Saison 2012 / 2013

C1-Jugend Jahrgang 1998 / 1999 ( Bezirksliga )

Stehend von l.r.:

Trainer M.Frei, Rick M., Damir H., Patrick L., Oliver S., Luca L., Jan B., Dilibrin Y., Max O., Trainer U.Lansche

Sitzend von l.r.:

Daniel H., Philipp St., Max W., Killian B., Ilker G., Luca Z., Fabian U., Moritz R., Nick S., Patrick F.

 

 

Trainer :               Martin Frei     martin@esmapa.de          07163/5864

                              Uwe Lansche  uwe.lansche@freenet.de             07161/4017980

 

 

Training :

 

Dienstags 18.30 - 20 Uhr Kunstrasen

Donnerstags 18.30 - 20 Uhr Stadion

 

 

Spiele/Ergebnisse/ Tabellen

 

Berichte Saison 2012 / 2013

Highlight zum Abschluß der Saison:

 

 

Unglaublich – Wahnsinn – Phänomenal

… das waren nur einige der Reaktionen auf den Turniersieg am letzten Samstag in Stuttgart.

Ein ereignisreiches Jahr mit vielen sportlichen Highlights und großartigen Spielen beschloss die Bezirksstaffelmannschaft des SVE am vergangenen Samstag standesgemäß mit einem Turniersieg. Standesgemäß? Nein, ganz sicher nicht. Denn die Vorzeichen waren alles andere als gut. Nicht weniger als 11 Spieler aus dem Bezirksstaffelkader standen aus unterschiedlichsten Gründen nicht zur Verfügung. Da die C2 selbst ein Turnier austrug und  nicht mit Spielern aushelfen konnte, komplettierten mit  Rafael (B), Marvin, Ardion und Jaffer (C3) und Pavlos (D) fünf Spieler aus drei weiteren Mannschaften den zusammengeschmolzenen Kader aus 8 aufrechten C1 Spielern und Tobias, der bereits sein zweites Turnier bei der C1 bestritt.

Da das Turnier in Stuttgart mit Mannschaften aus ganz Baden-Württemberg sehr gut besetzt war, machten wir uns wenig Hoffnung auf ein gutes Abschneiden. Doch nach sechs Stunden Fußball feierten Jungs und Fans ausgelassen den Turniersieg. Aber der Reihe nach.

Erster Gruppengegner war der SV Pattonville, der uns auch gleich voll forderte. Nach einem spannenden Spiel behielten wir knapp mit 1:0 die Oberhand. Leichter taten wir uns im zweiten Gruppenspiel gegen den SC Stammheim. Das Ergebnis von 2:0 spiegelte nur unzureichend die deutliche spielerische wie auch läuferische Überlegenheit auf dem Platz wieder. Mit dem Juniorenteam Ditzingen präsentierte sich ein deutlich stärkeres Team als nächster Gegner. Doch die Jungs hatten jetzt viel Selbstvertrauen getankt und ließen auch Ditzingen keine Chance. Nach 2:0 Führung verhagelte ein zweifelhafter Handelfmeter in der Schlussminute, Torhüter Ilker das dritte Spiel ohne Gegentor. Im letzten Gruppenspiel konnte uns auch der VfL Brackenheim nicht mehr auf dem Weg zum Gruppensieg aufhalten. Mit 3:0 gelang ein überzeugender Sieg. Das Halbfinale war erreicht in dem der VfL Sindelfingen der Gegner war. Die Sindelfinger übernahmen sofort das Kommando auf dem Platz. Doch unser Team zeigte hohe Einsatzbereitschaft, enormen läuferischen Aufwand, ging keinem Zweikampf aus dem Weg und lies dem Gegner keine Zeit zum Atmen. Nach einem tollen Spielzug und einem beherzten Schrägschuss von Alessio machte sich der Sindelfinger Keeper lang und konnte den Ball gerade noch mit den Fingerspitzen abwehren, Marvin war zur Stelle und staubte zum 1:0 ab. Diesen Vorsprung verteidigten wir dank starker Defensivarbeit bis zum Schlusspfiff. Im Finale wartete mit dem Offenburger FV, der Aufsteiger in die Oberliga BW. Und dass die Jungs aus Offenburg Fußball vom Feinsten spielen können, zeigten sie auch im Finale. Doch unsere Jungs stellten sich nicht hinten rein, was gegen einen solchen Gegner fatal gewesen wäre. Nach fünf Spielen in den Knochen wuchsen unsere Jungs förmlich über sich hinaus. Mit Forechecking, einem tollen Zweikampfverhalten und ballorientiertem Verschieben wurde den Offenburgern kein Meter Platz gelassen. Eine  Minute vor dem Ende schienen sich dann doch die spielerisch überlegenen Offenburger durchsetzen zu können, sie gingen in Führung. Doch der Wille der Mannschaft, an diesem Tag außergewöhnliches zu leisten, war nicht gebrochen. Mit dem Anstoß zeigte das Team, dass auch sie sich spielerisch nicht vor dem Gegner verstecken musste. Über vier Stationen kam der Ball zu Luca, der sich gegen zwei Gegenspieler durchsetzen konnte und am Torhüter vorbei zum Ausgleich einschob – 1:1. Auch eine 5-minütige Verlängerung brachte keinen Sieger, so dass ein Elfmeterschießen über den Turniersieg entscheiden musste. Alessio und Max verwandelten ebenso sicher wie die beiden ersten Schützen der Offenburger. Doch den dritten Elfmeter konnte Ilker mit toller Reaktion entschärfen. Rafael und Luca trafen ebenso, wie der 4. Schütze der Offenburger. Als der 5. Schütze der Offenburger antrat und verschoss, kannte der Jubel der Jungs und des Anhangs keine Grenzen mehr. Das Rumpfteam des SVE war Turniersieger. Dieser Sieg war neben der selbstverständlich vorhandenen fußballerischen Klasse, einem tollen Teamgeist, einem unerschütterlichen Willen, großartigem Defensivverhalten, schnellem Umschalten bei Ballgewinn auf Offensive und hoher Laufbereitschaft bei Freibadwetter zu verdanken. Respekt, Jungs. Die Saison hätte nicht schöner enden können. Leider war es für Max das letzte Spiel im Dress des SVE. Wir werden ihn sowohl sportlich wie auch wegen seiner menschlichen Art vermissen. Er wechselt wie bereits zuvor Jan, Patrick L. und Oliver den Verein. Euch allen, viel Glück und  alles Gute bei euren neuen Vereinen.                                                        

