Kampfberichte 2016

RINGEN: Der unbegreifliche Siegeszug geht weiter

Veröffentlicht von Mario Schmidtke (mario.schmidtke) am 15 Nov 2016
Kampfberichte 2016 >>

AV Hardt – SV Ebersbach 8:23

Der unbegreifliche Siegeszug geht weiter

 

Im zweiten Rückrundenkampf in der Verbandsligasaison ging es für die Mannschaft um Trainer Jörg Sänger  in den Schwarzwald zum AV Hardt. Da der Ausfall von Oliver Müller auch kompensiert werden musste, ging die Ebersbacher Mannschaft mit viel Respekt in den Kampf. Dann zeigte sich aber wieder einmal der berüchtigte Zusammenhalt und die Filstäler führten bereits zur Halbzeit mit 14:4 Diese Führung konnte dann sogar noch auf 23:8 ausgebaut werden. Sieben der zehn Begegnungen wurden gewonnen und der Traum vom Aufstieg in die Oberliga kann weiter geträumt werden.

Verlustpunktfrei mit 18:0 Punkten empfängt die Ebersbacher Mannschaft am kommenden Samstag den derzeitigen Tabellenletzten der Verbandsliga, die TSG Nattheim. Aber auch diese Mannschaft wird nicht unterschätzt werden, da sie sich in der Rückrunde mit zwei neuen ungarischen Athleten verstärkt hat und die Form der letzten Kämpfe weiter anstieg. Wir wünschen den Filstälern viel Erfolg, sowie spannende, faire und verletzungsfreie Kämpfe.

Die Kämpfe der ersten Mannschaft können nochmals auf Youtube unter “RingenSVE“ angeschaut werden!

Bis 57KG(G) Josip Nad – Stefan Weller (Einzel-/Mannschaftswertung 0:2/0:2)

Stefan Weller und Josip Nad brauchten die erste Kampfhälfte, um sich gegenseitig anzunähern. Beide Akteure nutzten die angeordnete Bodenlage wegen Passivität, um die ersten Punkte zu holen. Inder zweiten Hälfte drehte dann der Ebersbacher Athlet auf und ließ seinen Gegner immer wieder passiv aussehen. Die Takedowns nutzte dann der SVE-Athlet, um seinen Vorsprung 9:4 auszubauen und den Kampf für sich zu entscheiden.

Bis 130KG(F) kein Vertreter Bogdan Krzyzanski (0:4/0:6)

Da der AV Hardt keinen Vertreter stellen konnte, gingen die Punkte kampflos an Bogdan Krzyzanski

Bis 61KG(F) Adrian Jauch – Jan Seidl (0:4/0:10)

Jan Seidl hatte gegen Adrian Jauch keinerlei Mühen, um den Kampf durch technische Überlegenheit zu gewinnen. Der Ebersbacher holte in der ersten Kampfminute seine Wertungen durch Runterreisser, einen Beinangriff im Standkampf sowie Durchdrehern und Ankippern im Bodenkampf. Weitere vier wichtige Mannschaftspunkte wurden eingefahren.

Bis 98KG(G) Tobias Klausmann – Marcin Nowakowski (0:4/0:14)

Auch Marcin Nowakowski ließ seinen Gegner Tobias Klausmann nicht dem Hauch einer Chance. Der Ebersbacher beschäftigte seinen Kontrahenten immer wieder und kam mit Runterreissern und Durchdrehern zu Punktgewinnen. Seine Leistung krönte der SVE Athlet kurz vor Ende der ersten Kampfhälfte mit einem Wurf über die Brust und konnte sich anschließend als technischer Überlegenheitssieger feiern lassen.

Bis 66KG(G) Bogdan Zaharia – Vural Sütcü (4:0/4:14)

Seinen Einstand nach längerer Kampfpause hatte sich Vural Sütcü anders vorgestellt. Der Ebersbacher fand gegen den starken Bogdan Zaharia nicht in den Kampf und ließ sich vom Hardter Athleten mehrere Viererwertungen abnehmen, was zur vorzeitigen technischen Überlegenheit des Schwarzwälders führte.

Bis 86KG(F) Thomas Hettich – Vadim Kozanov (0:3/4:17)

Vadim Kozanov ging gegen Thomas Hettich konzentrierter zu Werke als die beiden letzten Kämpfe zuvor. Nachdem die Nervosität nach der ersten Kampfhälfte abgebaut war, zeigte der Ebersbacher wunderschöne Beinangriffe und baute seine Führung bis zum Kampfende auf 9:0 aus und konnte sich somit zu Recht als Punktesieger feiern lassen.

Bis 66KG(F) Daniel Broghammer – Niklas Nutsch (0:2/4:19)

Niklas Nutsch und Daniel Broghammer zeigten ein Kampf auf Augenhöhe. Der SVE-Athlet nutzte in der ersten Kampfhälfte einen Konter um mit einer Viererwertung in Führung zu gehen. In der folgenden Kampfzeit wurde auf beiden Seiten verbissen gekämpft, doch der Ebersbacher nutzte seine Chancen mehr um seinen Vorsprung auf 9:2 anwachsen zu lassen und den Sieg mit ins Filstal zu nehmen.

Bis 86KG(G) Manuel Dieterle – Stefan Sigler (3:0/7:19)

Stefan Sigler war gegen Manuel Dieterle zwar in der ersten Kampfhälfte der passivere Ringer auf der Matte, konnte aber mit einer Viererwertung aus einem Armdrehschwung heraus kurzzeitig in Führung gehen. Dies ließ dann sein Gegner aber nicht auf sich sitzen und baute in der zweiten Kampfhälfte seinen Vorsprung kontinuierlich auf 15:4 aus, was eine Punkteniederlage für den Ebersbacher zur Folge hatte.

Bis 75KG(G) Peter Broghammer – Hans-Jörg Scherr (0:4/7:23)

Hans-Jörg Scherr zeigte gegen Peter Broghammer wieder, warum er einer der besten Athleten in der Verbandsliga ist. Der Ebersbacher nutzte die erste angeordnete Bodenlage seines Gegners wegen Passivität aus, um ihn mit drei Aushebern mit anschließendem Wurf über die Brust vorzeitig von der Matte zu schicken. Der Hardter Athlet musste die technische Überlegenheit des SVE-Athleten neidlos anerkennen.

Bis 75KG(F) Semih Bosyan – Max Nutsch (1:0/8:23)

Max Nutsch uns Semih Bosyan zeigten einen ausgeglichenen Kampf, wobei sich der Ebersbacher aufs angreifen und der Hardter Athlet auf die Abwehr spezialisierte. Der SVE-Athlet versuchte immer mit Beinangriffen zu Punkten zu kommen, doch sein Gegner nutzte seine Cleverness aus, um diese abzuwehren. In der zweiten Kampfhälfte kam der Ebersbacher einmal mit seinen Beinangriff durch, konnte aber leider die 4:2 Punkteniederlage nicht mehr abwenden.

 

 

 

Zuletzt geändert am: 15 Nov 2016 um 09:16

Zurück