Kampfberichte 2016

RINGEN: Ebersbach bleibt im vierten Kampf weiterhin ungeschlagen

Veröffentlicht von Mario Schmidtke (mario.schmidtke) am 27 Sep 2016
Kampfberichte 2016 >>


SV Ebersbach – TSVgg Münster 26:7

 

Ebersbach bleibt im vierten Kampf weiterhin ungeschlagen

Im vierten Kampf in der Verbandsliga empfing die Mannschaft um Trainer Jörg Sänger  die Mannschaft des TSVgg Münster.

Nachdem vor Beginn des Kampfes in zwei Gewichtsklassen taktisch umgestellt wurde, ging der Plan auch völlig auf und die Ebersbacher Mannschaft behauptete ihren derzeitigen ersten Tabellenplatz mit einen souveränen 26:7 Sieg.

Es wurden sieben der zehn Begegnungen gewonnen und die drei verlorenen Kämpfe wurden auch nicht kampflos her geschenkt, sondern um jede einzelne Wertung gekämpft. Es war wider toll, sich diese Kämpfe anschauen zu dürfen. Es war wieder einmal Werbung für den Ringkampfsport. Am kommenden Samstag hat die Mannschaft keinen Kampf, greift aber gleich am Montag, 03.10.2016, unserem Nationalfeiertag, ins Kampfgeschehen ein und empfängt zu Hause die Mannschaft des KSV Neckarweihingen.

Wir wünschen unserer Mannschaft viel Erfolg und einen weiteren Sieg!

Die Kämpfe der ersten Mannschaft können nochmals auf Youtube unter “RingenSVE“ angeschaut werden!

Bis 57KG(F) Stefan Weller – Florin Cutitaru (Einzel-/Mannschaftswertung 0:3/0:3)

Stefan Weller versuchte so gut es ging, die Angriffe von Florin Cutitaru abzuwehren um eine technische Niederlage abzuwehren. Dies schaffte der Ebersbacher auch und konnte trotz der Niederlage mit dem Kampfgeschehen  zufrieden sein.

Bis 130KG(G) Marcin Nowakowski – Julian Bulgrin (4:0/4:3)

Marcin Nowakowski nutzte gegen Julian Bulgrin  gleich die erste Aktion im Standkampf aus, um seinen Gegner auszukontern und aus dieser Situation raus auf beide Schultern zu befördern.

Bis 61KG(G) Jan Seidl – Victor Coelho (4:0/8:3)

Jan Seidl zeigte gegen Victor Coelho einen starken und beherzten Kampf, welcher durch technische Überlegenheit vorzeitig gewonnen werden konnte. Der Ebersbacher konterte immer wieder die Kopfhüftschwungversuche seines Gegners und kam dadurch mit anschließenden Durchdrehern zu Wertungen. Seinen Kampf krönte dann der SVE-Athlet in der zweiten Kampfminute mit einer Viererwertung mit einem Ausheber aus der angeordneten Bodenlage seines Gegners wegen Passivität.

Bis 98KG(F) Bogdan Krzyzanski – Tobias Bulgrin (4:0/12:3)

Bogdan Krzyzanski war gegen Tobias Bulgrin nicht zu stoppen. Der Ebersbacher überrannte seinen Gegner förmlich mit Beinangriffen, Durchdrehen und Aufreisseren, bevor der Kampf nach zwei Minuten wegen technischer  16:0 Überlegenheit des SVE-Athleten beendet werden musste.

Bis 66KG(F) Niklas Nutsch – Dumitru Spiridon (0:3/12:6)

Niklas Nutsch begann gegen Dumitru Spiridon sehr verheißungsvoll und führte in der ersten Kampfminute bereits mit 2:0. Bis zur Halbzeit zeiget der Ebersbacher einen beherzten Kampf und ging mit 2:2 in sie Pause. In der zweiten Kampfhälfte drehte dann der Gästeringer auf und zog auf 11:3 davon. Dennoch zeigte der SVE-Athlet eine super Vorstellung.

Bis 86KG(G) Hans-Jörg Scherr – Panagiotis Macris (4:0/16:6)

Aus taktischen Gründen startete Hansi Scherr diesmal eine Gewichtsklasse höher. Der Ebersbacher zwang seinen Gegner Panagiotis Macris immer wieder seinen Kampfstil auf und ließ den TSV-Athleten immer wieder passiv aussehen. In der zweiten Kampfhälfte drehte der SVE-Athlet noch mehr auf und zermürbte so seinen Kontrahenten immer mehr, so dass die Gegenwehr immer schwächer wurde und sich Hansi zu Beginn der sechsten Kampfminute als technischer Überlegenheitssieger feiern lassen konnte.

Bis 66KG(G) Oliver Müller – kein Vertreter (4:0/20:6)

Da der TSVgg Münster in dieser Gewichtsklasse keinen Vertreter stellen konnte, gingen die Punkte kampflos an Oliver Müller, was somit auch die Vorentscheidung über den Sieg der Ebersbacher Mannschaft brachte.

Bis 86KG(F) Vadim Kozanov – Oskar Benzenhöfer (0:1/20:7)

Der Kampf zwischen Vadim Kozanov und Oskar Benzenhöfer war ganz nach den Geschmack der Zuschauer, da in diesen Kampf 33 Wertungspunkte vergeben wurden. Leider ging der Ebersbacher immer wieder zu ungestüm in die Aktionen und gab so immer wieder Wertungen ab. Der Gästeringer brauchte nur zu warten und konterte immer wieder die Beinangriffe des SVE-Athleten. Am Ende der Kampfzeit musste hatte sich der Filstäler mit 17:16 selbst besiegt und wurde um den Lohn seiner Arbeit gebracht

Bis 75KG(F) Max Nutsch – Johannes Kaufmann (4:0/24:7)

Max Nutsch ließ seinen Gegner Johannes Kaufmann erst gar nicht in den Kampf kommen. Der Ebersbacher dominierte von Beginn an das Kampfgeschehen und kam mit Durchdrehern,  Aufreissern und Beinschrauben zu seinen Wertungen. Nachdem der Gästeringer nichts entgegen zu setzen hatte, wurde der Kampf nach knapp zwei Kampfminuten durch technische Überlegenheit des SVE-Athleten vorzeitig beendet.

Bis 75KG(G) Jörg Sänger – Daniel Gleich (2:0/26:7)

Auch Jörg Sänger musste durch eine taktische Umstellung in der für ihn völlig fremden Stilart gegen Daniel Gleich in den Kampf. Der Ebersbacher machte seine Aufgabe sehr gut und ließ seinen Gegner nicht in den Kampf kommen, da er immer wieder mit der Armklammer seinen Kontrahenten passiv aussehen ließ, was drei Ermahnungen in der ersten Kampfhälfte zur Folge hatte. Auch in der zweiten Kampfhälfte bestimmte der Filstäler das Kampfgeschehen und brachte somit einen ungefährdeten 9:5 Punktsieg mit nach Hause.

Zuletzt geändert am: 27 Sep 2016 um 20:12

Zurück