Es spielten: Ilker Genc, Rick Menzel, Philipp Stich, Damir Halilagic, Rafael Brendle, Tobias Weber, Patrick Frei,  Alessio Palmieri, Maximilian Wille, Luca Lansche, Marvin Ganssloser, Ardion Fejzullahi, Pavlos Papadopoulos und Jaffer Akram                      MF                                                                  

 

 

 

 

 

SVE – SGM Bempflingen/Grafenberg 3:1 (1:0)

Hoch überlegen gestalteten wir den 1. Durchgang. Das Geschehen spielte sich fast ausschließlich in der Hälfte der Gäste ab. Dabei erspielten wir uns eine ganze Reihe bester Einschussmöglichkeiten. Bereits früh gingen wir in Führung. Patrick L. setzte sich auf der rechten Seite durch, seine perfekte Flanke köpfte Nick mühelos zum 1:0 ein. In der Folgezeit verpassten wir es das Ergebnis auszubauen. Zunächst scheiterte Jan im 1 gegen 1 am stark reagierenden Gästekeeper, kurz darauf konnte auch Philipp frei vor dem Torwart den besten Gästespieler nicht bezwingen. Als es Oliver gelang, den Ball im Tor unterzubringen, entschied der Schiedsrichter auf abseits- eine strittige Entscheidung-.

Ein Freistoßhammer von Fabian landete an der Querlatte. Ein zweites Tor von Oliver im Anschluss an eine Ecke, fand wiederum keine Anerkennung, da der Schiedsrichter zuvor ein Foulspiel erkannt hatte. Kurz vor der Pause verzog Patrick L. aus aussichtsreicher Position knapp. Nach dem Wechsel operierten die Gäste etwas offensiver. Wir fanden nur schwer wieder ins Spiel zurück. Unsere Abwehr um Damir und Fabian zeigte sich aber gewohnt souverän und lies in dieser Phase keine Torchancen zu. Nach einer herrlichen Kombination, über Philipp, Fabian und Jan kam der Ball zu Luca, der den Gästekeeper zum zweiten Mal an diesem Tag bezwingen konnte. Dennoch blieb unser Spiel nicht mehr so zwingend, wie in der 1. Halbzeit. Die Gäste warfen jetzt alles nach vorne. Einen Schuss von der Strafraumgrenze konnte Ilker noch zur Seite abwehren, wir bekamen den Ball in der Folge aber nicht aus der Gefahrenzone und die Spielgemeinschaft nutzte die kurze Verwirrung zum Anschlusstreffer. Die Gäste witterten Morgenluft, doch wir schlugen eiskalt zurück. Patrick F. Steilpass in die Schnittstelle der Abwehr erlief sich  Luca und verwandelte cool am herausstürzenden Torsteher vorbei in die kurze Ecke zur Entscheidung -3:1. In der Folgezeit hatten wir noch Chancen das Ergebnis höher zu gestalten. Die beste bei einem Pfostenschuss von Luca im Anschluss an eine Flanke von Patrick L. Mit diesem Sieg können wir uns erst einmal in der Spitzengruppe der Bezirksstaffel festsetzen.

