C2-Junioren Saison 2011/2012

 Trainer :               Martin Frei     martin@esmapa.de              07163/5864

                             Uwe Lansche  uwe.lansche@freenet.de      07161/4017980


Training :            Mittwoch und Freitag 18.30 Uhr bis 20 Uhr

                           ( Ausnahmen siehe unter Termine weiter unten ) 

 

Spielplan / Ergebnisse / Tabelle Frühjahr 2012 (bitte ankicken)

 

Termine :

 

 

Training (Strut)

Mittwoch, 22.02.2012             18.30 – 20.00 Uhr

Freitag, 24.02.2012                 18.30 – 20.00 Uhr

Mittwoch, 29.02.2012             18.30 – 20.00 Uhr (evtl. Lauftraining, da Spiel auf Kunstrasen)

Freitag, 02.03.2012                 18.30 – 20.00 Uhr

Mittwoch, 07.03.2012             18.30 – 20.00 Uhr

Freitag, 09.03.2012                 17.00 – 18.30 Uhr     

Mittwoch, 14.03.2012             18.30 – 20.00 Uhr

Freitag, 16.03.2012                 18.30 – 20.00 Uhr

Samstag, 17.03.2012               erstes Spiel der neuen Runde

 

Sondertraining /Vorbereitungsspiele

Sonntag, 26.02.2012   9.30 – 11.00 Uhr         Sondertraining Kunstrasenplatz Strut

Samstag, 03.03.2012   14.30 – 16.30 Uhr       SVE – FV Plochingen

Samstag, 10.03.2012   13.15 – 15.00 Uhr      SVE – TSV Wendlingen

 

 

Feldturniere

Sonntag, 01.07.2012                                      1. FC Rechberghausen  11er

Freitag, 06.07.2012                                        SV Ebersbach  11er                

 

 

  

Berichte Saison 2011 / 2012

SVE – FV Vorwärts Faurndau 4:1 (2:0)
 
Nachdem die Vorbereitung der neu formierten C2 gut verlief und die beiden Testspiele gegen den FV Plochingen (8:1) und TSV Wendlingen (14:2) hoch gewonnen werden konnten, ging das Team mit viel Selbstvertrauen in das erste Ligaspiel.
Die Anfangsphase des Spiels war von gegenseitigem Abtasten geprägt. In der 10. Spielminute brachte uns Patrick L. in Führung, in dem er sich im Sturmzentrum prächtig durchsetzte und gegen den herauseilenden Gästetorhüter die Übersicht behielt. Nur 5 Minuten später konnten wir, nach einem schnell über die linke Seite vorgetragenen Angriff nach Vorlage von Kilian durch Egzon auf 2:0 erhöhen. Bei einem Lattenschuss von Egzon hatten wir kurz darauf Pech. In einigen Phasen zog das Team einen schönen Kombinationsfußball auf. Der Gegner blieb hingegen bis zur Pause ohne echte Torchance. Dies lag zum einen an einer aufmerksamen Abwehrkette mit Philipp, Melih, Damir und Lena, zum anderen aber auch am guten Defensivverhalten der gesamten Mannschaft. Aus der Halbzeitpause kamen wir reichlich verschlafen auf den Platz. Nach einem unnötigen Foulspiel im Strafraum verkürze Faurndau per Elfmeter auf 2:1. Dies war zugleich ein Wecksignal für unser Team und Egzon gelang postwendend das wichtige 3:1. Der Gegner blieb in der Offensive harmlos. Nach einem Traumpass von Lena konnte Egzon alleine auf das Tor zusteuern, behielt die Nerven und überwand den Torhüter mit einem platzierten Schuss - 4:1. Nach Vorarbeit von Patrick F. hatte Egzon kurz darauf noch eine gute Einschussmöglichkeit, verzog aber knapp. Ein Freistoß aus 20 Meter, der am linken Torpfosten vorbeistrich, brachte noch einmal Gefahr für unser Tor. Schlussendlich war der Sieg durch eine geschlossene Mannschaftsleistung nie in Gefahr und auch in der Höhe hochverdient.              

Es spielten: Ilker Genc, Damir Halilagic, Philipp Stich, Melih Ariöz, Lena Urbanitsch, Maximilian Ost, Andreas Wagner, Rick Menzel, Patrick Frei, Emre-Ismet Ece, Kilian Braun, Patrick Liebl (1), Egzon Fejzullah (3), Ardion Fejzullah und Ilya Yusupov   MF

 

SV Ebersbach II - 1. FC Uhingen I 1:2

Mit 4 Spielern, die noch bei den D-Junioren spielen können, traten
wir gegen den älteren C-Juniorenjahrgang des 1. FC Uhingen an.
Dennoch konnten wir das Spiel bis zur Pause ausgeglichen gestalten.
Die wenigen herausgespielten Torchancen auf beiden Seiten
verfehlten das Ziel oder wurden sichere Beute der Torhüter, so dass
man torlos in die Kabinen ging. 10 schwache und unkonzentrierte
Minuten nach der Halbzeit nutzten die Gäste zu zwei schnellen
Treffern. Positiv war, dass die Mannschaft eine gute Reaktion zeigte
und sich wieder zurück ins Spiel kämpfte. Der Anschlusstreffer durch
Patrick L. nach Vorarbeit von Egdzon war der verdiente Lohn. Spätestens
jetzt waren wir das bessere Team. Uhingen zog sich immer
weiter zurück. Immer wieder konnte der Gast in höchster Not zum
Eckball klären. Nach einem dieser Eckbälle durch Patrick L. hatte
unser Kapitän und aufgerückte Abwehrorganisator Damir die große
Chance zum Ausgleich, scheiterte aber aus kurzer Distanz am
großartigen Reflex des Uhinger Torhüters. Am Ende stand die Erkenntnis,
dass 10 unkonzentrierte Minuten ausreichen ein Spiel
zu verlieren.
Es spielten: Ilker Genc, Damir Halilagic, Philipp Stich, Andreas
Wagner, Rick Menzel, Stefan Braun, Patrick Frei, Maximilian Ost,
Emre-Ismet Ece, Kilian Braun, Jonathan Matteis, Toygar Özel, Patrick
Liebl (1) und Egzon Fejzullah

VfB Reichenbach - SV Ebersbach II 3:2

Mit einer Mannschaft, die so noch nie zusammen gespielt hatte,
traten wir beim Tabellennachbarn in Reichenbach an. Vom Anpfiff
an übernahm der Gastgeber die Spielkontrolle und drängte uns
mächtig in die Defensive. Wir konnten in dieser Phase nur reagieren
und gerieten folgerichtig nach 10 Spielminuten in Rückstand. Mitte
der 1. Halbzeit konnten wir uns vom Dauerdruck der Gastgeber
etwas befreien und starteten über Patrick L. und Egzon die ersten
gefährlichen Gegenstöße. Doch zunächst mussten wir einen weiteren
Rückschlag hinnehmen. Nach einer harmlosen Flanke fing Torhüter
Ilker den Ball im 5-Meter-Raum, bedrängt von einem Reichenbacher
Stürmer, ab. Der Schiedsrichter pfiff und zeigte völlig unverständlich
auf den Elfmeterpunkt. Diese Sichtweise der Dinge hatte
der Unparteiische exklusiv im Stadion. Der Gastgeber ließ sich das
Geschenk nicht entgehen und erhöhte auf 2:0. Die Rot-Weißen
zeigten sich keineswegs geschockt und erspielten sich jetzt ein Übergewicht
auf dem Platz. Nach Steilpass von Patrick F. konnte sich
Egzon im Laufduell durchsetzen und unhaltbar zum 2:1-Halbzeitstand
einschießen. Die Jungs und Lena hatten sich in der Pause viel
vorgenommen, wurden aber gleich zu Beginn der 2. Hälfte kalt
erwischt. Nach einer wahren Fehlerkette konnte Reichenbach den
Vorsprung wieder auf 2 Tore ausbauen - 3:1. Die Mannschaft zeigte
eine tolle Reaktion und war jetzt das bessere Team. Spielerische
Defizite wurden mit Wille, Laufbereitschaft, Kampfkraft und taktisch
klugem Verhalten wettgemacht. Mitte der zweiten Halbzeit konnte
sich der agile Egzon im Strafraum gegen zwei Gegenspieler durchsetzen
und mit einem platzierten Flachschuss den erneuten Anschlusstreffer
erzielen - 3:2. Die Schlussphase der Partie verlief
spannend und hektisch. Als Patrick L. im Strafraum gefoult wurde,
blieb die Pfeife des Schiris leider stumm. In den letzten 5 Spielminuten
gab es noch drei Zeitstrafen (zwei für den Gastgeber und für
Egzon). Dabei ging die spielerische Linie komplett verloren und
Reichenbach konnte den knappen Erfolg über die Zeit retten. Schade,
auf Grund des vorbildlichen Einsatzes des gesamten Teams,
wäre ein Unentschieden gerecht gewesen.
Es spielten: Ilker Genc, Damir Halilagic, Philipp Stich, Lena Urbanitsch,
Andreas Wagner, Rick Menzel, Patrick Frei, Maximilian Ost,
Emre-Ismet Ece, Patrick Liebl, Kilian Braun, Marc Wieler und Egzon
Fejzullah (2)
 

SV Ebersbach II - TSV Berkheim I 5:3

Unser Team begann konzentriert und hatte durch Patrick L. die erste
gute Tormöglichkeit. Sein Schuss strich jedoch knapp am rechten
Torpfosten vorbei. Im Gegenzug hatten die Gäste die Chance zur
Führung, doch gemeinsam konnten Torhüter Ilker und die Abwehr
die brenzlige Situation klären. Mit zunehmender Spielzeit erspielten
wir uns immer mehr Spielanteile und gingen nach 15 Minuten verdient
in Führung. Durch einen schönen Steilpass von Jan wurde
Luca freigespielt, der alleine vor dem Torhüter wenig Mühe hatte
uns in Führung zu schießen. Wenig später konnte Jan selbst nach
einer schönen Einzelaktion auf 2:0 erhöhen. Nach einer gelungenen
Kombination zwischen Jan und Patrick F. kam Osman an der
Strafraumgrenze an den Ball und schoss unhaltbar unter die Querlatte
zum 3:0-Halbzeitstand ein. Verschlafen starteten wir in Durchgang
zwei. Der Gegner griff jetzt schneller an und unser Team fand
zunächst keine geeigneten Gegenmittel. Innerhalb kürzester Zeit
gelang Berkheim der Anschluss zum 3:2. Erst jetzt hielt die Mannschaft
wieder dagegen, dennoch musste Ilker sein ganzes Können
aufbieten, um den Ausgleichstreffer gegen einen durchgebrochenen
Gästestürmer zu verhindern. Nach einem krassen Fehler des Berkheimer
Torhüters, den Jan zum 4:2 nutzte, fanden wir wieder unsere
spielerische Linie und waren fortan wieder die spielbestimmende
Mannschaft. Nachdem sich Patrick L. auf dem rechten Flügel stark
durchgesetzt und präzise in die Mitte gepasst hatte, musste Luca
den Ball nur noch zum 5:2 über die Linie bugsieren. Ein Lattentreffer
und das Auslassen weiterer guter Tormöglichkeiten verhinderten
einen höheren Sieg. Kurz vor Schluss gelang den Gästen noch eine
Resultatsverbesserung zum Endstand von 5:3.
Es spielten: Ilker Genc, Oliver Schmidt, Lena Urbanitsch, Damir
Halilagic, Rick Menzel, Osman Soylu (1), Andreas Wagner, Patrick
Frei, Maximilian Ost, Patrick Liebl, Toygar Özel, Jan Baumann (2)
und Luca Lansche (2)

TSV Deizisau II - SV Ebersbach II 2:5


Mit Elan und spielerischer Klasse übernahm unser Team von Anpfiff
an die Initiative und drängte den Gastgeber in die Defensive. Zunächst
blieben die Einschussmöglichkeiten jedoch noch ungenutzt.
Nach einem Traumpass von Jan auf Luca, konnte Luca allein auf
den Torhüter zulaufen, behielt die Nerven und brachte uns in Führung.
Kurz darauf konnte Jan die Führung ausbauen - 0:2. Nach
einer kurzen Unachtsamkeit kam der Gastgeber überraschend zum
Anschlusstreffer. Doch bereits wenige Minuten später konnte Rick
aus spitzem Winkel den Torhüter mit einem Heber zum 1:3 bezwingen
und die Kräfteverhältnisse auf dem Platz auch im Ergebnis
wieder zurechtrücken. Kurz vor der Halbzeit verletzte sich unser
Kapitän Jan so schwer, dass er nicht weiterspielen konnte. Die
Mannschaft lies sich davon nicht verunsichern und entschied bereits
zwei Minuten nach Wiederanpfiff das Spiel. Nach Vorarbeit von
Kilian erzielte Rick das 1:4. Deizisau gelang mit einem sehenswerten
Weitschuss zwar noch das 2:4, doch wiederum Rick, dieses
Mal nach Vorarbeit von Luca, lies keine Spannung mehr aufkommen
und stellte mit einem trockenen Schuss den Endstand zum 2:5
her. Eine rundum geschlossene Mannschaftsleistung war der Schlüssel
zu diesem nie ernsthaft gefährdeten Sieg. Mit dem dritten Erfolg
in Serie konnte sich die C2 auf Tabellenplatz 3 verbessern.
Es spielten: Ilker Genc, Oliver Schmidt, Philipp Stich, Lena Urbanitsch,
Andreas Wagner, Rick Menzel (3), Patrick Frei, Damir Halilagic,
Maximilian Ost, Patrick Liebl, Kilian Braun, Jan Baumann (1)
und Luca Lansche (1)
MF

 

SV Ebersbach II - TV Hochdorf II 2:0


Nach einem über weite Strecken umkämpften Spiel konnte die C2
verdient den zweiten Sieg in Folge einfahren. Trotz optischer Überlegenheit
wurden in der ersten Hälfte nur wenige erfolgsversprechende
Möglichkeiten herausgearbeitet. Ein Fernschuss von Damir,
der neben das Tor ging und zwei brenzlige Situationen vor dem
Tor, die der gute Gästetorwart klären konnte, blieben die besten
Einschussmöglichkeiten. Zudem entschied der unsichere Schiedsrichter
bei einigen erfolgsversprechenden Angriffen zu Unrecht auf
Abseits. Unsere Defensivspieler um Damir und Oliver hatten die
gegnerischen Angreifer sicher im Griff, so dass Hochdorf nur nach
einer Standardsituation einen Hauch von Gefahr entwickeln konnte.

Ilker verlebte einen ruhigen Nachmittag im Tor. In der zweiten Halbzeit
nahm der Druck auf das Hochdorfer Gehäuse weiter zu, und
es wurden einige vielversprechende Torchancen herausgearbeitet.
Die beste Möglichkeit zur Führung bot sich Jan, als er freistehend
knapp am linken Torpfosten vorbeischoss. Ein Freistoß der Hochdorfer
ging knapp über den Querbalken. In der 53. Spielminute war es
dann endlich so weit. Nach einer Flanke von Jan scheiterte zunächst
Patrick L. am starken Gästekeeper. Max reagierte gedankenschnell
und drückte den Abpraller an zwei Gegenspielern vorbei zur Führung
über die Torlinie - 1:0. Wenige Zeigerumdrehungen später
kam Kapitän Jan 25 Meter vor dem Tor an den Ball, umkurvte auf
engstem Raum drei Gegenspieler, und schloss das Solo mit einem
überlegten Flachschuss am herausstürzenden Torhüter vorbei zur
Entscheidung ab - 2:0.
Es spielten: Ilker Genc, Oliver Schmidt, Philipp Stich, Lena Urbanitsch,
Andreas Wagner, Rick Menzel, Patrick Frei, Damir Halilagic,
Maximilian Ost, Patrick Liebl, Kilian Braun, Jan Baumann und Luca
Lansche
M.F.
 

