Reigen der vorzeitigen Sieger einreihen. Nachdem der Ebersbacher nach bestandenen Examen zum Lehrer bestanden hatte, konnte er wieder in die Mannschaft zurückkehren und ebenfalls einen wichtigen Beitrag zum Gesamtsieg beitragen. Der Eberbacher ließ seinen Kontrahenten Alexander Zentgraf nicht zur Entfaltung kommen und sicherte sich noch vor Ende der ersten Halbzeit einen 16:0 technischen Überlegenheitssieg.

Bis 86KG(F) Vadim Kozanov – Konstantin Druker (0:3/19:3)

Vadim Kozanov konnte sich gegen den starken Konstantin Druker besser auf den Kampf einstellen als im Hinkampf. Der Ebersbacher versuchte zwar mit zu ringen und selbst zu Wertungen zu kommen, hatte aber gegen die Angriffe des Korber Athleten meistens das Nachsehen, so dass der Kampf am Ende mit 13: abgegeben werden musste.

Bis 66KG(F) Niklas Nutsch – Marc Schubert (0:1/19:4)

Niklas Nutsch und Marc Schubert zeigten beide einen beherzten Kampf auf Augenhöhe. Beide Akteure verhinderten immer wieder die Angriffsbemühungen ihres Gegners, so dass sie sich immer wieder neutralisierten. Zum Ende des Kampfes hatte der Gästeringer knapp die Nase vorn und so musste der Kampf mit 2:1 Punkten abgegeben werden.

Bis 86KG(G) Niko Papadopoulos – kein Vertreter (4:0/23:4)

Da der SC Korb in dieser Gewichtsklasse keinen Vertreter stellen konnte, gingen die Punkte kampflos an Niko Papadopoulos.

Bis 75KG(G) Hans-Jörg Scherr – Felix Rohrwasser (2:0/25:4)

Auch Hans-Jörg Scherr und Felix Rohrwasser zeigten beide einen beherzten Kampf auf Augenhöhe, welcher über die gesamte Kampfzeit ging. Der Ebersbacher nutzte seine stärkere Physis aus und ging über immer wieder nach vorn und suchte den Kampf. Das ließ den Gästeringer öfters passiv aussehen und der SVE-Athlet holte sich aus der angeordneten Bodenlage die Punkte, welche nötig waren, um den Kampf am Ende mit 5:0 nach Hause zu bringen.

Bis 75KG(G) Max Nutsch – Kevin Schweter (0:2/25:6)

Max Nutsch fand gegen Kevin Schweter nicht wie gewohnt in den Kampf. Der Korber Gästeringer war an diesen Kampfabend der cleverere Ringer und holte sich Punkt um Punkt. Am Ende musste sich der Ebersbacher mit 7:0 Punkten geschlagen geben.

 

 

 

Zuletzt geändert am: 06 Dec 2016 um 19:21

Zurück