Es spielten: Ilker Genc (Tor), Fabian Ujupaj, Damir Halilagic, Philipp Stich, Oliver Schmidt, Dilibrin Yilmaz, Jan Baumann, Patrick Liebl, Moritz Roos, Patrick Frei, Max Wille, Kilian Braun, Rick Menzel, Luca Lansche(2), Nick Sihler (1)   

TSV Deizisau – SVE 0:7 (0:5)

Mit einer vor allem in der 1. Halbzeit guten Leistung konnten wir uns mühelos für das Achtelfinale des Bezirkspokals qualifizieren. Den Torreigen eröffnete Luca mit einem Heber über den Torwart. Durch einen Doppelschlag erhöhten Patrick L. und Philipp mit einem Traumtor auf  0:3. Die schönste Kombination des Tages über Oliver, Patrick F., Jan, Patrick L. und Moritz vollendete Luca zum 0:4. Fast mit dem Pausenpfiff konnte Jan noch auf 0:5 erhöhen. Nach der Pause konnte unser Torjäger Nick noch zwei Treffer zum 0:7 Endstand nachlegen.

Es spielten: Ilker Genc (Tor), Fabian Ujupaj, Damir Halilagic, Philipp Stich (1), Oliver Schmidt, Dilibrin Yilmaz, Jan Baumann (1), Patrick Liebl (1), Moritz Roos, Patrick Frei, Max Wille, Luca Lansche (2), Nick Sihler (2)                                                      

FC Esslingen – SVE 0:3 (0:1)

Von der Niederlage am Mittwoch gut erholt, zeigten die Jungs die richtige Reaktion und gewannen auch in der Höhe verdient, beim neu gegründeten Klub in Esslingen, der den Startplatz vom VfB Oberesslingen/Zell in der Bezirksstaffel erhalten hatte. Dabei begann das Spiel konfus. Das Passspiel funktionierte überhaupt nicht, vieles blieb Stückwerk. Eine gewisse Verunsicherung war zu verspüren. Unsere Defensive stand aber sicher und lies nichts zu. Beide Mannschaften kamen bis zur 20 Minute zu keiner ernsthaften Torgelegenheit. Mit der Einwechslung von Jan kam mehr Struktur in unser Offensivspiel. Wir erarbeiteten uns jetzt Chancen im Minutentakt. Pech hatte Daniel mit einer Direktabnahme, die knapp über das Tor strich. Ein toller Angriff über Moritz und Nick schloss Jan direkt ab, doch der Torwart war auf dem Posten. Nach öffnendem Pass von Jan kam Luca zur Flanke und Nick köpfte den Ball, am langen Pfosten stehend, zur überfälligen Führung ein. Luca hatte noch vor der Pause mit einem Pfostenschuss Pech. Kurz darauf schoss Patrick L. den Ball aus vielversprechender Position knapp über den Querbalken.

Auch in der 2. Halbzeit änderte sich am Bild wenig. Dennoch musste unsere fehlerfrei agierende Verteidigung gegen die schnellen Stürmer des Gastgebers immer wieder auf der Hut sein. Torhüter Ilker war wenig beschäftigt, konnte sich bei einem Weitschuss auszeichnen und klärte einmal durch beherztes herauslaufen. Ansonsten waren wir spielbestimmend und erarbeiteten uns auch in der zweiten Hälfte einige hochkarätige Torchancen. Es dauerte dennoch bis zur 60 Minute, bis die Entscheidung fiel. Nick fasste sich auf halbrechts ein Herz und sein Schuss schlug unhaltbar im Tor ein -0:2. Fünf Minuten später leistete Nick die Vorarbeit zum Endstand von 0:3 durch Luca. Mit sieben Punkten aus 4 Spielen sind wir gut in die Bezirksstaffel gestartet und belegen  derzeit Platz 3 von 10 Mannschaften.  