Wernauer Sportfreunde - SV Ebersbach II 0:9

Unser Team zeigte vom Anpfiff an, dass es in Wernau unbedingt
den 1. Sieg einfahren wollte. In der Anfangsphase konnte der Gastgeber
das Spiel noch einigermaßen offen gestalten, die besseren
Chancen lagen dennoch auf Seiten der Roten. Nachdem Luca zuvor
zweimal knapp gescheitert war, gelang ihm in der 15. Minute nach Vorarbeit von

Philipp und Jan mit einem Schuss in die kurze Torwartecke
die Führung. Kurz darauf legten Jan und Max für Rick
auf, der unter dem herausstürzenden Torhüter hindurch zum 0:2
einschoss. Als ein Wernauer Stürmer allein auf unser Tor zulief
rettete Ilker, ansonsten wenig beschäftigt, mit einem tollen Reflex
den 2-Torevorsprung. Ansonsten hatte unsere zweikampfstarke Abwehrkette
mit Philipp, Oliver; Damir und Lena die gegnerischen
Angreifer sicher unter Kontrolle und konnten sich immer wieder in
unser Angriffsspiel einschalten. Nach starker Vorarbeit von Patrick
F. und Jonathan konnte Jan die Führung auf 0:3 ausbauen und früh
für die Vorentscheidung im Spiel sorgen. Der schönste Treffer des
Tages fiel kurz vor der Halbzeit. Nach starkem Flankenlauf und
präziser Hereingabe von Patrick L. schloss Jonathan direkt aus der
Luft zur 0:4-Pausenführung ab. Auch nach dem Wechsel agierte
die Mannschaft konzentriert und erhöhte innerhalb von 5 Minuten
auf 0:7. Zunächst erzielte Jonathan nach Vorarbeit von Damir und
Rick seinen zweiten Treffer. Patrick L. und Rick bereiteten mustergültig
den 6. Treffer von Kilian vor und Jan stellte mit einem satten
Linksschuss auf 0:7. Nach einer präzisen Flanke von Kilian konnte
Luca zum 0:8 einschießen. Den Schlusspunkt setzte dann Kilian mit
einem Solo an zwei Gegenspielern vorbei zum 0:9-Endstand. Dem
Team gebührt ein großes Lob für diese starke, geschlossene Mannschaftsleistung,
bei der es sich einfach verbietet einen Spieler herauszuheben.
Es spielten: Ilker Genc, Oliver Schmidt, Philipp Stich, Lena Urbanitsch,
Damir Halilagic, Rick Menzel (1), Patrick Frei, Kilian Braun
(2), Maximilian Ost, Patrick Liebl, Jan Baumann (2), Jonathan Matteis
(2) und Luca Lansche (2)
MF

 

SV Ebersbach II - TSV RSK Esslingen 1:5

Von Beginn an entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Patrick L.
hatte nach Vorarbeit von Patrick F. die beste Möglichkeit uns in
Führung zu schießen, scheiterte aber denkbar knapp. Nach der
Führung der Gäste gelang uns durch Kapitän Jan schnell der Ausgleich.
Eine Unachtsamkeit in der Abwehr nutzte Esslingen zur
abermaligen Führung. Auch nach der Pause blieb das Spiel umkämpft.
Nach Steilpass von Jan lief Patrick L. alleine auf den Torwart
zu und wurde von diesem im Strafraum rüde gefoult. Statt Strafstoß
und rote Karte entschied der Schiedsrichter auf Freistoß und 5-
minütiger Zeitstrafe für den Gästekeeper. Trotz jetzt deutlicher Überlegenheit
und zwei guter Freistoßgelegenheiten gelang es uns in
dieser Phase nicht den Ausgleich zu erzielen. Nach dem 3. Esslinger
Treffer erlahmten unsere Kräfte und Gegenwehr, so dass wir am
Ende dann doch noch eine deutliche Niederlage einstecken
mussten.
Fazit: Es war eine deutliche Leistungssteigerung zur Vorwoche erkennbar
und es sollte möglich sein, mit einer ebenso engagierten Leistung am nächsten Samstag in Wernau das erste Erfolgserlebnis
feiern zu können.
Es spielten: Ilker Genc, Oliver Schmidt, Philipp Stich, Lena Urbanitsch,
Andreas Wagner, Rick Menzel, Patrick Frei, Damir Halilagic,
Maximilian Ost, Patrick Liebl, Kilian Braun, Jan Baumann, Jonathan
Matteis und Luca Lansche
MF

 

TSV Köngen I - SV Ebersbach II 9:1

1. Runde Bezirkspokal

SV Ebersbach II - TSV Köngen I 1:5


Nach einer guten Vorbereitung mit Siegen in den Testspielen gingen
wir vorsichtig optimistisch in das Bezirkspokalspiel gegen Köngen.
Die Gäste durchweg ein bis zwei Jahre älter und mit deutlichen
körperlichen Vorteilen waren dann aber doch eine Nummer zu
groß für unser junges Team. Der Respekt vor den Gegnern war
unseren Spielern anzumerken. Zudem hatten wir im Spielaufbau
viele Abspielfehler und Ballverluste, was uns immer wieder unnötig
in Bedrängnis brachte. Nach dem 1:3-Anschlusstreffer zeigte die
Mannschaft in Ansätzen was sie zu leisten imstande ist und brachte
die Köngener kurzfristig zumindest ins Schwitzen. Doch nach dem
vierten Gästetreffer war das Spiel entschieden.
Der Spielplan wollte es so, dass uns derselbe Gegner drei Tage
später zum ersten Staffelspiel, dieses Mal in Köngen, wiederum
gegenüberstand. Mit deutlich weniger Respekt vor dem Gegner und
einer spielerischen Steigerung zeigten wir eine sehr ordentliche 1.
Halbzeit. Leider erkannte der sehr unsichere Schiedsrichter zwei
aus Abseitsposition erzielte Treffer der Gastgeber an, so dass auch
der 1:2-Anschlusstreffer von Jan nichts an einem deutlichen Rückstand
zur Pause beitragen konnte. Die 2. Hälfte war dann allerdings
sehr einseitig geführt und das Spiel endete mit einer empfindlichen
Niederlage.
Es spielten: Ilker Genc, Oliver Schmidt, Philipp Stich, Lena Urbanitsch,
Andreas Wagner, Rick Menzel, Patrick Frei, Damir Halilagic,
Maximilian Ost, Patrick Liebl, Jan Baumann, Jonathan Matteis, Luca
Lansche
MF

 

Saison 2010 / 2011

Leistungsstaffel Saison 2010/2011

ALte Berichte und Bilder

 

 

Herzschlagfinale

 

SVE – FV Spfr. Neuhausen 0:0

 

Spannender hätte das Endspiel um den Aufstieg in die Bezirksstaffel kaum verlaufen können. Um den Aufstieg perfekt zu machen, mussten wir unbedingt gewinnen. Mit einer geänderten taktischen Aufstellung gegenüber dem Spiel in Sirnau überraschten wir zunächst Neuhausen und Ihren Trainer, der bei diesem Spiel interessierter Zaungast war. Um die schnellen Außenspieler des Tabelleführers besser unter Kontrolle bringen zu können, operierten wir aus einer 4er Abwehrkette heraus und schalteten bei Ballbesitz schnell auf Offensive um. Dadurch schaltete sich immer ein anderer Abwehrspieler in das Offensivspiel mit ein. Vor allem über die rechte Seite kamen wir über Philipp und Max immer wieder gefährlich vor das Neuhausener Tor. Ein Schuss von Max verfehlte das Ziel nur hauchdünn. Die beste Chance in der ersten Hälfte hatten wir als zunächst Jan nach toller Einzelaktion und im Nachschuss Luca aus kurzer Distanz am starken Neuhausener Keeper scheiterten. Mit einer Glanzparade rettete Ilker das 0:0 zur Pause. Auch nach der Halbzeit waren wir zunächst das bessere Team. Riesiges Pech hatten wir 10 Minuten nach dem Wechsel, als Luca an der Querlatte scheiterte. Unser Kräfte raubendes Spiel machte sich zunehmend bemerkbar. Der Gegner kam jetzt vermehrt zu guten Gelegenheiten, konnte aber keine seiner sich bietenden Tormöglichkeiten nutzen. Auf der Gegenseite ging ein Schuss von Jan knapp über das Tor. In den letzten Minuten ging die spielerische Linie komplett verloren, Einzelaktionen gegen das Bollwerk der Neuhausener blieben erfolglos. Am Ende durften die Neuhausener Jungs und Ihr vielköpfiger Anhang über den nicht unverdienten Aufstieg jubeln. Unsere Mannschaft hat alles gegeben. In entscheidenden Situationen fehlte das notwendige Quäntchen Glück um auf eine sehr erfolgreiche Saison das i-Tüpfelchen zu setzen. Großes Kompliment an Euch! Saisonbilanz: Mit einer Bilanz von 14 Siegen, einem Unentschieden sowie einer Niederlage sowie einem Torverhältnis von 122:16 Toren, dem Aufstieg in die Leistungsstaffel und dem Fastaufstieg in die Bezirksstaffel, kann die Mannschaft auf eine äußerst erfolgreiche Saison zurückblicken und stolz auf die gezeigten Leistungen sein.

Es spielten: Ilker Genc, Oliver Schmidt, Philipp Stich, Lena Urbanitsch, Andreas Wagner, Fabian Ujupaj, Patrick Frei, Damir Halilagic, Maximilian Ost, Patrick Liebl, Jan Baumann, Jonathan Matteis und Luca Lansche

 

Zweiter Kantersieg in Folge

TSV RSK Esslingen - SVE 0:8 (0:4)

Gegen harmlose und in allen Belangen unterlegene Esslinger gelang uns ein in der Höhe eher zu knapp ausgefallener deutlicher Sieg. Nach Eckstoss von Jan und Kopfballvorlage von Fabian war unser aufgerückter Abwehrchef Oliver zur Stelle und brachte uns früh in Führung. Kurz darauf setzte sich Damir gegen seinen Gegenspieler und den herauseilenden Torhüter durch und erzielte das 0:2. Mitte der ersten Halbzeit hatte Esslingen die einzige gute Tormöglichkeit im Spiel. Ilker rettete dabei reaktionsschnell mit dem Fuß. Nach Foulspiel an Philipp gelang Jan per Freistoß das 0:3 und noch vor der Pause konnte erneut Jan einen weiteren Freistoß nach Foul an Maximilian zum Halbzeitstand von 0:4 verwandeln. Auch nach der Pause änderte sich nichts an der deutlichen Überlegenheit unseres Teams. Nach weitem Abschlag von Torhüter Ilker gelang Jan sein drittes Tor. Und nach einem Schuss von Jan, den der unsichere Heimtorhüter prallen lies war Oliver zur Stelle und erzielte Tor Nummer 6. In der Schlussphase legte dann Damir zweimal gekonnt für Luca und Jan zum Endergebnis von 0:8 auf. Nächsten Samstag gegen den Tabellendritten Wernau werden wir sicherlich auf mehr Gegenwehr stoßen.

Es spielten: Ilker Genc, Oliver Schmidt (2), Philipp Stich, Andreas Wagner, Fabian Ujupaj, Patrick Frei, Damir Halilagic (1), Jan Baumann (4), Maximilian Ost, Jonathan Matteis und Luca Lansche (1)

 

Weiterhin ohne Gegentor in Heimspielen

SVE – TSV Deizisau 8:0 (3:0)

Nachdem das Hinspiel in Deizisau lange Zeit spannend verlaufen war, ging man das Spiel äußerst konzentriert an. Von Beginn an übernahmen der SVE die Initiative auf dem Platz und wurde schnell belohnt. Durch einen Foulelfmeter von Luca, der zuvor regelwidrig im Strafraum zu Fall gebracht worden war, gingen wir bereits in der 7. Spielminute in Führung. Kurz darauf war es wiederum Luca, der nach Zuspiel von Patrick F. aus der Drehung zum 2:0 einschoss. In der Folgezeit wurde Deizisau etwas stärker, ohne gegen unsere gut organisierte Abwehr zu klaren Torchancen zu kommen. Bei Weitschüssen der Gäste war Torhüter Ilker auf dem Posten. Kurz vor der Pause gelang Damir per Kopf nach einem Eckball von Jan mit dem 3:0 bereits die Vorentscheidung. Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich ein sehr einseitiges Spiel. Nach öffnendem Pass von Fabian ging Jan auf und davon und lies dem Gästekeeper mit einem Flachschuss keine Abwehrmöglichkeit -4:0. Kurz darauf schoss Patrick L. von halblinks ins lange Eck zum 5:0 ein. Und wiederum nur zwei Zeigerumdrehungen später konnte Jan nach Kopfballverlängerung von Patrick L. auf 6:0 erhöhen. Nach einem Tempodribbling von Oliver kam Patrick F. an der Strafraumgrenze an den Ball und erzielte mit einem platzierten Flachschuss das 7:0. Den Schlusspunkt nach Vorarbeit von Jonathan setzte dann Jan zum 8:0 Endstand.

Es spielten: Ilker Genc, Oliver Schmidt, Lena Urbanitsch, Philipp Stich, Andreas Wagner, Fabian Ujupaj, Patrick Liebl (1), Patrick Frei (1), Damir Halilagic (1), Jan Baumann (3), Jonathan Matteis, Luca Lansche (2)

Tabellenführung souverän verteidigt
SVE – SG Eintracht Sirnau 6:0 (1:0)

Gewarnt durch das Unentschieden Sirnaus gegen Verfolger Neuhausen am letzten Spieltag, agierte die Mannschaft von Beginn an hoch konzentriert. Alle Mannschaftsteile waren dem Gegner deutlich überlegen. Sirnau konnte während des gesamten Spiels nicht eine klare Tormöglichkeit herausspielen. Unsere Abwehrspieler Oliver, Lena und Philipp hatten Ihre Gegenspieler fest im Griff und konnten sich Ihrerseits immer wieder in unser Angriffspiel mit einschalten. Nach schneller Passfolge zwischen Fabian, Damir und Luca konnte uns Luca auch früh in Führung schießen. In der Folgezeit wurden viele gute Möglichkeiten erarbeitet, doch konnten wir diese bis zur Pause nicht nutzen. Kurz nach dem Wechsel war es dann endlich soweit. Eine Flanke von Jan drückte ein Gästespieler irritiert von Luca selbst über die Linie -2:0. Und nur zwei Zeigerumdrehungen später flankte Jan erneut von rechts vors Tor. Luca verlängerte auf Andreas, der zum 0:3 einschoss. Nach Pass von Patrick F. und präziser Flanke von Spielführer Fabian auf Max, konnte der Gästekeeper dessen Kopfball zwar gerade noch abwehren, doch gegen den Nachschuss von Max war er dann chancenlos -4:0. Nach einem schönen Lupfer von Jonathan über die Abwehrkette ließ der durchgestartete Luca dem Torhüter mit einem trockenen Flachschuss keinerlei Abwehrchance. Und nach einem genialen Steilpass von Jan war es wiederum Luca der den Torsteher umkurvte und zum auch in dieser Höhe völlig verdienten 6:0 Endstand einschob. Das war eine restlos überzeugende Vorstellung des gesamten Teams, das ohne jeglichen Schwachpunkt agierte. Am Samstag geht es zum Spitzenspiel nach Neuhausen.
Es spielten: Ilker Genc und Fathi Tastan (beide Tor), Oliver Schmidt, Lena Urbanitsch, Philipp Stich, Andreas Wagner (1), Fabian Ujupaj, Patrick Liebl, Patrick Frei, Damir Halilagic, Jan Baumann, Jonathan Matteis, Luca Lansche (3) und Maximilian Ost (1)

Verdienter Auswärtserfolg
Wernauer SF – SV Ebersbach 2:3 (1:2)

Bei sommerlichen Temperaturen taten wir uns von Beginn an schwer gegen einen kampfstarken Gegner. Wir fanden zunächst keine richtige Einstellung zum Spiel und es fehlten zudem die spielerischen Mittel den Gegner konsequent unter Druck zu setzen. Viel zu sehr wurde das Spiel durch die zugestellt Mitte gesucht. Das führte immer wieder zu schnellen Ballverlusten. Auf unseren Defensivverband war aber wie immer Verlass. Abwehrchef Oliver zeigte einmal mehr eine abgeklärte und souveräne Vorstellung. Spieler des Tages war Philipp. Zunächst lies er auf der linken Abwehrseite nichts anbrennen. Nach einer Umstellung lies er die deutlich gefährlichere linke Angriffsseite des Gastgebers nicht mehr zur Geltung kommen. Mit zunehmender Spielzeit übernahmen wir die Platzhoheit und 5 Minuten vor der Pause gelang uns ein Doppelschlag. Ein Angriff der Platzherren wurde von Oliver abgewehrt. Der Ball kam über Patrick F. zu Luca, der den Ball auf Jan weiterleitete. Jan lies mit einem platzierten Schuss dem Torhüter keine Abwehrchance – 0:1. Nach einem weiten Abschlag von Torspieler Ilker lies Fabian seinen Gegenspieler stehen und behielt frei vor dem Torwart die Nerven – 0:2. Kurz vor der Pause gelang Wernau durch einen Foulelfmeter der nicht unverdiente Anschlusstreffer. Nach der Halbzeit wurde unser Spiel deutlich variabler und besser. Jetzt wurden die Angriffe auch über die beiden Flügel vorgetragen. Hierbei tat sich vor allem Patrick L. hervor, der immer wieder Löcher in das Abwehrbollwerk der Heimmannschaft riss. Fast im Minutentakt wurden jetzt Torchancen herausgespielt. Doch der Ball landete zunächst bei Torschüssen von Jan am Aluminium oder auf der Torlatte. Als der Ball dann durch Jonathan im Tor war, sah der unsichere Schiedsrichter eine Abseitsstellung. Fast aus dem Nichts gelang Wernau nach zwei Unsicherheiten im Deckungsverband der Ausgleich. Die Mannschaft lies sich keineswegs schocken und spielte weiter eine Möglichkeit nach der anderen heraus. Nach Doppelpass zwischen Luca und Jan erzielte Luca den hochverdienten Führungstreffer -2:3. Kurz darauf konnte Jonathan den Ball erneut im Gehäuse unterbringen. Der Schiri entschied wiederum auf abseits – eine Fehlentscheidung. Wernau fiel jetzt nichts mehr ein. Hohe Bälle in Richtung Tor wurden eine sichere Beute von Torhüter Ilker. Nach dem Schlusspfiff war der Jubel groß. Mit diesem Erfolg haben wir die Tabellenführung in der Leistungsstaffel übernommen. Glückwunsch!
Es spielten: Ilker Genc, Philipp Stich, Oliver Schmidt, Andreas Wagner, Fabian Ujupaj (1), Damir Halilagic, Patrick Frei, Jan Baumann (1), Luca Lansche (1), Patrick Liebl, Maximilian Ost und Jonathan Matteis.