Es spielten: Ilker Genc (Tor), Fabian Ujupaj, Damir Halilagic, Philipp Stich, Oliver Schmidt, Dilibrin Yilmaz, Jan Baumann, Patrick Liebl, Daniel Hilgart, Moritz Roos, Patrick Frei, Max Wille, Luca Lansche(1), Nick Sihler (2)   

SC Geislingen - SVE 2:1 (1:1)

Trotz einer über weite Strecken schwachen Leistung, ging das Nachholspiel in Geislingen sehr unglücklich verloren. Der Gastgeber stand auf dem schmalen Nebenplatz defensiv kompakt und lies uns nur wenig Raum zur Entfaltung. Torgefahr entwickelten wir hauptsächlich durch Weitschüsse. Zu selten wurde konsequent über die Flügel angegriffen. Das Spiel plätscherte ohne große Höhepunkte dahin, bis der Gastgeber  20 Meter vor dem Tor einen Freistoß zugesprochen bekam. Luca konnte den Ball nur nach vorne abwehren, ein Geislinger reagierte am schnellsten und staubte zur Führung ab. Der schönste Spielzug der ersten Hälfte führte in der 34. Minute zum Ausgleich. Patrick L. setzte sich auf rechts gegen zwei Gegenspieler durch, seine Flanke schoss Nick per Direktabnahme an die Querlatte, den Abpraller verwandelte Oliver gekonnt aus der Luft. Auch in der 2. Hälfte änderte sich wenig am Spielgeschehen, beide Mannschaften neutralisierten sich weitestgehend. Kurz vor dem Ende der regulären Spielzeit, war sich die ansonsten gut stehende Abwehr bei einem harmlosen langen Pass uneins, wer den Ball ablaufen sollte. Torwart Luca musste eingreifen, kam dabei aber zu spät, so dass der Stürmer, nachdem er den Ball zuvor in Richtung Eckfahne vorbeigelegt hatte, auf ihn auflief. Dennoch gab der, tendenziell während des gesamten Spiels gegen Ebersbach pfeifende Schiedsrichter, Luca unberechtigterweise, wegen Notbremse, die rote Karte. Für Luca musste Feldspieler Oliver ins Tor. Der Gegner nutzte die sich bietende Überzahl und übernahm in den letzten Minuten das Kommando auf dem Platz. Der Schiedsrichter sah sich veranlasst, obwohl er 3 Minuten Nachspielzeit angezeigt hatte, 5 Minuten nachzuspielen. In der 5. Minute der Nachspielzeit war es dann soweit, Geislingen kam im Anschluss an einen der zahlreichen Freistöße in der Schlussphase zum Siegtreffer. Der „Unparteiische“ pfiff daraufhin das Spiel erst gar nicht mehr an. Mit den gezeigten Leistungen hatten wir an diesem Tag vielleicht auch keinen Punkt verdient.                                    

Es spielten: Luca Zimmerningkat (Tor), Fabian Ujupaj, Damir Halilagic, Philipp Stich, Oliver Schmidt (1), Dilibrin Yilmaz, Jan Baumann, Patrick Liebl, Daniel Hilgart, Luca Lansche, Nick Sihler, Max Wille, Max Ost, Patrick Frei und Moritz Roos                              

SVE – 1. FC Eislingen  1:1 (0:1)

Nach dem Auftakterfolg über Weilheim gingen wir mit viel Elan und Selbstbewusstsein in das Spiel gegen den Meisterschaftsfavoriten aus Eislingen. Es entwickelte sich ein Spiel auf hohem spielerischem und läuferischem Niveau. Die Spielanteile waren dabei weitestgehend  ausgeglichen. Mitte der ersten Halbzeit ging der Gast, mit seiner ersten ernsthaften Torchance, dennoch überraschend in Führung  Nach einer Unachtsamkeit auf der rechten Abwehrseite, konnte Luca den Schuss aus spitzem Winkel zwar noch abwehren, den Abpraller schob ein Eislinger Stürmer jedoch überlegt zur Führung ein. Die Jungs zeigten sich keinesfalls geschockt und intensivierten ihre Angriffsbemühungen. Nachdem Luca sich durch starkes Pressing vor dem Gästetor den Ball erkämpft hatte und am Torwart bereits vorbei war, wartete er einen Moment zu lange mit dem Torabschluss, so dass ein Abwehrspieler diese brenzlige Situation mit letztem Einsatz noch klären konnte. Kurz vor der Pause überschlugen sich die Ereignisse. Zunächst setzte sich Luca auf links gegen seinen Gegenspieler durch und überlupfte aus spitzem Winkel den Gästekeeper, doch ein Abwehspieler klärte im letzten Moment auf der Torlinie. Nach einem Eckball von Patrick L. hatte der SVE-Anhang ein weiteres Mal den Torschrei auf den Lippen. Max W. kam im Strafraum zum Schuss, doch wiederum kratzte ein Eislinger Abwehrspieler den Ball für seinen bereits geschlagenen Torhüter von der Linie.

Zunächst begannen wir auch den 2. Durchgang konzentriert. Doch in der 40. Spielminute mussten wir fast einen weiteren Rückschlag einstecken. Nach einer etwas zu kurz geratenen Rückgabe, schoss Keeper Luca unglücklich einen eigenen Spieler an, der Ball prallte zum Gästestürmer, welcher von Luca von den Füßen geholt wurde –Elfmeter.

Den platziert geschossenen Strafstoß parierte Luca mit einer Glanztat. Dies war gleichzeitig das Signal an die Mannschaft die Angriffsbemühungen nochmals zu verstärken. Nach einem schönen Angriff über Luca und Patrick L. köpfte Nick den Ball knapp am Tor vorbei. Und nur eine Zeigerumdrehung später ging ein Schrägschuss von Patrick L. um haaresbreite am Pfosten vorbei. In der 59. Spielminute war es dann endlich soweit. Im Anschluss an einen Eckstoss von Patrick L. kam Nick an den Ball und schob überlegt, gegen die Laufrichtung des Torhüters, zum Ausgleich ein -1:1. Eislingen, dass im Verlauf der 2. Hälfte mehr und mehr den Vorsprung verwaltete, startete jetzt wütende Gegenangriffe. Doch unsere Defensive erstickte die Angriffe bereits im Keim. Eine geschlossene Mannschaftsleistung war der Schlüssel zu diesem verdienten Punktgewinn gegen den Landesligaabsteiger. Glückwunsch Jungs!                     

Es spielten: Luca Zimmerningkat (Tor), Fabian Ujupaj, Damir Halilagic, Philipp Stich, Oliver Schmidt, Dilibrin Yilmaz, Jan Baumann, Patrick Liebl, Daniel Hilgart, Luca Lansche, Nick Sihler (1), Max Wille, Max Ost, Patrick Frei und Moritz Roos        

 

SVE – TSV Weilheim  4:3 (2:2)

Nach einer guten Vorbereitung mit Kantersiegen gegen die SG Schorndorf (8:1) und gegen den VfR Süßen (13:1) gingen wir mit viel Selbstvertrauen in unser 1. Bezirksligaspiel  gegen den TSV Weilheim. Wir übernahmen sofort die Initiative auf dem Platz. Bereits in der 2. Spielminute war es Patrick L., der einen Fernschuss aus halbrechter Position knapp am linken Torpfosten vorbeisetzte. Kurze Zeit später setzte sich Jan gegen zwei Gegenspieler durch, sein Schuss strich ebenso haarscharf am linken Torpfosten vorbei. In der 10. Spielminute war es dann soweit. Jan spielte auf halblinks Nick frei, der vor dem Torwart die Übersicht behielt und flach mit links am Torhüter vorbei zur Führung einschob. Weilheim zeigte sich wenig beeindruckt und es entwickelte sich in der Folgezeit ein rassiges und temporeiches Spiel. In der 15. Spielminute gelang Weilheim der Ausgleich. In der 26. Spielminute gingen wir wieder in Führung. Der an diesem Tag überragende Patrick L. setzte sich am linken Flügel gleich gegen zwei Gegenspieler durch. Seine überlegte Hereingabe nutzte Nick kaltschnäuzig zum Doppelpack. Doch wiederum kam Weilheim zurück und glich zwei Minuten vor der Halbzeitpause aus. Etwas unkonzentriert und verschlafen begannen wir den 2. Durchgang. Weilheim kam allerdings in dieser Phase zu keiner echten Torchance. Unsere Abwehr stand gut und die Außenverteidiger Philipp und Oliver schalteten sich immer wieder wirkungsvoll ins Angriffsspiel ein. In der 56. Spielminute gingen wir wiederum in Führung. Nach Maßflanke von Patrick L. köpfte Patrick F. am kurzen Pfosten stehend den Ball mustergültig in die lange Ecke ein. Jetzt zeigte der Gast Wirkung und wir nutzten dies gnadenlos aus. Philipp erkämpfte sich durch kompromissloses Pressing in der gegnerischen Hälfte den Ball und leitete sofort weiter auf Rick. Dieser lies zwei Gegenspieler stehen und schob cool am herausstürzenden Gästekeeper vorbei in die kurze Ecke, zur 4:2 Führung ein. Das Spiel schien entschieden, doch Weilheim erzielte aus dem Nichts heraus in der 62. Spielminute den Anschlusstreffer. Jetzt wurde es nochmals hektisch. Doch Luca Z. zeigte sein ganzes Können und hielt zweimal phantastisch, den schlussendlich verdienten Sieg fest.                                         