 

 

 

Überzeugender Heimsieg (26.03.2011) 
SV Ebersbach – TSV RSK Esslingen 6:0 (3:0)

Die Anfangsphase des Spiels verlief ohne Torchance auf beiden Seiten und war geprägt durch schnelle Ballverluste. Unserem Mittelfeldmotor Jan war es zu verdanken, dass mit zunehmender Spielzeit Struktur in unser Spiel kam. Nach herrlichem Steilpass von Jan konnte uns Luca mit einem trockenen Schuss in Führung bringen. Nach Vorarbeit von Philipp war es erneut Luca mit einem überlegten Schuss unter die Torlatte, der die Führung ausbaute. Und nach einer Kombination zwischen Philipp und Patrick L. gelang Luca der lupenreine Hattrick zur 3:0 Führung. Der Gegner bemühte sich bis zur Pause redlich um ein besseres Ergebnis, doch unsere nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Lena erneut umgestellte Abwehr lies fast nichts zu. Oliver, Andreas und Philipp gewannen fast jeden Zweikampf. Nach einem platzierten Freistoß konnte sich Torspieler Ilker mit einer schönen Parade auszeichnen. War das Spiel vor der Pause noch umkämpft, so spielte nach der Pause nur noch eine Mannschaft – der SVE. Durch einen überlegten Schlenzer erhöhte Jan auf 4:0. Mit einem Schuss ins lange Eck überwand Patrick L. den Gästekeeper zum 5:0. Max hatte bei einem Schuss an die Torlatte großes Pech. Nach starkem Flankenlauf und präziser Flanke von Max jagte Jonathan den Ball knapp über das Gehäuse. Nach herrlichem Steilpass von Patrick F. gelang Luca sein 4. Tor zum 6:0 Endstand. Wenn in der großartigen 2.Halbzeit überhaupt etwas am Spiel zu bemängeln war, dann war es die nicht konsequente Chancenverwertung. Jungs, das war wiederum ein ganz starkes Spiel von Euch.
Es spielten: Ilker Genc, Philipp Stich, Oliver Schmidt, Andreas Wagner, Fabian Ujupaj, Damir Halilagic, Patrick Frei, Jan Baumann (1), Luca Lansche (4), Patrick Liebl (1), Maximilian Ost und Jonathan Matteis.

 

 

 

 

 


TSV Deizisau – SV Ebersbach 1:3 (1:1)

Nach einer guten Vorbereitung mit zwei überzeugenden Siegen in den Testspielen gegen den ASV Aichwald (4:2) und den 1. FC Uhingen (9:1) konnten wir auch in unserem ersten Spiel nach dem Aufstieg in die Leistungsstaffel mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung einen verdienten Sieg einfahren. Auf gleich vier Spieler mussten wir auf Grund Verletzung, Krankheit, Sperre bzw. Verhinderung verzichten. Das Spiel begann mit ausgeglichenen Spielanteilen. Beide Mannschaften attackierten früh und ließen dem Gegner weder Raum noch Zeit im Aufbauspiel. Es entwickelte sich ein intensives Spiel mit einer Vielzahl an Zweikämpfen jenseits der Strafräume. Unsere neu formierte Defensive mit Oliver, Lena und Andreas lies zunächst nichts anbrennen und gewannen nahezu jeden Zweikampf. In der Defensivarbeit wurden sie dabei von den Mittelfeldspielern Fabian, Jan, Damir und Patrick wirkungsvoll unterstützt. Mitte der ersten Halbzeit konnte der Heimtorhüter einen Freistoßknaller von Fabian mit einem Reflex gerade noch an die Unterkante der Latte lenken. Jan reagierte blitzschnell und bugsierte das Leder zur Führung ins Netz. Eine kurze Unachtsamkeit im Deckungsverband und ein verlorenes Zweikampfduell führten kurz vor der Pause zum nicht unverdienten Ausgleich. Nach dem Seitenwechsel schlichen sich zunächst Nachlässigkeiten in unser Spiel ein, doch nach und nach erarbeiteten wir uns ein Übergewicht und gingen verdient in Führung. Auf der linken Angriffsseite eroberte sich Damir den Ball, seinen Schuss konnte der Torhüter zunächst noch abwehren doch im Nachschuss konnte Damir den Ball im Tor unterbringen. Das Spiel blieb spannend. Einen Schuss aus Nahdistanz konnte Torspieler Ilker mit einer gekonnten Parade um den Torpfosten drehen. Kurz darauf klärte Lena per Kopf in höchster Not auf der Torlinie. Doch auch wir besaßen gute Tormöglichkeiten. Die Flügelspieler Damir, Jonathan und Patrick sorgten immer wieder für Entlastung. Sturmspitze Luca hatte zweimal Pech im Abschluss. 10 Minuten vor Spielende schnappte sich Spielführer Jan auf halbrechts den Ball und jagte das Leder unhaltbar zum 1:3 unter die Torlatte. Jetzt war das Spiel entschieden und nur ein großartiger Reflex des Deizisauer Torspielers verhinderte den 2. Treffer von Damir nach einer Direktabnahme. Somit blieb es bei einem verdienten 1:3 Arbeitssieg. Glückwunsch!
Es spielten: Ilker Genc, Lena Urbanitsch, Oliver Schmidt, Andreas Wagner, Fabian Ujupaj, Damir Halilagic (1), Patrick Frei, Jan Baumann (2), Luca Lansche und Jonathan Matteis.

 

Endrunde der Hallenkreismeisterschaften erreicht (19.12.2010)
Am vergangenen Sonntag spielten wir in der Zwischenrunde in Salach um den Einzug in die Endrunde der HKM. Wir verschliefen den Start in das Turnier gegen den SC Geislingen 2 völlig. Trotz einer 1:0 und 2:1 Führung mussten wir uns am Ende völlig unnötig mit 2:3 geschlagen geben. Jetzt waren wir in Zugzwang und durften uns gegen die weiteren drei Gruppengegner keinen weiteren Punktverlust erlauben. Gegen den nächsten Gegner FA Göppingen lief spielerisch weiterhin nicht viel zusammen, allerdings stimmte jetzt der Einsatzwille der Mannschaft. Zum auffälligsten Spieler des weiteren Turnierverlaufs wurde dabei Fabian, der sowohl in kämpferischer als auch in spielerischer Hinsicht eine herausragende Leistung zeigte und auf dem Platz zusammen mit Jan immer wieder Verantwortung übernahm. Mit zwei erzielten Treffern zeigte er sich auch hauptverantwortlich für den 3:1 Sieg gegen FA Göppingen. Gegen Bezirksligist TSV Wäschenbeuren wurde dann auch wieder ordentlich kombiniert und nach zwei schnellen Toren von Luca und Florian ein ungefährdeter 2:0 Sieg eingefahren. Gegen den ungeschlagenen VfR Süßen kam es zum Gruppenendspiel, das wir unbedingt gewinnen mussten. Wir starteten gut und hatten die Führung auf dem Fuß, mussten aber im Gegenzug den Rückstand hinnehmen. Die Mannschaft kämpfte leidenschaftlich gegen das Ausscheiden an und drängte Süßen in die eigene Spielhälfte. Der Gegner konterte geschickt und Jan konnte nach einer Energieleistung gerade noch dem einschussbereiten Süßener Stürmer den Ball vom Fuß holen und in Zusammenarbeit mit Torhüter Ilker die Situation klären. Auch Fabian rettete bei einem weiteren Konter in höchster Gefahr. Die Angriffsbemühungen des Teams wurden mit dem Ausgleich durch Florian belohnt. Kurz darauf gelang Luca der vielumjubelte Führungstreffer und als Florian eine Minute vor Schluss auf 3:1 erhöhte, gab es kein halten mehr und die Spieler lagen sich freudetrunken in den Armen. Obwohl an diesem Tag nicht alle Spieler Ihr wahres Leistungsvermögen abrufen konnten, ist der Einzug in die Endrunde der HKM als völlig verdient zu bezeichnen. Herzlichen Glückwunsch!
Es spielten: Ilker Genc (Tor), Philipp Stich, Fabian Ujupaj (2), Lena Urbanitsch (1), Patrick Frei, Luca Lansche (2), Jan Baumann, Andreas Wagner und Florian Ujupaj (5) MF

 

Souverän in die Zwischenrunde der HKM eingezogen (12.12.2010)
Mit einer überzeugenden Mannschaftsleistung und 4 Siegen bei einem Torverhältnis von 19:0 Toren konnten wir in die Zwischenrunde der Hallenkreismeisterschaften einziehen. Wir spielten mit Blockwechsel, so dass alle Feldspieler dieselben Spielanteile hatten. Bereits im ersten Spiel trafen wir auf die SGM Holzheim/Eschenbach, den vermeintlich schwersten Gegner. Das Team war permanent in Bewegung, die Laufwege, das Passspiel und die Spielanlage stimmten. Lohn war ein nie gefährdeter 4:0 Sieg. Auch das zweite Spiel wurde konzentriert angegangen und gegen den TSV Ottenbach mit 5:0 siegreich gestaltet. Im Spiel gegen den TSV Sparwiesen 2 gab es hingegen Nachlässigkeiten. Die Laufbereitschaft war nicht mehr bei allen ganz so gut ausgeprägt, was wiederum das Zusammenspiel beeinflusste. Auch wurde der Gegner nicht mehr permanent unter Druck gesetzt. Der 6:0 Erfolg gegen einen überforderten Gegner war dennoch eindeutig. Im letzten Spiel gegen den 1. FC Uhingen 2 knüpften die Jungs wieder an die glänzenden Leistungen aus Spiel 1 und 2 an und konnten auch das letzte Spiel mit 4:0 deutlich für sich entscheiden. Bemerkenswert ist auch die Tatsache, dass alle Feldspieler an den Toren durch Vorlage oder eben Torerfolg direkt beteiligt waren.
Es spielten: Ilker Genc (Tor), Philipp Stich, Fabian Ujupaj, Lena Urbanitsch, Patrick Frei, Luca Lansche (6), Jan Baumann (4), Jonathan Matteis (1) und Florian Ujupaj (8) MF

Mit makelloser Bilanz aufgestiegen
1. FC Uhingen – SVE 1:7 (0:1)

Bereits vor dem Spiel stand fest, dass beide Mannschaften in die Leistungsstaffel aufsteigen. In dem Derby der beiden ungeschlagenen Teams ging es allerdings noch um den Staffelsieg.
Auf einem ungewohnten Hartplatz und zunächst gegen den böigen Wind spielend, benötigten wir 10 Minuten um zu unserem Spiel zu finden. Uhingen begann gut und erspielte sich ein Übergewicht. Doch einmal mehr zeigte sich, dass auf unsere Defensive um unsere bärenstarke Abwehrkette mit Philipp, Fabian und Lena Verlass ist. Im Duell 1 gegen 1 gibt es gegen die drei einfach kein Durchkommen. Zudem sind Philipp, Fabian und Lena äußerst antrittsschnell und harmonieren mit gutem Stellungsspiel. So kam Uhingen trotz optischer Überlegenheit zu keiner Torgelegenheit. Nach einem schnell ausgeführten Freistoß wurde Florian im Strafraum eindeutig von den Füßen geholt, der Pfiff des unsicheren Schiedsrichters blieb aber aus. Langsam wurden wir in unseren Aktionen sicherer und so gingen wir nach einer Kombination über Luca und Jan durch Florian nicht unverdient in Führung. Dennoch blieb das Spiel bis zur Halbzeit weiterhin ausgeglichen. Uhingen vergab kurz vor der Halbzeit bei Ihrer ersten klaren Tormöglichkeit den Ausgleich. Nach der Pause starteten wir furios und entschieden das Spiel innerhalb von vier Minuten. Nach einem abgewehrten Eckball kam Jan auf halblinks an den Ball und jagte das Leder aus der Luft sehenswert zum 0:2 ins Tor. Zwei Minuten später setzte sich Florian in Mittelstürmerposition trotz Foulspiels seines Gegenspielers gekonnt durch und schloss zum 0:3 ab. Und wieder nur eine Zeigerumdrehung später gelang Florian mit dem 0:4 die endgültige Entscheidung. Fortan waren wir das deutlich überlegene Team. Aus halbrechter Position konnte Andreas, nachdem er sich gut durchgesetzt hatte mit einem trockenen Schuss das 0:5 erzielen. Nach einem Steilpass überlief Patrick ebenfalls auf halbrechts die Uhinger Abwehr und schloss eiskalt mit einem Schrägschuss zum 0:6 ab. Mitte der 2. Halbzeit konnte wiederum Florian auf 0:7 erhöhen. Kurz vor Schluss gelang Uhingen der Ehrentreffer zum 1:7 Endstand. Die Leistungen und Ergebnisse des Teams in der Herbstrunde können sich wahrlich sehen lassen. 6 Spiele – 6 Siege bei einem Torverhältnis von 77:3. Glückwunsch! Im Frühjahr in der Leistungsstaffel erwarten uns sicherlich schwierigere Aufgaben.
Es spielten: Ilker Genc, Fabian Ujupaj, Lena Urbanitsch, Philipp Stich, Andreas Wagner (1), Jan Baumann (1), Patrick Frei (1), Kilian Braun, Luca Lansche, Jonathan Matteis, Florian Ujupaj (4 ) MF 

Mit Kantersieg zum Aufstieg (23.10.2010)
SVE – TSV Bad Boll 20:0 (10:0)

Von Beginn an gab es nur eine Spielrichtung, nämlich die auf das Gästetor. Bereits nach 10 Spielminuten führten wir gegen restlos überforderte Gäste mit 6:0. Unsere beiden Torhüter Ilker und Fatih mussten während des gesamten Spiels nicht einmal ernsthaft eingreifen. Durch Rückpässe wurden sie wenigstens in unser Aufbauspiel mit eingebunden. Unsere beiden Außenverteidiger Philipp und Andreas schalteten sich häufig in das Offensivspiel mit ein und bereiteten je zwei Tore mit präzisen Flanken vor. Andreas war zudem zum 18:0 erfolgreich. Auswahlspielerin Lena zeigte sich defensiv gewohnt souverän mit einer 100% positiven Zweikampfbilanz. Abwehrchef und Auswahlspieler Fabian spielte in der 2. Halbzeit im Mittelfeld und bereitete ein Tor mustergültig vor. Jan ging im Mittelfeld die gewohnt langen Wege, war zudem dreimal erfolgreich und bereitete ein Tor vor. Luca, seit Wochen angeschlagen, biss sich durch und konnte zwei Treffer vorbereiten. Patrick zeigte eine engagierte Leistung und legte zu zwei Toren auf. Kilian zeigte auf der linken Außenbahn seine Torgefährlichkeit und traf zweimal. Jonathan zeigte auf der rechten Seite ein gutes Spiel, war einmal erfolgreich und an drei weiteren Toren beteiligt. Damir zeigte einmal mehr seine Offensivqualitäten und konnte gleich vier Mal das Runde in das Eckige befördern. Zudem legte er auch noch zu zwei Toren auf. Auswahlspieler Florian zeigte sich in bestechender Form. 9 Tore und 3 Vorlagen steuerte er zum höchsten Saisonsieg bei. Damit hat die Mannschaft bereits frühzeitig das erste Saisonziel, den Aufstieg in die Leistungsstaffel, perfekt gemacht. Herzlichen Glückwunsch dazu, an ein ganz starkes Team.
Es spielten: Ilker Genc, Fatih Tastan, Fabian Ujupaj, Lena Urbanitsch, Philipp Stich, Andreas Wagner (1), Jan Baumann (3), Patrick Frei, Kilian Braun (2), Luca Lansche, Jonathan Matteis (1), Damir Halilagic (4) und Florian Ujupaj (9) MF


Souveräner Erfolg im Spitzenspiel (16.10.2010)
FV Vorwärts Faurndau – SVE 1:14 (1:6)

Am vergangenen Samstag traten wir zum Spitzenspiel beim ebenfalls ungeschlagenen Tabellenzweiten an. Schnell zeigte sich, dass auch Faurndau unserer Mannschaft in allen Mannschaftsteilen unterlegen war. Unser Team begann stark. Über die Flügel wurde die Abwehr des Gastgebers ein ums andere Mal ausgehebelt. Nach Zuspiel von Fabian, setzte sich Kilian gekonnt auf dem linken Flügel durch und schloss mit einem Flachschuss unhaltbar zur Führung ab. Kurz darauf eroberte Lena sich den Ball im Mittelfeld und legte sofort mit einem Steilpass Florian auf, der souverän am heraus geeilten Torhüter vorbei zum 0:2 abschloss. Kurz darauf gelang Florian sein zweiter Treffer zum 0:3. Bedingt durch mehrere Einwechslungen und Positionsumstellungen verloren wir in der Folgezeit etwas den Faden und spielten zu sehr durch die Mitte. Durch einen Foulelfmeter kam der Gastgeber auf 1:3 heran. Kurz darauf lies sich Jan die Chance allein vor dem Torhüter nicht nehmen und erhöhte auf 1:4. Nach Vorarbeit von Luca gelang Florian das 1:5 und auch Tor Nummer 6 kurz vor der Pause erzielte Florian. Nach der Pause konnten wir zunächst unsere Möglichkeiten nicht nutzen, doch dann ging es Schlag auf Schlag. Zunächst gelang Luca das 1:7. Danach konnte der Heimtorhüter zwei Fernschüsse von Florian und Fabian nicht festhalten und Damir staubte mit seinem Torinstinkt jeweils ab – 1:9. Nach Vorarbeit von Jan war Florian zum 1:10 erfolgreich. Kurz darauf erzielte Jan mit einem sehenswerten Weitschuss das 1:11. Nach Vorarbeit von Florian traf Kilian zum 1:12 und nach Vorlage von Patrick war Florian zum sechsten Mal erfolgreich – 1:13. Den Schlusspunkt setzte der Gastgeber mit einem Eigentor selbst -1:14. Auch Faurndau konnte uns im vermeintlichen Spitzenspiel nie ernsthaft gefährden. Es bleibt also spannend, wie die Mannschaft reagiert, wenn Ihr mehr Gegenwehr entgegengebracht wird. Nach 4 Partien stehen 4 Siege und ein Torverhältnis von 50:2 zu Buche.
Es spielten: Ilker Genc, Fatih Tastan, Fabian Ujupaj, Lena Urbanitsch, Philipp Stich, Andreas Wagner, Jan Baumann (2), Patrick Frei, Kilian Braun (2), Luca Lansche (1), Jonathan Matteis, Damir Halilagic (2) und Florian Ujupaj (6) MF

Erneut überzeugender Sieg (09.10.2010) 

SV Ebersbach – GSV Dürnau 11:1 (4:1)

In den ersten Spielminuten fanden wir nur schwer ins Spiel. Dürnau spielte nach zwei Siegen aus den letzten beiden Spielen selbstbewusst und störte unseren Spielaufbau zunächst wirkungsvoll. Durch gutes Zweikampfverhalten, schnelles Verschieben in Richtung ballführenden Spieler und kompakte Spielweise ließen auch wir keine Offensivaktionen des Gegners zu. Nach einer schönen Kombination über Jan und Florian kam Luca auf halblinks frei zum Schuss und brachte uns nach 7 Minuten in Führung. Kurz darauf war Florian mit einem Flachschuss von der Strafraumgrenze zum 2:0 erfolgreich. Mitte der 1. Halbzeit setzte sich Kilian auf der linken Außenbahn durch, seine Hereingabe verwandelte Patrick mit einem strammen Schuss in die rechte Torecke zur 3:0 Führung. Danach war es wiederum Auswahlspieler Florian der auf 4:0 erhöhte. Kurz vor der Pause mussten wir unser erstes Gegentor in der laufenden Saison einstecken. Allerdings fiel das Tor aus deutlicher Abseitsstellung, was dem ansonsten sehr guten Schiedsrichter entging. Eine Minute nach Wiederbeginn nutzte Kilian den einzigen Fehler des Torwarts, der ansonsten bester Gästespieler war, aus und erhöhte auf 5:1. Der Gegner stand jetzt noch tiefer und kam in der 2. Hälfte nur noch sporadisch zu Gegenangriffen. Florian mit gleich vier weiteren Treffern, Jan und Kilian schraubten das Endergebnis auch in dieser Höhe verdient auf 11:1. Hätten wir in manchen Situationen vor dem Tor noch konsequenter und abgeklärter agiert, wären noch einige Tore mehr möglich gewesen. Insgesamt sahen die Zuschauer eine gute Mannschaftsleistung unseres Teams. Es spielten: Fathi Tastan, Lena Urbanitsch, Fabian Ujupaj, Philipp Stich, Andreas Wagner, Damir Halilagic, Patrick Frei (1), Jonathan Matteis, Kilian Braun (2), Jan Baumann (1), Luca Lansche (1), Florian Ujupaj (6)

 

Starke Vorstellung in Donzdorf (25.09.2010) 

FC Donzdorf 2 -SV Ebersbach 0:15 (0:8)

Von Beginn an gab es Einbahnstraßenfußball auf das Tor der Gastgeber. Unser Team war dem FC Donzdorf in allen Belangen überlegen. Torhüter Ilker musste einmal eingreifen und hielt den Schuss sicher. Fatih, in der  zweiten Hälfte im Tor, war hingegen völlig beschäftigungslos. Abwehrchef Fabian zeigte sich gewohnt zweikampfstark. In der zweiten Hälfte, im Mittelfeld eingesetzt, zeigte er dynamische Vorstöße und wurde mit einem Tor für seine Bemühungen belohnt. Philipp spielte in Hälfte 2 auf der zentralen Abwehrposition ebenso sicher. Zuvor setzte er als Außenverteidiger Akzente in der Offensive und verwandelte zudem einen Elfmeter souverän. Lena und Andreas bestachen mit Ihrer Zweikampfstärke und ließen auf den Flügeln die Gegner überhaupt nicht zur Entfaltung kommen. Patrick bestach mit schönen Steilpässen in die Spitze, die zu Toren führten ebenso, wie mit einer tadellosen Leistung als Außenverteidiger in der zweiten Halbzeit. Jan, gewohnt laufstark, zeigte sich als Torvorbereiter und mit 4 Treffern als Vollstrecker gleichermaßen stark. Auch Luca zeichnete sich mit seinen Torjägerqualitäten (3 Tore) und einem engagierten Auftritt aus. Kilian besetzte den linken Flügel gut und war an 3 Toren maßgeblich beteiligt. Zudem traf er zum 5:0. Damir bereitete die ersten beiden Treffer über rechts mustergültig vor und traf in der 2. Hälfte selbst zwei Mal. Jonathan gefiel mit Ballbehandlung und schnellen Vorstößen, hatte aber Pech im Abschluss. Stürmer Florian, unser Dreh- und Angelpunkt in der Offensive, zeigte sich nicht nur als sicherer dreifacher Torschütze, sondern war fünf Mal direkter Vorbereiter eines Tores. Es spielten: Ilker Genc, Fathi Tastan, Lena Urbanitsch, Fabian Ujupaj (1), Philipp Stich (1), Andreas Wagner, Damir Halilagic (2), Patrick Frei, Jonathan Matteis, Kilian Braun (1), Jan Baumann (4), Luca Lansche (3), Florian Ujupaj (3)

 

Kantersieg zum Start der Qualirunde (18.09.2010)

SV Ebersbach – 1. FC Eislingen 3 10:0 (5:0)

Gegen den jüngeren Jahrgang aus Eislingen taten wir uns in den ersten 10 Minuten recht schwer. Die Eislinger kamen dabei zweimal gefährlich vor unser Tor, konnten aber in höchster Not von Philipp bzw. Fabian am Torschuss gehindert werden. Nach dem Führungstreffer durch Florian kam mehr Sicherheit in unsere Aktionen. Jetzt beherrschten wir den Gegner sowohl läuferisch als auch spielerisch deutlich. Die Abwehrspieler Lena, Fabian, Philipp und Andreas konnten sich nun auch in das Offensivspiel einschalten. Das Mittelfeld mit Damir, Patrick, Jonathan, Jan und Luca sowie Stürmer Florian erspielten sich Torchancen im Minutentakt. Zwei Treffer von Damir sowie zwei weitere Tore von Florian spiegelten dann auch die Kräfteverhältnisse bis zur Halbzeit wieder. Auch nach der Pause spielte sich das Geschehen größtenteils in der Hälfte des Gastes ab. Jan erhöhte auf 6:0. Danach konnte sich der agile Sturmführer Florian zwei weitere Male in die Torschützenliste eintragen. Patrick und Luca schraubten in der Schlussphase mit schönen Fernschüssen das Ergebnis auf 10:0. Es spielten: Ilker Genc, Fathi Tastan, Lena Urbanitsch, Fabian Ujupaj, Philipp Stich, Andreas Wagner, Damir Halilagic (2), Patrick Frei (1), Jonathan Matteis, Jan Baumann (1), Florian Ujupaj (5), Luca Lansche (1)

VR-Cup in Rechberghausen (19.09.2010)

Die Mannschaft knüpfte zunächst nahtlos an die Leistung vom Vortag an. Gegen den gewiss nicht schlechten TSGV Albershausen gewannen wir mit 5:0. Auch der FV Faurndau war nach einer starken Gesamtleistung des Teams chancenlos und konnte mit 3:0 bezwungen werden. Im dritten Gruppenspiel gegen FA Göppingen verschoben wir nicht mehr so konsequent in Richtung Ball. Der Sieg war zwar verdient, fiel mit 3:0 aber zu hoch aus . Gegen den TSV Schlierbach ging es nun um den Gruppensieg. Jetzt war die Mannschaft wieder voll auf der Höhe, lies dem Gegner nicht den Hauch einer Chance und siegte auch in der Höhe völlig verdient mit 3:0. Im Viertelfinale trafen wir auf die SGM Bezgenriet/Jebenhausen. Nach dem ersten Gegentor im Turnier verloren wir völlig den Faden. Während sich der Gegner in einen Spielrausch spielte, funktionierten bei uns nicht einmal die einfachsten Pässe mehr und wir gerieten nach diesem unerklärlichen Einbruch mit 1:6 gehörig unter die Räder. Es spielten: Ilker Genc, Fabian Ujupaj, Lena Urbanitsch, Damir Halilagic, Philipp Stich, Patrick Frei, Jonathan Matteis, Luca Lansche und Florian Ujupaj.

Gelungener Start in die Saison (12.09.2010)

Volksbank-Cup in Bad Boll

Beim Volksbank-Cup treffen traditionell zum Saisonstart die Mannschaften des Kreises Göppingen zur Standortbestimmung aufeinander. Dieses Mal wurde das Turnier in Boll durchgeführt. Unser Team befindet sich bereits seit 3 Wochen im Training und präsentierte sich in ausgezeichneter Frühform. Die Neuzugänge Damir und Jonathan zeigten sich dabei als echte Verstärkungen. Die Abstimmung zwischen den einzelnen Mannschaftsteilen funktionierte bereits außerordentlich gut. Die Mannschaft stand sehr kompakt. Die Gegner wurden sofort bei der Ballannahme gestört. Dabei verschoben sich die Jungs und Lena geschickt in Richtung des ballführenden Spielers. Zudem zeigte sich unsere Abwehrkette mit Fabian, Lena und Philpp als äußerst Zweikampfstark und überzeugten mit Ihrer Schnelligkeit. Dass wir im Turnier aus dem Feld heraus ohne Gegentor blieben und dabei Torspieler Fathi nur einmal ernsthaft eingreifen musste, ist ein Verdienst der gesamten Mannschaft. In der Offensive lief viel über unseren agilen Auswahlspieler Florian. Doch auch die anderen Offensivspieler konnten überzeugen. Höhepunkt der Gruppenspiele war das Duell gegen den Dauerrivalen und Bezirksligisten 1. FC Eislingen. Jonathan entschied das spannende und intensive Spiel nachdem er sich über links klasse durchgesetzt hatte mit einem trockenen Schuss unter die Latte. Spiele der Vorrunde: SVE – GSV Dürnau 2:0, SVE – 1.FC Eislingen 1:0, SV Ebersbach- TSV Adelberg/Oberberken 2:0 und SVE – TSGV Albershausen 1:0. Im Viertelfinale war der TSV Bad Boll chancenlos und wurde 6:0 überrannt. Im Halbfinale trafen wir ein weiteres Mal auf den starken TSGV Albershausen. Wir waren zwar wiederum deutlich überlegen, doch Albershausen verteidigte geschickt. Die heraus gespielten Möglichkeiten konnten nicht genutzt werden, so dass das Elfmeterschießen entscheiden musste. Unsere 5 Schützen verwandelten souverän, während Fathi einen Elfmeter parieren konnte. Im Finale trafen wir fast erwartungsgemäß wieder auf den 1. FC Eislingen. Nach regulärer Spielzeit stand es 0:0. Auch in der Verlängerung neutralisierten sich die Mannschaften und es gab keine nennenswerten Torchancen -0:0. Somit musste ein kurioses Elfmeterschießen über den Turniersieger entscheiden, dass wir mit 1:2 verloren. Es spielten: Fathi Tastan, Lena Urbanitsch, Fabian Ujupaj, Philipp Stich (1), Damir Halilagic (5), Patrick Frei, Jonathan Matteis (2), Jan Baumann (2), Florian Ujupaj (5), Luca Lansche (2) und Kilian Braun (1)

 


 

Saison 2009 / 2010

 

 

Leistungsstaffel 3

27.03.2010

 

 

SVE – TSV Bad Boll 7:0 (3:0)

 


 

 

 

Mit einer starken Leistung in allen Mannschaftsteilen konnten wir die ersten Punkte in der Leistungsstaffel auf der Habenseite verbuchen. Die Abwehrkette mit Philipp, Fabian und Andreas gewann nahezu jeden Zweikampf. Durch Ihre Schnelligkeit und Ihr gutes Stellungsspiel liefen Sie auch alle lang geschlagenen Bälle souverän ab, so dass Torspieler Ilker einen ruhigen Nachmittag verbringen konnte. Die wenigen Aufgaben meisterte er dabei sehr souverän. Die Mittelfeldspieler Patrick, Jan, Luca und Kai sowie Johannes unterstützten die Abwehrspieler in der Rückwärtsbewegung wirkungsvoll und sprühten nur so vor Spielfreude. Kai und Luca stießen dabei abwechselnd zu Stürmer Florian in die Spitze vor. Florian zeigte einmal mehr eine herausragende Leistung und war an fast allen Treffern beteiligt. Bereits in der 2. Spielminute setzte Kai mit einem schönen Steilpass Florian in Szene, der allein vor der Gästetorhüterin cool zum 1:0 einschob. Kurz darauf war es Kai selbst, diesmal nach Zuspiel von Florian, der mit einem Flachschuss zum 2:0 traf. Noch vor der Pause gelang Jan mit einem Flachschuss in das lange Eck, wiederum nach Zuspiel von Florian die beruhigende 3:0 Halbzeitführung. Auch nach der Pause erwischten wir einen Start nach Maß. Jan setzte mit einem Steilpass gekonnt Luca ein, der mit einem schönen Heber über die herauseilende Gästetorhüterin zum 4:0 traf. Das 5:0 erzielte Florian nach einer klasse Einzelleistung. Beim dritten Tor von Florian zum 6:0 war es Patrick, der mit seinem Pass in die Schnittstelle der Abwehrkette gekonnt die Vorarbeit leistete. Und auch das letzte Tor war wunderschön herausgespielt. Den Steilpass von Patrick erlief Luca. Seine präzise Flanke köpfte Jan unhaltbar zum 7:0 in die Maschen. Die zahlreichen Zuschauer belohnten die gezeigten Leistungen der Jungs nach dem Schlusspfiff mit lang anhaltenden Beifall.
Es spielten: Ilker Genc (Tor), Philipp Stich, Andreas Wagner, Fabian Ujupaj, Johannes Bantle, Patrick Frei, Jan Baumann (2), Luca Lansche (1), Kai Dirschl (1) und Florian Ujupaj (3) MF

 


 

 

 