Es spielten: Luca Zimmerningkat (Tor), Fabian Ujupaj, Damir Halilagic, Philipp Stich, Oliver Schmidt, Rick Menzel (1), Jan Baumann (C), Dilibrin Yilmaz, Moritz Roos, Patrick Frei (1), Patrick Liebl, Kilian Braun, Daniel Hilgart, Luca Lansche und Nick Sihler (2)                                                                                                           MF

 

TV Unterboihingen – SVE 0:7 (0:2)
In der 1. Runde des Bezirkspokals traten wir beim Titelverteidiger in Unterboihingen an. Eine Durchschnittsleistung reichte dabei aus, um einen nie gefährdeten Sieg herauszuspielen.
Von Anpfiff an, rollte ein Angriff nach dem anderen, auf das Tor der überforderten Heimmannschaft. Doch unsere Chancenverwertung war zum Haare raufen. Nach Zuspiel von Jan gelang Luca mit einem Flachschuss in der 9. Minute die überfällige Führung. Diese baute Patrick F. nach Vorarbeit von Daniel mit einem Schuss von der Strafraumgrenze zum 0:2 aus. Damit war bereits früh die Entscheidung gefallen, zumal der TV Unterboihingen, während des gesamten Spiels, zu keiner ernsthaften Torchance kam. Nach dem Wechsel zog die Mannschaft das Tempo für kurze Zeit an und kam folgerichtig, innerhalb von 10 Minuten, zu drei weiteren Treffern durch Jan, Nick und Luca. 5 Minuten vor dem Ende gelang nach Vorarbeit von Patrick L., Neuzugang Daniel der erste Treffer im Dress des SVE. Mit dem Schlusspfiff stellte Patrick L. selbst, den Endstand von 0:7 her. Trotz des deutlichen Sieges bedarf es einer Leistungssteigerung und einer verbesserten Chancenauswertung, um am Samstag dem 1. FC Eislingen Paroli bieten zu können.         

Es spielten: Ilker Genc, Oliver Schmidt, Philipp Stich, Fabian Ujupaj, Damir Halilagic, Jan Baumann (1), Patrick Frei (1), Patrick Liebl (1), Daniel Hilgart (1), Luca Lansche (2), Rick Menzel,  Maximilian Ost, Kilian Braun, Nick Sihler (1) und Moritz Roos

Feldturnier in Notzingen

Nur einen Tag nach dem schweren Spiel gegen Weilheim, konnte man durch einen souveränen Auftritt den 4.Eichert Cup gewinnen. Siege in der Gruppenphase gegen den FSV Waiblingen, SG Schlierbach/Notzingen und den TSV Wäschenbeuren brachten uns in Halbfinale. Dort wartete der TV Echterdingen auf das Team. Doch auch dieser Gegner stellte unsere Mannschaft nicht vor unlösbare Aufgaben, man gewann deutlich mit 3:0 und zog damit ins Endspiel ein. Dort wartete wiederum die junge Truppe aus Waiblingen auf uns. Das für ihr alter spielerisch sowie kämpferisch hervorragende Team, konnte aber nicht mithalten und hatte während der gesamten Spielzeit nicht eine Chance. So hielt Luca seinen Kasten auch im fünften Spiel sauber und mit dem 2:0 Endstand holten wir den „Pott“ nach Ebersbach. Glückwunsch an das Team, das nach harten 70 Minuten am Vortag noch genügend Kraft hatte, mit 5 Siegen und 9:0 Toren dieses Turnier zu gewinnen.

Zum Einsatz kamen: Luca Z., Damir H., Oliver Sch., Philipp St., Dilibrin Y., Moritz R., Jan B., Luca L., Nick S., Patrick F., Max W., Kilian B., Fabian U.