20.03.2010

TSG Salach - SVE 7:2 (3:0)
Unser erstes Spiel in der Leistungsstaffel bestritten wir in Salach. Schon vor dem Anpfiff mussten wir umstellen, da sich Torhüter Ilker beim Warmmachen an der Hand verletzte.
Für Ilker musste Kilian, unserer Linksfuß im Mittelfeld, das Tor hüten. Zunächst kamen wir überhaupt nicht ins Spiel. Salach agierte druckvoll und kam vor allem über die rechte Seite immer wieder gefährlich vor unser Tor. Schnell lagen wir mit 2:0 in Rückstand. Mitte der 1. Halbzeit konnten wir das Spiel ausgeglichen gestalten und kamen unsererseits zu einigen guten Tormöglichkeiten. Doch statt des durchaus möglichen Anschlusstreffers mussten wir noch vor der Pause den 3. Gegentreffer hinnehmen. Nach der Halbzeit übernahmen wir mehr und mehr die Initiative auf dem Feld. Doch wieder war es die starke Nr. 7 der Gastgeber, die auf 4:0 erhöhte. Unser Team lies nicht locker und wurde endlich für seinen Einsatz belohnt. Florian behielt vor dem Torhüter die Übersicht und schob unhaltbar zum 4:1 ein. Kurz darauf wurde Luca vor dem Strafraum gefoult. Den fälligen Freistoß verwandelte Jan direkt in den Torwinkel zum 4:2. Jetzt spielte nur noch der SVE. Durch Pressing und starkem Zweikampfverhalten wurden die Salacher unter Druck gesetzt. Die Heimmannschaft kam in dieser Phase zu keinem geordneten Spielaufbau mehr. Leider hatten wir im Abschluss Pech. Jans Schuss flog genauso knapp am linken Pfosten vorbei wie Florians artistische Direktabnahme nach Flanke von Jan am linken Torpfosten. Patricks Weitschuss wurde eine sichere Beute des guten Heimtorhüters. Der Anschlusstreffer lag in der Luft, doch es kam anders. Einen Konter gegen die weit aufgerückte Abwehr schloss Salach zum 5:2 ab. Kurz darauf hatten wir nochmals Pech, als Jan mit einem Freistoß an der Latte scheiterte. Völlig unnötig mussten wir nach individuellen Fehlern in der Schlussphase noch zwei weitere Gegentreffer hinnehmen. Der Sieg der Gastgeber war auf Grund der Spielanteile in der 1. Halbzeit verdient, fiel aber viel zu deutlich aus.
Es spielten: Kilian Braun (Tor), Lena Urbanitsch, Philipp Stich, Andreas Wagner, Johannes Bantle, Jan Baumann (1), Fabian Ujupaj, Luca Lansche, Florian Ujupaj (1), Kai Dirschl, Patrick Frei und Ilker Genc

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

FV Vorwärts Faurndau – SVE 1:7 (1:5)
Gleich auf vier erkrankte Stammspieler mussten wir im letzten Spiel in Faurndau verzichten. Damit stand uns nur ein Auswechselspieler zur Verfügung. Die Mannschaft begann wie die Feuerwehr und bekam bereits in der ersten Spielminute nach einem Foulspiel an Florian, einen Elfmeter zugesprochen, den wir jedoch verschossen. Wir blieben das überlegene Team und hatten mehrere Chancen in Führung zu gehen. Völlig überraschend ging Faurndau, mit dem ersten ernsthaft vorgetragenen Angriff in Führung. Der Treffer fiel allerdings aus Abseitsposition. Die Jungs waren aber keineswegs geschockt und setzten ihre Bemühungen fort. Nach Vorarbeit von Jan gelang Florian der längst verdiente Ausgleich. Kurz darauf hielt der Heimkeeper einen Schuss von Kai nicht fest und Jan konnte zur Führung abstauben. Nach einem herrlichen Solo von Florian und scharfer Hereingabe, drückte ein Faurndauer den Ball in höchster Not zum 1:3 ins eigene Netz. Die Abwehr mit Fabian, Andreas und Philipp gewann nahezu jeden Zweikampf und lies fast nichts zu. Die wenigen Weitschüsse der Gastgeber entschärfte Torspieler Ilker souverän. Das Mittelfeld mit Jan, Kai und Luca konnte immer wieder Stürmer Florian gut in Szene setzen und auch Marcel machte sein bisher bestes Spiel im Dress des SVE. Überragend war Florian, mit seiner großartigen Technik und Schnelligkeit sowie großem Aktionsradius lies er der Abwehr von Faurndau keine Verschnaufpause und konnte noch weitere 2 Treffer bis zur Pause nachlegen. Dem zweiten Treffer ging ein herrlicher Doppelpass mit Luca voraus. Auch nach der Pause blieben wir das bessere Team. Nach einem Abschlag von Ilker bzw. nach einem Eckstoss in der Schlussminute, konnte Florian noch zwei weitere Tore zum ungefährdeten 1:7 Endstand erzielen. Mit überzeugenden Leistungen hat der jüngere D-Juniorenjahrgang damit souverän den Aufstieg in die Leistungsklasse geschafft. Glückwunsch zu dieser tollen Leistung!
Es spielten: Ilker Genc (Tor), Fabian Ujupaj, Andreas Wagner, Philipp Stich, Jan Baumann (1), Luca Lansche, Marcel Kuhn, Kai Dirschl, Florian Ujupaj (6) und Muhammed Ertug


SVE – 1. FC Uhingen 2 6:3 (2:2)
Nach dem deutlichen Hinspielerfolg hatten wir uns die Partie eigentlich einfacher vorgestellt.
Schnell gingen wir auch nach feiner Vorarbeit von Florian durch einen Flachschuss von Kai in Führung. Doch bereits im Gegenzug fiel der Ausgleich. Nachdem uns ein Treffer zu Unrecht aberkannt worden war, gerieten wir sogar in Rückstand. Trotz deutlicher Feldüberlegenheit und einer ganzen Reihe heraus gespielter Torchancen, kamen wir erst mit dem Halbzeitpfiff durch Kilian zum Ausgleich. Auch nach der Pause dasselbe Bild. Beste Einschussmöglichkeiten – keine Tore. Stattdessen ging Uhingen nach einem der wenigen Gegenstöße abermals in Führung. Doch die Jungs ließen nicht locker und wurden schnell belohnt. In kurzen regelmäßigen Abständen konnte Florian mit drei Toren sowie erneut Kai den Rückstand in eine dann doch noch standesgemäße 6:3 Führung verwandeln und die Schlussphase geriet zum Schaulaufen.
Es spielten: Ilker Genc (Tor), Fabian Ujupaj, Andreas Wagner, Philipp Stich, Johannes Bantle, Patrick Frei, Jan Baumann, Luca Lansche, Kilian Braun (1), Marcel Kuhn, Kai Dirschl (2), Florian Ujupaj (3) und Muhammed Ertug

SVE - TV Hochdorf 1 2:2 (0:0)
Das Spitzenspiel Zweiter gegen Ersten hielt von Anfang an was es versprach. Technisch guter Fußball, rassige Zweikämpfe und starke Abwehrreihen prägten das Spiel. Unsere Defensive stand gewohnt sicher und lies wenig zu. Unsere Offensive hatte es gegen die gut verteidigenden Gäste nicht leicht, kam aber in der ersten Hälfte zu einer Hand voll guter Einschussmöglichkeiten, die allesamt nicht verwertet werden konnten. Kurz nach der Pause verlängerte Luca einem Eckball von Jan zunächst mit dem Fuß. Den Abpraller köpfte Luca gedankenschnell zu Florian, der ebenfalls per Kopf dem guten Gästetorhüter keine Abwehrchance lies. Waren die Spielanteile bis zum Führungstreffer ausgeglichen, hatten wir jetzt mehr vom Spiel. Völlig überraschend mussten wir jedoch Mitte der 2. Halbzeit, nach der verletzungsbedingten Auswechslung von Mittelfeldmotor Jan, den Ausgleich hinnehmen. Die kurze Konfusion im Defensivverband nutzte der Tabellenführer konsequent aus und ging nur zwei Minuten später sogar in Führung. Doch die Mannschaft zeigte einmal mehr, dass sie solche Situationen nur noch stärker macht. Nach einem weiten Abschlag von Torhüter Ilker lies Florian mit schnellem Antritt gleich zwei Gegenspieler stehen und lupfte den Ball gekonnt über den herauseilenden Gästetorhüter zum umjubelten und verdienten Ausgleich in die Maschen. Damit bleiben wir zusammen mit Hochdorf punktgleich an der Tabellenspitze. Es spielten: Ilker Genc (Tor), Fabian Ujupaj, Lena Urbanitsch, Andreas Wagner, Patrick Frei, Johannes Bantle, Jan Baumann, Kilian Braun, Philipp Stich, Luca Lansche, Kai Dirschl und Florian Ujupaj (2) MF

SVE – TSGV Albershausen 5:0 (2:0)
Zunächst übernahm der Gast die Initiative, doch auf unsere Defensive mit Fabian, Lena und Johannes war wieder einmal Verlass. Zudem hatte Torspieler Ilker einen Glanztag erwischt. Sicher und souverän hielt er seinen Kasten sauber. Einmal benötigten wir auch das notwendige Quäntchen Glück bei einem Fernschuss, der an die Latte klatschte. Doch mit zunehmender Spielzeit fanden wir besser ins Spiel und nach einer Traumkombination gingen wir in Führung. Philipp hatte über links mit einem Steilpass Florian eingesetzt, der kurz nach innen dribbelte und den Ball zu Jan weiterleitete. Dieser sah Kilian auf halblinks freistehen. Kilian hatte keine Mühe, allein vor dem Torhüter mit einem Flachschuss zur Führung zu vollenden. Kurz darauf kam Florian nach einem Freistoß von Fabian im Strafraum an den Ball und lies dem Gästekeeper wiederum keine Abwehrchance- 2:0. Kurz vor der Pause bekam Albershausen einen Freistoß an der Strafraumkante zugesprochen. Fabian verhinderte mit einer großartigen Rettungstat auf der Linie per Kopf den Anschlusstreffer. Nach der Pause wurde dann phasenweise stark kombiniert und die Tore blieben nicht aus. Nach Vorarbeit von Florian gelang Kilian sein zweiter Treffer. Kurz darauf setzten sich über rechts Kai und Philipp geschickt. Das schöne Zuspiel von Philipp verwertete Florian unhaltbar zum 4:0. Den Schlusspunkt, nach Vorarbeit von Philipp und Florian, setzte dann Kai mit einem trockenen Linksschuss ins kurze Eck. Auch nach dem 6. Spieltag behält die Mannschaft bei 6 Siegen Ihre weiße Weste und die Tabellenführung.
Es spielten: Ilker Genc (Tor), Fabian Ujupaj, Lena Urbanitsch, Johannes Bantle, Patrick Frei, Kilian Braun (2), Jan Baumann, Philipp Stich, Luca Lansche, Marcel Kuhn, Kai Dirschl (1) und Florian Ujupaj (2) MF


Siegeszug geht weiter
SVE – TSV Schlierbach 3:2 (1:0)

Zu Beginn hatten wir etwas mehr vom Spiel und konnten folgerichtig durch unsere Sturmspitze Florian in Führung gehen. Unsere Defensive stand sehr sicher. Abwehrorganisator Fabian sowie Andreas auf rechts und Lena auf links gewannen fast alle Ihre Zweikämpfe. Unser Mittelfeld unterstütze die Abwehrarbeit wirkungsvoll. Schlierbach kam dadurch überhaupt nicht gefährlich vor unser Tor. Auch nach der Pause blieben wir das gefährlichere Team. Nach einem Foulspiel an der Strafraumgrenze gab es Freistoß. Jan zirkelte den Ball unhaltbar unter die Torlatte. Nach einem Eckball von Jan drückte ein Schlierbacher, hart bedrängt von Philipp, den Ball über die eigene Torlinie zum 3:0. Doch Schlierbach gab nicht auf und kam in der Schlussphase durch zwei Freistöße zum Anschlusstreffer. Jetzt stand das Spiel auf Messers Schneide. Nach einem Foulspiel am durchgebrochenen Florian hatten wir die endgültige Entscheidung auf dem Fuß, konnten den fälligen Elfmeter aber leider nicht verwandeln. Doch unsere Abwehr war an diesem Tag aus dem Spiel heraus einfach nicht zu überwinden und rettete uns den verdienten Sieg über die Zeit.
Es spielten: Ilker Genc (Tor), Fabian Ujupaj, Lena Urbanitsch, Andreas Wagner, Johannes Bantle, Philipp Stich, Patrick Frei, Kai Dirschl, Marcel Kuhn, Luca Lansche, Jan Baumann (1), Florian Ujupaj (1), Tom Endlicher und Fathi Tastan.

TV Hochdorf – SVE 4:6 (2:3)
Am Dienstag kam es zum Spitzenspiel beim Tabellenführer in Hochdorf.
Es entwickelte sich von Beginn an ein hochklassiges Spiel. Beide Mannschaften spielten erfrischend offensiv, und es kam zu Chancen auf beiden Seiten im Minutentakt. Torhüter Ilker konnte sich über mangelnde Beschäftigung nicht beklagen und sich gleich mehrfach auszeichnen. Aber auch wir hatten schon dreimal die Führung auf dem Fuß, bevor wir durch den äußerst agilen Florian in Führung gehen konnten. In der Rückwärtsbewegung hatten wir gegen die überfallartig anstürmenden Hochdorfer zunächst Probleme und gerieten dadurch 2:1 in Rückstand. Mit zunehmender Spielzeit hatten wir diese Abstimmungsprobleme aber im Griff. Nach schöner Vorlage von Jan gelang Florian der Ausgleich. Nach einem Fallrückzieher von Florian von der Strafraumgrenze, der noch unhaltbar abgefälscht wurde, gingen wir mit einer Führung in die Halbzeit. Kurz nach dem Wechsel konnte wiederum Florian nach schöner Vorarbeit von Jan die Führung ausbauen. Mit zunehmender Spielzeit merkte man, dem im Schnitt über ein Jahr älteren Gegner, ihre bessere Physis an. Doch unsere Defensive hielt mit großartigem Kampfgeist und unbeschreiblicher Zweikampfstärke dagegen. Ein Riesenkompliment an Fabian, Lena und Andreas, aber auch an die unermüdlichen Mittelfeldakteure Philipp, Jan, Luca, Kai, Johannes und Patrick, die auch immer wieder für Entlastung sorgten und Akzente im Offensivspiel setzten. Nach dem Anschlusstreffer konnte Kai mit einem Distanzschuss, wiederum nach Zuspiel von Jan, auf 3:5 erhöhen. Und als der Gegner in der Nachspielzeit nochmals verkürzte, konnte Florian mit dem Schlusspfiff und dem 4:6 Endstand seine herausragende Leistung krönen. Durch diese beeindruckend geschlossene Mannschaftsleistung, haben wir die Tabellenführung übernommen. Es spielten: Ilker Genc (Tor), Fabian Ujupaj, Lena Urbanitsch, Andreas Wagner, Patrick Frei, Johannes Bantle, Jan Baumann, Philipp Stich, Luca Lansche, Marcel Kuhn, Kai Dirschl (1) und Florian Ujupaj (5) MF

 

TSGV Albershausen – SVE 3:8 (2:4)
Einen guten Start in die Saison gelang der D2 in Albershausen. Die Defensive stand prima. Sowohl die Abwehr als auch das Mittelfeld konnten mit Zweikampfstärke und gutem Spiel „gegen den Ball“ überzeugen. Im Spiel nach vorne lief noch nicht alles rund, doch ansatzweise lief der Ball, trotz Pressing des Gegners, schon recht gut in unseren Reihen.
Immer wieder wurde Florian gut eingesetzt, der sich durch seine Schnelligkeit und Technik immer wieder gegen die Abwehr der Gastgeber durchsetzen konnte. Nach einer schnellen 0:3 Führung, kam der Gastgeber kurz vor der Halbzeit auf 2:3 heran. Der Treffer zum 2:4 Halbzeitstand verlieh der Mannschaft dann die nötige Sicherheit um letztendlich sehr souverän den Sieg nach Hause zu fahren.
Es spielten: Ilker Genc (Tor), Fabian Ujupaj, Lena Urbanitsch, Johannes Bantle, Andreas Wagner, Philipp Stich, Patrick Frei, Kilian Braun (1), Kai Dirschl, Jan Baumann (1), Luca Lansche (2) und Florian Ujupaj (4) MF
____________________________________________________________________________________________________________ 

E1- Junioren

E1 holt sich den Meistertitel
SVE – FV Vorwärts Faurndau 4:3

Die Ausgangslage war klar. Um sicher Meister zu werden, musste im letzten Saisonspiel noch ein Punkt her. Nach kurzer Abtastphase übernahm die Mannschaft die Initiative auf dem Feld. Doch zunächst wurden auch die besten Torchancen ausgelassen. Völlig überraschend ging Faurndau Mitte der ersten Halbzeit in Führung. Doch die Jungs und Lena zeigten sich nur kurz geschockt. Nach einer schönen Kombination konnte Florian den herausstürzenden Gästetorhüter durch einen klugen Heber zum Ausgleich überwinden. Kurz darauf war es nach schöner Vorarbeit von Jan erneut Florian der uns in Führung schoss. Nach einer Flanke von Jan drosch Florian den Ball volley zum 3:1 Halbzeitstand und Hattrick in die Maschen. Nach der Pause waren wir kurz unaufmerksam. Der Gegner nutzte die Unordnung zu zwei schnellen Toren und glich aus. Danach hatte unsere starke Defensive mit Fabian, Lena und Johannes, unterstützt von unseren Mittelfeldspielern, den Gegner wieder fest im Griff. Angetrieben von unserem spielstarken Mittelfeld um Patrick, Kilian und Ilker kamen wir jetzt immer wieder zu guten Tormöglichkeiten, scheiterten aber am sehr starken Gästekeeper sowie am Torpfosten. So blieb das Spiel bis zwei Minuten vor Ende sehr spannend. Dann kam der große Auftritt von Lena, als Sie am eigenen Strafraum einmal mehr einen Zweikampf gewann. Mit dem Ball am Fuß marschierte Sie in Richtung Faurndauer Tor und lies sich durch nichts und niemanden aufhalten. Am gegnerischen Strafraum angekommen zog Sie flach und scharf ab. Der Faurndauer Torhüter konnte den Ball gerade noch mit den Fingerspitzen abwehren und Florian hatte keine Mühe den Abpraller zum viel umjubelten Siegtreffer einzuschießen.
Nach dem Schlusspfiff kannte der Jubel keine Grenzen mehr. Aus der Hand von Staffelleiter Ruf konnte Spielführer Florian den Meisterwimpel in Empfang nehmen.
An dieser Stelle möchte ich mich auch recht herzlich für die immer vorzügliche Leitung der Spiele durch unseren Schiedsrichter Mehmet bedanken.
Es spielten: Maksim Wolf (Tor), Fabian Ujupaj, Lena Urbanitsch, Johannes Bantle, Patrick Frei, Kilian Braun, Ilker Genc, Jan Baumann und Florian Ujupaj (4)

Saisonfazit:
Mit dem Erreichen des Meistertitels krönte die E1 eine außergewöhnlich starke Saison. In 16 Meisterschaftsspielen konnte man 13 Mal den Platz als Sieger verlassen. 1 Unentschieden und 2 Niederlagen runden die Saisonbilanz ab. Das Torverhältnis lautet 92:31 Tore. Bereits in der Quali-Runde im Herbst konnte die Mannschaft den Staffelsieg erringen. Dabei konnten mit dem 1. FC Eislingen, dem VfR Süßen, dem TV Jebenhausen und dem FC Uhingen gleich vier Mannschaften hinter sich gelassen werden, die Ihre Kreisstaffeln jetzt auch gewinnen konnten. Durch unseren Staffelsieg im Herbst spielten wir in der Frühjahrsrunde mit den anderen Herbststaffelsiegern in einer Gruppe. Dass wir uns auch hier letztendlich souverän mit 4 Punkten Vorsprung durchsetzen konnten, macht die Meisterschaft noch ein bisschen wertvoller. Herzlichen Glückwunsch an eine super Truppe!
Zum Einsatz in der Saison 2008/2009 kamen: Johannes Bantle, Jan Baumann, Kilian Braun, Kai Dirschl, Benedikt Distel, Muhammed Ertug, Patrick Frei, Ilker Genc, Marcel Kuhn, Edigzon Musollaj, Fatih Tastan, Fabian Ujupaj, Florian Ujupaj, Lena Urbanitsch, Andreas Wagner und Maksim Wolf MF

Blitzturnier in Albershausen
Vielen Dank an den Veranstalter der uns noch kurzfristig in das Starterfeld mit aufnahm. Bei herrlichem Fußballwetter zeigte sich unsere Mannschaft spielfreudig und konnte alle Spiele gewinnen. Erfreulich, dass sich sämtliche eingesetzten Spieler mindestens einmal in die Torschützenliste eintragen konnten. Die Spiele im Einzelnen: SVE – TSGV Albershausen 1 3:1, SVE – TSV Schlierbach 2 7:0, SVE- TSV Schlierbach 1 1:0, SVE – TSV Eschenbach 5:0, SVE – VfB Oberesslingen/Zell 2:0 und SVE – TSGV Albershausen 2 3:0. Es spielten: Maksim Wolf, Ilker Genc, Fabian Ujupaj, Patrick Frei, Kai Dirschl, Johannes Bantle, Marcel Kuhn, Florian Ujupaj, Jan Baumann und Fatih Tastan
Durch eine souveräne Mannschaftsleistung konnte in Schlierbach einen weiteren Schritt in Richtung Meisterschaft getan werden. Von Beginn an bestimmten unsere Jungs und Lena das Spielgeschehen auf dem Platz. Unsere Mannschaft lies im gesamten Spiel lediglich zwei Torchancen des Gegners zu. Fabian, Johannes und Lena zeigten sich erneut extrem zweikampfstark. Das Mittelfeld mit Ilker, Patrick und Kilian überzeugte durch Spielwitz und die Stürmer Florian, Jan und Kai zeigten einmal mehr Ihre Torjägerqualitäten. Im letzten Spiel gegen den FV Faurndau reicht bereits ein Unentscheiden zum Titelgewinn. Dies wäre die Krönung einer wahrlich imposanten Saison.
Es spielten: Maksim Wolf (Tor), Fabian Ujupaj, Lena Urbanitsch, Johannes Bantle,
Kilian Braun, Ilker Genc (1), Patrick Frei, Kai Dirschl (2), Jan Baumann (3), Florian Ujupaj (3

TSV Wernau D – SV Ebersbach E1 5:3
Da die D3 wegen Spielermangels das Pflichtspiel in Wernau nicht bestreiten konnte, trat die E1 erstmals komplett in einem D-Juniorenspiel an. Der Gegner war dann auch gleich der Tabellenführer. Als die Jungs auf den Platz kamen, zeigten Sie sich zunächst leicht beeindruckt von den doch bis zu zwei Köpfen größeren Gegenspielern. Doch als das Spiel angepfiffen wurde, war davon nichts mehr zu sehen. Wernau unterschätzte uns und lies unseren Spielern zu viel Raum. Unsere technisch beschlagene Mannschaft nutzte dies eiskalt aus und nach 15 Minuten, stand es nach wunderschön herauskombinierten Treffern 0:3 für uns. Erst gegen Ende der ersten Halbzeit kam der Tabellenführer aus Wernau, als die Kräfte unserer Spieler etwas erlahmten, noch zum Ausgleich. In der zweiten Spielhälfte zeigten die Jungs und Lena dem körperlich überlegenen Gegnern einen tollen Fight und hatten sogar mehrmals die Führung auf dem Fuß. 5 Minuten vor Schluss pfiff der ansonsten gute Schiedsrichter einen äußerst umstrittenen Handelfmeter, als ein Schuss aus kürzester Distanz am angelegten Oberarm eines Abwehrspielers landete. Das Geschenk nahmen die Wernauer gerne an. Als die Mannschaft in der Schlussminute alles nach vorne warf, wurde Sie zum Endstand von 5:3 ausgekontert. Ein Riesenkompliment an die gesamte Mannschaft, zu diesem starken Spiel. Die nächste Saison kann kommen.
Es spielten: Maksim Wolf (Tor), Fabian Ujupaj, Lena Urbanitsch, Johannes Bantle,
Ilker Genc, Patrick Frei, Kai Dirschl, Jan Baumann, Florian Ujupaj, Muhammed Ertug, Fatih Tastan und Marcel Kuhn MF


TSV Schlierbach – SV Ebersbach 0:9

Feldturnier TSV Ottenbach
Im ersten Feldturnier des Jahres zeigte die Mannschaft in den Gruppenspielen erstklassigen Fußball. Starker Kombinationsfußball und Zweikampfstärke führten dazu, dass sämtliche 5 Gruppenspiele souverän gewonnen wurden. Die dabei erzielten 14 Tore hätten bei einer besseren Chancenauswertung mühelos verdoppelt werden können. Die Defensive stand felsenfest und wenn der Ball auf das Tor kam, rettete Torspieler Maksim souverän. So blieben wir in den Gruppenspielen ohne Gegentor.
Im Halbfinale war der SC Geislingen unser Gegner. Zu Beginn des Spiels hatten wir unseren Spielrythmus verloren. Nach einer Flanke gingen wir nicht konsequent zum Kopfball hoch und die Geislinger nutzten dies zur 1:0 Führung. Im weiteren Verlauf des Spiels waren wir wieder die bessere Mannschaft und wurden mit dem Ausgleichstreffer durch Florian belohnt. Weitere Bemühungen um den Siegtreffer blieben leider erfolglos. So mussten wir in das ungeliebte Neunmeterschießen. Während die Geislinger Ihre Neunmeter sicher verwandelten, trafen auf Seiten des SVE lediglich Jan und Kai. Damit war das Traumfinale gegen den VfR Süßen verpasst. Völlig überraschend war jedoch Süßen im kleinen Finale dennoch unser Gegner, da auch Süßen im Halbfinale gegen Kuchen gepatzt hatte. Nach einem Abschlag von Maksim irritierte Florian den Süßener Schlussmann erfolgreich und der Ball landete ohne Berührung eines Feldspielers zur Führung im Netz. Fast im Gegenzug ließen wir den starken Jonathan kurzzeitig im Strafraum aus den Augen, was dieser eiskalt zum Ausgleich nutzte. Wiederum musste ein Neunmeterschießen über den Sieger entscheiden. Nun waren es unsere Jungs, namentlich Jan, Patrick und Ilker, die sicher verwandelten, während die Süßener nun reihenweise Fahrkarten schossen. Insgesamt zeigte die Mannschaft bei diesem Turnier eine Klassleistung und mit einem Quäntchen Glück wäre der Turniersieg möglich gewesen.
Die Ergebnisse im Einzelnen:
SVE – FC Rechberghausen 4:0; SVE – TV Jahn Göppingen 2:0; SVE – TSV Ottenbach 2:0;
SVE – FTSV Kuchen 2:0; SVE – SF Lorch 4:0, SVE – SC Geislingen 3:5 n.E. und
SVE – VFR Süßen 4:1 n.E:
Es spielten: Maksim Wolf (Tor,1), Fabian Ujupaj (1), Lena Urbanitsch, Ilker Genc (1), Patrick Frei (2), Kai Dirschl (2), Jan Baumann (6), Florian Ujupaj (6) und Muhammed Ertug (2) MF




TPSG FA Göppingen - SVE 1:1
Unsere Jungs begannen hellwach und waren sofort das überlegene Team. Nach einem Eckball von Jan köpfte Fabian den Ball gegen die Torlatte. Kurz darauf landete ein abgefälschter Schuss von Patrick am Pfosten und der Nachschuss von Florian konnte gerade noch von einem Abwehrspieler auf der Linie geklärt werden. Zudem musste der Göppinger Schlussmann mehrfach sein ganzes Können aufbieten um einen Gegentreffer zu verhindern. Die ganz auf Defensive eingestellten Gastgeber blieben durch Ihre schnell vorgetragenen Konter aber jederzeit gefährlich und unsere bärenstarken Defensivspieler Fabian und Johannes mussten mehrfach in Unterzahl in höchster Not klären. Zudem hielt Torspieler Ilker fehlerfrei. Somit ging es mit 0:0 in die Halbzeit.
Nach der Halbzeit verstärkten wir den Druck nochmals. Doch der Gegner verteidigte teilweise mit allen Spielern geschickt Ihr Tor. Nach einem der wenigen vorgetragenen Konter der 2.Halbzeit gab es einen Freistoß an der Strafraumlinie. Der Ball klatsche gegen die Querlatte und den Abpraller verwandelten die Gastgeber zur schmeichelhaften Führung. Doch unsere Jungs und Lena ließen in Ihren unermüdlichen Bemühungen den Ball endlich im gegnerischen Tor unterzubringen nicht nach. Es begann ein wahrer Sturmlauf. Doch es war wie verhext, der Ball wollte einfach nicht über die Linie. Nach einem der wenigen Entlastungsangriffe und einem Eckstoß der Gastgeber konnten wir klären und der Ball kam zu Kilian. Kilian bediente Lena mit einem Steilpass. Lena passte nach kurzem Dribbling zu Florian. Florian lies seinen Gegenspieler stehen, überlief die noch nicht sortierte Abwehr und passte am heraus geeilten Torhüter vorbei zum mitgelaufenen Jan, der den Ball zum viel umjubelten und hoch verdienten Ausgleich ins Tor schob. Ein Klassetor! Auch in den verbleibenden letzten Spielminuten hatten wir noch die eine oder andere Gelegenheit, aber der Torabschluss blieb das einzige Manko in einem ansonsten sehr guten Spiel, mit toller Moral und einer kämpferischer Energieleistung unseres Teams.
Es spielten: Ilker Genc (Tor), Johannes Bantle, Fabian Ujupaj, Patrick Frei, Lena Urbanitsch, Kilian Braun, Kai Dirschl, Jan Baumann (1) und Florian Ujupaj MF

 

SVE – 1.FC Eislingen 2       10:4
Gewarnt von dem beeindruckenden Abschneiden der Eislinger E2 bei den Hallenkreismeisterschaften, zeigte sich unsere Mannschaft von Beginn an von Ihrer besten Seite. Mit hoher Laufbereitschaft wurde der Gegner bei Ballbesitz sofort unter Druck gesetzt. Das Kombinationsspiel klappte von Beginn an prima und die Defensive mit Fabian und Johannes stand sicher. Nach einem Freistoß von Jan gelang Kilian per Kopf früh der Führungstreffer. Kurz darauf konnte Jan per Handelfmeter die Führung ausbauen und Florian gelang nach einem Spielzug über mehrere Stationen das 3:0. Den Anschlusstreffer erwiderte Kai mit einem tollen Fernschuss zum 4:1 Halbzeitstand.
Auch nach der Pause waren wir spiel bestimmend, konnten aber zunächst die sich bietenden Torchancen nicht nutzen. Eislingen nutzte dagegen die wenigen sich bietenden Möglichkeiten konsequent aus und kam auf 4:3 heran. Doch die Mannschaft lies sich nicht schocken und spielte sich nun in einen wahren Spielrausch. Innerhalb kürzester Zeit entschieden Jan (2), Florian und Patrick (2) mit toll heraus gespielten und herrlichen Toren bei einem 9:3 Zwischenstand die Partie. Den vierten Gegentreffer beantwortete Florian mit dem Treffer zum 10:4 Endstand. Glückwunsch, zu diesem Start nach Maß in die Frühjahrssaison.

Ilker Genc (Tor), Johannes Bantle, Fabian Ujupaj, Andreas Wagner, Patrick Frei (2), Lena Urbanitsch, Kilian Braun (1), Muhammed Ertug, Marcel Kuhn, Kai Dirschl (1), Jan Baumann (3) und Florian Ujupaj (3) 

 

Platz 3 in Uhingen

Zum Abschluss der Hallensaison traten wir in Uhingen an. Wir spielten mit Blockwechsel, d.h. alle Feldspieler wurden zur Hälfte der Begegnung komplett ersetzt. Wir starteten ordentlich in das Turnier und bezwangen nach Toren von Florian und Kilian nach zwischenzeitlichem Ausgleich den 1. FC Rechberghausen mit 2:1. Gegen den TSV Ottenbach wurde von der gesamten Mannschaft gefällig kombiniert und nach Toren von Kilian, Kai, zweimal Jan und Florian deutlich 5:0 gewonnen. Auch gegen den 1. FC Uhingen waren wir zu Beginn dominant. Leider konnten wir unsere heraus gespielten Chancen nicht verwerten. Überraschend gerieten wir nach einem Weitschuss in Rückstand. Die Mannschaft war zunächst geschockt und musste einen weiteren Treffer hinnehmen. Trotz aller Bemühungen gelang nur noch der Anschlusstreffer zum 1:2 durch Patrick. Im letzten Gruppenspiel hatten wir den Gegner TSV Eschenbach jederzeit im Griff und siegten nach Toren von Kilian, zweimal Florian und Kai mit 4:1. Gruppenplatz 2 bedeutete den Einzug in das Spiel um Platz 3 gegen den TGV Roßwälden. Die Jungs und Lena zeigten sich hier wieder einmal von Ihrer besten Seite und ließen dem Stadtrivalen beim 6:0 Kantersieg nach Toren von zweimal Florian, Fabian, Jan, Patrick und Kai keine Chance. Mit Turnierplatz 3 schlossen wir eine alles in allem gelungene Hallensaison erfolgreich ab.

Fatih Tastan, Johannes Bantle (Tor und Feld), Fabian Ujupaj (1), Patrick Frei (2), Lena Urbanitsch, Kilian Braun (3), Kai Dirschl (3), Jan Baumann (3) und Florian Ujupaj (6)

Turniersieg in Esslingen am 24.01.2009

Die Halle in Esslingen-Sulzgries scheint unseren Jungs besonders gut zu liegen. Jedenfalls konnte der Vorjahressieg wiederholt werden. Gegen den starken Gastgeber TSV RSK Esslingen hatten wir einen Start nach Maß. Unser 2:0 Sieg durch Tore von Kilian und Johannes blieb gleichzeitig die einzige Niederlage des Gastgebers. Gegen den SV Reudern verhinderte einzig der starke Torspieler und eine ungenügende Torchancenverwertung einen deutlicheren Sieg. Das Ergebnis von 2:0 durch Tore von Florian gibt jedenfalls nur unzureichend die deutliche Feldüberlegenheit wieder. Auch gegen den TV Nellingen 2 waren wir klar überlegen. Umso überraschender fiel die Führung des Gegners. Doch die Mannschaft lies sich an diesem Tag nicht die Butter vom Brot nehmen und Florian war es vorbehalten, für den Ausgleich zu sorgen. Trotz weiterer guter Gelegenheiten blieb es beim Unentschieden und das Finale war erreicht. Gegner im Endspiel war der TV Nellingen 1, der seine Gruppe bei 3 Siegen und 20:2 Toren dominiert hatte. Es entwickelte sich ein begeisterndes Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten. Torhüter Ilker konnte sich mehrfach mit starken Paraden auszeichnen. Das einzige Tor fiel jedoch auf der Gegenseite, als nach einem Freistoß von Fabian, Florian den Ball mit dem Kopf ins Netz verlängerte. Der Unparteiische hatte leider keine Berührung von Florian gesehen und verweigerte die Anerkennung des Treffers. So blieb es beim 0:0 und das Neunmeterschießen musste die Entscheidung bringen. Andreas, Kilian, Kai und Johannes verwandelten, doch auch der Gegner traf viermal. So ging es Schütze gegen Schütze weiter. Andreas behielt auch beim zweiten Versuch die Nerven und verwandelte zum 5:4. Der Spieler von Nellingen scheiterte hingegen bei seinem zweiten Versuch an Ilker, der von seinen herbeieilenden Mitspielern fast erdrückt wurde. Als Lohn für die starke Leistung und den Turniersieg konnten die Jungs einen großen Pokal in Empfang nehmen.

Ilker Genc, Andreas Wagner (2), Fabian Ujupaj, Patrick Frei, Johannes Bantle (2), Edigzon Musollaj, Kilian Braun (2), Kai Dirschl (1) und Florian Ujupaj (3)

Platz 3 in Wäschenbeuren am 18.01.2009

Im ersten Gruppenspiel gegen den TV Birenbach gelang uns überhaupt nichts. Zwar waren wir feldüberlegen, konnten daraus aber kein Kapital schlagen. Zu allem Überfluss konterte uns der Gegner noch zweimal aus. Gegen den Gastgeber stimmte die Einstellung, spielerische Impulse konnten jedoch noch nicht gesetzt werden. Trotzdem reichte es zu einem leistungsgerechten 2:1 Sieg. Gegen den stärksten Gruppengegner FTSV Kuchen konnten dann auch wieder spielerische Akzente gesetzt werden, was zu einem auch in der Höhe verdienten 3:0 Sieg führte. Leider reichte es dennoch nur zu Gruppenplatz 2 und damit zum Spiel um Platz 3 gegen den TV Bezgenriet. Hier zeigte sich die Mannschaft nochmals von Ihrer besten Seite. Bereits nach 6 Spielminuten stand der 4:0 Erfolg, verbunden mit Turnierplatz 3 fest.

Ilker Genc, Andreas Wagner, Fabian Ujupaj (1), Patrick Frei, Johannes Bantle, Benedikt Distel, Kai Dirschl (2) und Florian Ujupaj (6)

Hallenkreismeisterschaftsendrunde am 11. Januar 2009 in Salach

Nach dem tollen Erfolg bei der letztjährigen HKM und dem souveränen Durchmarsch in Vor- und Zwischenrunde galten wir dieses Jahr als Mitfavorit. Doch die Hoffnungen erfüllten sich nicht. Die Jungs fanden an diesem Tag einfach nicht zu Ihrer Normalform. Wahrscheinlich war der Druck auf die Jungs zu groß, denn als alles entschieden war, zeigte die Mannschaft, weshalb Sie so souverän in die Endrunde eingezogen war und kam noch zu zwei überzeugenden Siegen. Mit diesen Erfolgen konnte in der Endabrechnung noch Platz 4 gesichert werden. Und wenn wir auch alle wissen, dass mehr möglich war (Hallenkreismeister 1. FC Eislingen und Vize VfR Süßen wurden vor kurzem in Staffelspielen noch mit 3:2 und 4:0 besiegt), können die Jungs über das erreichte stolz sein, denn insgesamt 72 Mannschaften waren angetreten Hallenkreismeister zu werden.

 

 

SVE - TV Jebenhausen    1:1, SVE - VfR Süßen 0:2, SVE - FC Eislingen 1    0:3, SVE - FC Eislingen2   1:2,                                         SVE - SC Geislingen    5:2, SVE - ASV Eislingen   3:1

Ilker Genc (Tor), Fabian Ujupaj, Andreas Wagner, Johannes Bantle (1), Kilian Braun, Patrick Frei, Kai Dirschl (3), Jan Baumann (2) und Florian Ujupaj (4)

 

 

SVE Turnier am 10. Januar 2009

Wegen der am selben Wochenende stattfindenden Hallenkreismeisterschaften traten wir beim eigenen Turnier in ungewohnter Formation an. Im ersten Spiel gegen den TSGV Albershausen klappte das Zusammenspiel noch nicht und wir mussten eine unnötige Niederlage einstecken. Im weiteren Verlauf des Turniers blieb die Mannschaft durch eine deutliche Leistungssteigerung ungeschlagen, rang dem starken Turniersieger TV Hochdorf den einzigen Punktverlust ab und besiegte den Turnierzweiten FV Asch-Sonderbuch in einem begeisternden Spiel 3:2. Johannes entwickelte sich zum Top-Torjäger und auch Lena und Kai konnten Ihre überzeugenden Leistungen mit Toren krönen. Patrick leitete durch seine klugen und umsichtigen Pässe eine ganze Reihe von Toren ein und Andreas war in der Defensive nur selten zu überwinden. Muhammed, im Tor zu Beginn mit Anlaufschwierigkeiten, und Marcel zeigten solide Leistungen. So erreichten wir durch eine geschlossene Mannschaftsleistung einen guten dritten Platz.

Muhammed Ertug, Patrick Frei und Johannes Bantle(4) (alle Tor und Feld), Andreas Wagner, Lena Urbanitsch (2), Kai Dirschl (1) und Marcel Kuhn

 

 

Hallenturnier in Deizisau am 21.12.2008

Zum Abschluss eines äußerst erfolgreichen Jahres traten wir zu einem stark besetzten Turnier in Deizisau an, bei dem 16 Mannschaften um den Turniersieg kämpften. Die Mannschaft zeigte wiederum eine spielerische Glanzleistung. Das Zweikampfverhalten gegen den Ballführenden Spieler war vorbildlich, die Gegner wurden bereits tief in der eigenen Spielhälfte gestellt. Das laufintensive Spiel konnte während des gesamten Turniers aufrecht erhalten werden, da meist zur Mitte der Spiele ein Blockwechsel erfolgte. Alle acht Feldspieler konnten sich in die Torschützenliste eintragen und die meisten zudem Vorarbeit zu Toren leisten.

Gegen den TSV Deizisau starteten wir mit einem deutlichen 4:0 Sieg. Der TV Jahn Göppingen hielt stark dagegen und konnte uns ein 2:2 abtrotzen. Da der nächste Gruppengegner TSV Weilheim beide Spiele gewinnen konnte, musste im dritten Gruppenspiel ein Sieg her um als Gruppenerster in das Viertelfinale einziehen zu können und somit ein frühes Duell gegen die Stuttgarter Kickers zu vermeiden. Die Mannschaft brannte zu Beginn des Spiels ein wahres Feuerwerk an spielerischer Brillanz ab und führte bereits zur Hälfte des Spiels mit 5:0 Toren. Beispielhaft sei der Spielzug zum 3:0 erwähnt. Pass von Fabian auf Patrick, der den Ball per Hacke an Florian weiterleitet. Doppelpass zwischen Florian und Jan, Pass auf Patrick – Tor!

Auch im Viertelfinale gegen die spielstarke KSG Eislingen lief alles nach Plan. Jan brachte uns früh in Führung. Nachdem Torspieler Ilker einen Ball außerhalb des Strafraums mit der Hand spielte wurde er für zwei Minuten des Feldes verwiesen. In Unterzahl mussten wir den Ausgleich hinnehmen. Doch nachdem wir wieder komplett waren konnte uns Florian mit zwei weiteren Treffern in das Halbfinale schießen.

Dort wartete der TSV Dettingen/Erms, der mit vier Siegen durchmarschiert war. Der Gegner war sehr laufstark und lies uns nicht so richtig zur Entfaltung kommen. Wir waren zwar überlegen und hatten die deutlich besseren Gelegenheiten zum Siegtreffer, doch das Spiel endete nach 10 Minuten 0:0. Ein Neunmeterschießen musste über den Finaleinzug entscheiden. Während es keinem Gegner gelang Torspieler Ilker zu überwinden, verwandelten Andreas und Kai Ihre Neunmeter sicher.

Im Finale warteten die Stuttgarter Kickers, die mit einem Schnitt von 6 Treffern pro Spiel und fünf Siegen das Endspiel problemlos erreicht hatten. Doch unsere Jungs und Lena gingen ohne jeglichen Respekt und mit viel Selbstvertrauen in die Begegnung. Durch Pressing lies man die Kickers nicht zu Ihrem starken Passspiel kommen. Angetrieben vom begeisterten Publikum übernahmen wir mehr und mehr das Geschehen auf dem Platz. Nachdem die ersten beiden Großchancen noch nicht verwertet werden konnten, schoss uns Jan nach herrlicher Vorarbeit von Florian mit 1:0 in Führung. Ilker blieb nahezu beschäftigungslos. Fabian und Co. ließen den Kickers einfach keinerlei Entfaltungsmöglichkeiten. Unsere Jungs waren dem 2. Tor näher als die Kickers dem Ausgleich. Nach einem Eckball nutzten die Stuttgarter eine einzige kleine Unaufmerksamkeit kaltschnäuzig zum Ausgleich. Doch unsere Mannschaft zeigte sich keineswegs geschockt. Unter den vielstimmigen Anfeuerungsrufen „SV Ebersbach“ konnte sich Florian gegen zwei Stuttgarter durchsetzen, lief alleine auf das Tor der Kickers zu und konnte nur durch eine „Notbremse“ vom erneuten Führungstreffer abgehalten werden. Der Kickers Spieler wurde folgerichtig vom Platz gestellt. In der letzten Spielminute versuchten wir in Überzahl nochmals alles und die Stuttgarter Kickers waren froh als der Schlusspfiff ertönte. Jetzt musste das Neunmeterschießen über den Turniersieg entscheiden. Andreas, Lena und Johannes zeigten sich nervenstark und ließen dem Keeper der Kickers keinerlei Abwehrchance. Die Schützen des Gegners zeigten im Neunmeterschießen keinerlei Schwäche und verwandelten alle unhaltbar.

Glückwunsch an unsere Jungs und Lena zu Turnierplatz 2. Ihr habt uns Trainern ein weiteres Mal viel Freude bereitet.

Es spielten: Ilker Genc, Fabian Ujupaj (2), Andreas Wagner (3), Patrick Frei (1), Kai Dirschl (1), Johannes Bantle (2), Lena Urbanitsch (1), Florian Ujupaj (5) und Jan Baumann (5)

Endrunde der HKM erreicht

In der Zwischenrunde der Hallenkreismeisterschaft traten wir vergangenen Sonntag in Böhmenkirch an. Die Jungs waren von Beginn an hellwach. Mit großer Laufarbeit, Pressing, starkem Zweikampfverhalten und herrlichen Spielzügen wurde der TB Holzheim deutlich mit 4:1 besiegt. Nächster Gruppengegner war FA Göppingen. Die Mannschaft war heiß auf dieses Spiel, war doch das unsportliche Vorgehen von FAG beim Entscheidungsspiel um die Staffelmeisterschaft im Frühjahr den Jungs noch in bester Erinnerung. Gegen den vermeintlich schwersten Gruppengegner zeigten alle neun eingesetzten Spieler eine Klasseleistung. FA Göppingen hatte zu keinem Zeitpunkt auch nicht die Spur einer Chance. Unser 4:0 Erfolg war auch in der Höhe mehr als verdient. Auch im dritten Spiel gegen die KSG Eislingen starteten wir gut und Florian brachte uns mit 1:0 in Führung. In der Folge wurde jedoch nicht mehr konsequent nachgesetzt. Nachdem Ilker noch zweimal retten konnte, war er beim dritten Eislinger Torschuss chancenlos. Im letzten Spiel gegen den starken SC Geislingen zeigte die Mannschaft wiederum eine tadellose Leistung mit drei herrlich heraus gespielten Toren. Als Gruppensieger zog der JG 1998 zum zweiten Mal in Folge in die Endrunde der HKM ein. Nach Platz 4 im Vorjahr gehören wir dieses Mal zum engeren Favoritenkreis.

SVE – TB Holzheim 4:1, SVE – FA Göppingen 4:0, SVE – KSG Eislingen 1:1, SVE- SC Geislingen 3:1

Es spielten: Ilker Genc (Tor), Fabian Ujupaj, Johannes Bantle (1), Andreas Wagner, Patrick Frei, Kai Dirschl, Kilian Braun (1), Jan Baumann (3) und Florian Ujupaj (7)


 

 

Vorrunde Hallenkreismeisterschaft  in Eislingen 9.11.2008 

Nachdem wir bereits im letzten Jahr als jüngerer Jahrgang ein gewichtiges Wort bei der Hallenkreismeisterschaft mitsprechen konnten, mussten wir in Eislingen mit der Favoritenrolle leben. Da wir in eine 5-er Gruppe gelost wurden, war klar, dass nur der Gruppensieg das Weiterkommen bedeuten würde. Der Startverzicht des GSV Dürnau 2 machte die Aufgabe nicht leichter. Doch die Mannschaft lies von Beginn an mit starken Auftritten keinerlei Zweifel am Weiterkommen aufkommen. Konzentriertes Pressing lies die Gegner minutenlang nicht aus Ihrer eigenen Spielhälfte herauskommen. Alle Feldspieler waren ständig in Bewegung. So gab es immer wieder Anspielstationen. Die spielerische Klasse der Jungs und Ihre Zweikampfstärke taten ein Übriges zu drei völlig ungefährdeten Siegen gegen überforderte Gegner. SVE – TSV Wäschenbeuren 3:1; SVE – SV Glück Auf Altenstadt 3:0 und SVE – TV Jahn Göppingen2 5:0. Die Zwischenrunde findet am 07.12. in Böhmenkirch statt.

Es spielten: Ilker Genc (Tor), Fabian Ujupaj, Johannes Bantle (1), Andreas Wagner, Kai Dirschl (1), Kilian Braun (2), Jan Baumann (3) und Florian Ujupaj (4) 

1.FC Uhingen - SV Ebersbach     2:4

Konzentriert ging man in das Spiel gegen den 1.FC Uhingen, war man doch von einigen guten Ergebnissen des Gastgebers gewarnt. Es entwickelte sich eine erste Halbzeit, in der man wirklich nur eines kritisch anmerken konnte, nämlich die nicht konsequente Ausnutzung der zahlreichen Tormöglichkeiten. Das Zusammenspiel war einfach grandios, die Laufbereitschaft hoch und die Zweikämpfe wurden fast ausnahmslos gewonnen. Herrlich heraus gespielte Tore, abgeschlossen von Florian, Jan und Kilian führten zu einer hoch verdienten 0:3 Pausenführung. Neben den Torschützen zeichnete sich im Offensivspiel vor allem Patrick mit seinen klugen Pässen in die Spitze aus. Auch nach der Pause hatten wir das Spiel weitestgehend im Griff, mussten nach Standardsituationen allerdings zwei Treffer einstecken. Da Florian nach konsequentem Pressing von Kilian zwischenzeitlich auf 1:4 erhöhen konnte, kamen wir auch nicht mehr in ernsthafte Bedrängnis. Damit hat die Mannschaft zum dritten Mal in Folge die Qualifikationsrunde als Staffelsieger, mit den am meisten erzielten Treffern, sowie am wenigsten zugelassenen Toren, abgeschlossen. Besonders stolz können wir dieses Jahr sein, hatten wir doch mit wenigen Ausnahmen bereits in der Quali die besten Kreismannschaften zum Staffelgegner. Wir freuen uns bereits heute auf das Aufeinandertreffen mit den anderen Staffelsiegern im Frühjahr im Wettstreit um die inoffizielle Kreismeisterschaft.
Es spielten: Patrick Frei, Ilker Genc (beide Tor + Feld), Fabian Ujupaj, Johannes Bantle, Andreas Wagner, Kai Dirschl, Kilian Braun (1), Lena Urbanitsch, Jan Baumann (1) und Florian Ujupaj (2)

 

 


SV Ebersbach - FTSV Kuchen     5:2

Am vergangenen Samstag kam es in der Strut zum Spitzenspiel gegen den Verfolger
FTSV Kuchen. Wir begannen zunächst vorsichtig, waren dennoch spielbestimmend.
Die Gästeführung durch einen unhaltbaren Kopfball fiel überraschend. Die Jungs ließen
sich nicht beeindrucken und erspielten sich jetzt im Minutentakt Torchancen. Nach einem
Flachschuss von Florian zappelte der Ball zum Ausgleich im Netz. Kurz vor der Pause kam
Kilian auf halblinks an den Ball und jagte ihn trocken diagonal in die linke untere Torspielerecke                                              zur verdienten Halbzeitführung.Nach dem Seitenwechsel wurde der Druck
auf das Gästetor weiter erhöht. Bei den schnellen Gegenangriffen mussten wir auf der Hut
sein. Unsere Defensive mit Fabian, Andreas und Johannes stand sicher. Zudem konnte sich
Torspieler Ilker ebenfalls auszeichnen. Nach einem herrlichen Steilpass von Patrick konnte
Jan mit einem schönen Rechtsschuss aus der Drehung den Gästekeeper zum dritten Mal bezwingen.                                          Die schönste Kombination des Spiels über Patrick und Florian konnte wiederum
Jan zum 4:1 verwerten. Durch einen Freistosstreffer kam Kuchen nochmals heran. Doch Florian machte                                      kurz darauf mit seinem zweiten Tor zum 5:2 endgültig alles klar. Mit diesem
Sieg konnten wir die Tabellenführung verteidigen und haben nun vor dem letzten Spiel beim
1.FC Uhingen drei Punkte Vorsprung auf den jetzt schärfsten Verfolger 1.FC Eislingen.
Patrick Frei + Ilker Genc ( beide Tor und Feld ), Fabian Ujupaj, Johannes Bantle, Andreas Wagner, Kai Dirschl,
Kilian Braun (1), Marcel Kuhn, Muhammed Ertug, Jan Baumann (2), Florian Ujupaj (2)

 

 

 

1.FC Eislingen 1 - SV Ebersbach      2:3

Eine schwere Aufgabe löste die Mannschaft am vergangenen Wochenende mit Bravour. Viele kleine Fouls und auch einige böse Attacken mussten unsere Spieler wegstecken. Leider „übersah“ der Schiri die harte Gangart des 1. FC Eislingen viel zu oft, so auch bei zwei Fouls im Strafraum. Trotz klarer Überlegenheit stand es zur Pause 0:0. Auch nach der Pause blieb unsere starke Defensive mit den überragenden Johannes und Fabian fast immer Zweikampfsieger. Doch einmal musste Ilker sein ganzes Können aufbieten, als er einen harten platzierten Flachschuss mit einer Glanzparade gerade noch mit den Fingerspitzen um den Pfosten lenken konnte. Nach einem Eckball von Jan gelang Florian mit einem sehenswerten Kopfball unter die Latte die verdiente Führung. Mit einem überlegten Linksschuss an Abwehrspielern und Torhüter vorbei konnte kurz darauf Kilian auf 0:2 erhöhen. Nach einem genialen Angriff mit direktem Passspiel über 5 Stationen und doppeltem Doppelpass zwischen Jan und Florian wurde die Abwehr der Gastgeber regelrecht auseinander genommen. Florian lies dem herausstürzenden Keeper mit einem trockenen Flachschuss keinerlei Abwehrmöglichkeit 0:3. Nach diesem Tor ging unverständlicherweise kurzzeitig die Ordnung verloren. Das Mittelfeld im Bestreben den Gegner jetzt abzuschießen vernachlässigte die Defensivarbeit. Zudem musste Johannes verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Der Gegner nutzte die Unordnung zu zwei schnellen Treffern. Doch auch die ungerechtfertigt lange Nachspielzeit brachte uns danach nicht mehr in Bedrängnis. Andererseits brachten unsere Torchancen nach schön vorgetragenen Kontern ebenfalls keinen Erfolg mehr. Mit diesem hart erkämpften aber ohne jede Frage hoch verdienten Sieg konnten wir die Tabellenführung übernehmen.
Es spielten: Ilker Genc (Tor), Fabian Ujupaj, Johannes Bantle, Patrick Frei, Kai Dirschl, Kilian Braun (1), Lena Urbanitsch, Marcel Kuhn, Jan Baumann und Florian Ujupaj (2)

Ebersbach 1 – ASV Eislingen    12:0

Gegen einen völlig überforderten Gegner spielte die Mannschaft von Beginn an
druckvoll nach vorne. Im Minutentakt wurden die Tormöglichkeiten heraus
gespielt. Bereits Mitte der ersten Halbzeit war das Spiel beim Stand von 5:0
entschieden. Besonders erwähnenswert ist, dass fast die gesamte Mannschaft
an der Entstehung der Tore beteiligt war. Es wurde teilweise prächtig kombiniert
und die Abwehr stand einmal mehr bombensicher. Glückwunsch an ein ganz
starkes Team.
Ilker Genc und Johannes Bantle ( beide Feld und Tor ! ), Fabian Ujupaj (2), Lena
Urbanitsch, Patrick Frei (1), Kilian Braun (1), Marcel Kuhn, Kai Dirschl (1),
Jan Baumann (1), Florian Ujupaj (5)


VfR Süßen – SV Ebersbach 1     0:4

Mit einem glanzvollen Auftritt beim starken VfR Süßen machten die Jungs und Lena
die Startniederlage vergessen. Von Beginn an entwickelte sich ein rassiges Spiel mit
tollen Zweikämpfen. Beide Mannschaften ließen dem Gegner weder Raum noch Zeit
ihr gefährliches Passspiel aufzuziehen. Daher gab es zunächst auch wenige Möglichkeiten. Unsere Defensive um den bärenstarken Fabian hatte den Gegner weitestgehend im Griff und was auf das Tor kam wurde eine sichere Beute von Torspieler Ilker. Nach einem Fehler im Aufbauspiel reagierte Florian gedankenschnell und ließ dem Süßener Torspieler mit einem Heber keine Abwehrchance. Auch nach der Pause blieb das Spiel hochklassig und unsere Defensive weiterhin zumeist Herr über das Geschehen. Zudem konnte sich in der zweiten Halbzeit nach Torhüterwechsel auch Patrick mit gelungenen Paraden auszeichnen. Zehn Minuten nach dem Seitenwechsel zog Jan 15 m vor dem Tor einfach mal ab und der Ball
als „Tor des Monats“ unhaltbar in den rechten Torwinkel. Mit der 2:0 Führung im Rücken
wurde gefällig kombiniert und Jan gelang aus der Drehung nach Zuspiel von Florian der
dritte Treffer. Nun resignierte der Gegner und die deutliche Überlegenheit wurde mit einem
weiteren Treffer von Florian auch in Zahlen dokumentiert. Kilian hatte zudem noch Pech
mit einem Pfostenschuss. Glückwunsch zu einem überzeugendem Sieg!
Ilker Genc und Patrick Frei ( beide Tor und Feld ), Fabian Ujupaj, Andreas Wagner, Kilian Braun, Johannes Bantle, Lena Urbanitsch, Kai Dirschl, Jan Baumann (2), Florian Ujupaj (2)


SV Ebersbach 1 – TV Jebenhausen    2:5

Nachdem in der Vorbereitung auf die neue Saison nur Erfolge zu verzeichnen waren, verlief
das erste Saisonspiel enttäuschend. Der Gegner stand kompakt und nutzte unsere Fehler im
Stellungsspiel schonungslos aus. Zur Halbzeit lagen wir so gesehen glücklich nur mit 0:1
zurück. Mit veränderter Taktik beherrschten wir zu Beginn der zweiten Halbzeit den Gegner
und folgerichtig gelang Florian der Ausgleich. Durch einen Neunmeter ging der Gast wieder
in Führung. Die kurze Verwirrung nutzte Jebenhausen um auf 1:3 zu erhöhen. Doch die Mannschaft zeigte Moral und kam wiederum durch Florian zum Anschusstreffer. Leider traf
uns in der nun besten Phase das Verletzungspech und wir mussten kurz hintereinander zweimal auswechseln. Der Gegner nutzte die Umstellungen zu zwei weiteren Toren zum
Endstand von 2:5.
Jan Baumann ( Tor ), Fabian Ujupaj, Andreas Wagner, Johannes Bantle, Lena Urbanitsch, Patrick Frei, Marcel Kuhn, Edigzon Musollaj, Kai Dirschl, Florian Ujupaj (2) 

 

Volksbank-Cup 2008 in Donzdorf

Starker Start in die Saison Am vergangenen Samstag spielten 18 Mannschaften um die Pokale der Volksbank Göppingen in Donzdorf. Dabei gelang unserer Mannschaft ein verheißungsvoller Auftakt in die neue Saison. Bereits im ersten Gruppenspiel trafen wir auf den ebenfalls spielstarken VfR Süßen. Mit einer beeindruckenden Leistung konnte das Spiel durch Tore von Florian mit 2:0 gewonnen werden. Auch die Weiteren Spiele der Vorrunde bestritten die Jungs und Lena einfach genial und erreichten als souveräner Gruppensieger die Zwischenrunde. Ergebnisse VR: SVE – VfR Süßen 2:0; SVE – TB Holzheim 2:0; SVE – TB Gingen 4:1; SVE - ASV Eislingen 1:1 und SVE – SC Geislingen 2:0 Im ersten Spiel der Zwischenrunde waren wir dem 1. FC Donzdorf zwar in allen Belangen überlegen, versäumten es aber die Überlegenheit in Tore umzumünzen. Praktisch mit dem Schlusspfiff mussten wir den unnötigen Ausgleich hinnehmen. Die Mannschaft zeigte sich keineswegs geschockt und lies mit dem 1. FC Eislingen einer weiteren Topmannschaft keine Chance. Auch nach einem Rückstand gegen den FV Faurndau lies sich die Mannschaft nicht aus der Ruhe bringen, und konnte das Spiel noch klar gewinnen. Ergebnisse ZWR: SVE – 1. FC Donzdorf 1:1; SVE – 1. FC Eislingen 1:0 und SVE – FV Vorwärts Faurndau 3:1 Damit war das Finale erreicht. Nicht überraschend, hieß der der Gegner wieder VfR Süßen. Die zahlreichen Zuschauer sahen ein Spiel voller Rasse und Klasse. Dieses Mal ging der VfR Süßen in Führung. Doch Florian gelang der verdiente Ausgleich. Beide Mannschaften hatten mehrfach die Gelegenheit, sowohl in der regulären Spielzeit als auch in der Verlängerung das Spiel für sich zu entscheiden. Doch die beiden Torhüter hielten glänzend. Somit musste das Neunmeterschießen entscheiden, bei dem wir mit zwei Lattentreffern Pech hatten. Schade, denn die Mannschaft hätte sich den Turniersieg verdient gehabt. Aus einer starken, geschlossenen Mannschaftsleistung ragten Maksim, unser großer Rückhalt im Tor, Abwehrchef Fabian, an dem es einfach kein Vorbeikommen gab, und Torjäger Florian mit 12 erzielten Treffern, heraus. Die nun anstehende WFV-Runde wird sicherlich hochinteressant, gingen doch die Plätze 1,4,5 und 6 an unsere Staffelgegner.

Es spielten: Maksim Wolf, Fabian Ujupaj, Andreas Wagner, Johannes Bantle, Lena Urbanitsch, Patrick Frei, Marcel Kuhn, Mehmet Secilmis, Kai Dirschl, Jan Baumann

FV Vorwärts Faurndau – SVE 3:4

Von Beginn an entwickelte sich ein Spiel auf hohem Niveau. Der Gastgeber lies uns wenig Raum und störte unser Aufbauspiel wirksam. Dadurch neutralisierten sich die Mannschaften zu Beginn und es dauerte fast 10 Spielminuten bis zur ersten echten Torchance. Die hatte der Gastgeber als ein Schuss an den rechten Pfosten unseres Gehäuses klatschte. Doch nach und nach stellten sich die Jungs auf die Spielweise von Faurndau ein. Nach einer herrlichen Kombination konnten wir in Führung gehen. Einen Pass von Florian verlängerte Kilian mit der Hacke zu Jan. Jan passte nach halbrechts, wo Patrick durchgelaufen war. Patrick schloss überlegt mit einem unhaltbaren Flachschuss ins lange Eck am herauseilenden Torsteher vorbei zum 0:1 ab. Nach einem Eckball von Jan stieg Fabian unnachahmlich zum Kopfball hoch und wuchtete den Ball zum 0:2 unter die Latte. Kurz darauf setzte sich Florian gekonnt gegen seinen Gegenspieler durch und lies dem Heimtorhüter ebenfalls keine Abwehrchance – 0:3. Doch Faurndau blieb gefährlich und kam noch vor dem Pausenpfiff zum 1:3. Auch nach der Halbzeit blieben wir tonangebend und hatten einige Möglichkeiten scheiterten aber am Torhüter bzw. Latte und Pfosten. Doch auch unsere Defensive hatte bei den Gegenangriffen viel zu tun. Fabian und Johannes gewannen dabei fast jeden Zweikampf, so dass Tormöglichkeiten von Faurndau dennoch Mangelware blieben. Ein Sonderlob geht an Jan, der als Stürmer weite Wege ging um auftretende Löcher im Defensivverbund zu stopfen.

Mitte der 2. Halbzeit kam Faurndau zum Anschlusstreffer. Kurz darauf konnte wiederum Florian den alten Abstand herstellen – 2:4. In der Nachspielzeit konnte Faurndau auf 3:4 verkürzen. Trotz 5-minütiger Nachspielzeit kam die Mannschaft durch starkes Zweikampfverhalten nicht mehr in ernsthafte Bedrängnis und siegte letztlich verdient in einem spannenden Spiel. Mit diesem Sieg konnte nach Abschluss der Vorrunde die Tabellenführung gefestigt werden.

Es spielten: Fatih Tastan (Tor), Johannes Bantle, Fabian Ujupaj (1), Andreas Wagner, Lena Urbanitsch, Patrick Frei (1), Kilian Braun, Kai Dirschl, Muhammed Ertug, Jan Baumann, Florian Ujupaj (2)

SVE – TSV Schlierbach 6:0

Bei einer deutlichen Feldüberlegenheit kam unsere Mannschaft von Beginn an zu einer Fülle von Tormöglichkeiten. Zunächst scheiterten wir aber am Pfosten, an der Latte oder am gegnerischen Torsteher bzw. es fehlte uns an der nötigen Ruhe beim Torabschluss. Schlierbach kam zu Beginn des Spiels ebenfalls einige Male vor unser Tor, blieb aber dabei weitestgehend ungefährlich. Nachdem Florian einschussbereit umgestoßen wurde, erzielte Kai per Neunmeter die Führung. Kurz darauf erhöhte Jan mit einem strammen Schuss unter die Torlatte auf 2:0. Weitere zwei Zeigerumdrehungen später konnte Florian mit seinem schwächeren linken Fuß den Ball volley aus der Drehung zum 3:0 in die Maschen setzen. Noch vor der Pause gelang Kai mit einem Flachschuss ins linke untere Eck die 4:0 Halbzeitführung. Nach der Pause gab es Einbahnstraßenfußball auf das Tor von Schlierbach. Die gesamte Mannschaft lies dem Gegner durch kompromissloses Pressing keine Zeit bei der Ballannahme. Nach feiner Vorarbeit von Florian konnte Kilian zum 5:0 einschieben und den Schlusspunkt setzte Fatih mit einem Abstaubertor zum 6:0 Endstand. Wieder einmal war es eine geschlossen starke Mannschaftsleistung, die die zahlreichen Zuschauer bejubeln konnten.

Es spielten: Ilker Genc (Tor), Andreas Wagner, Johannes Bantle, Fabian Ujupaj, Patrick Frei, Marcel, Kuhn, Lena Urbanitsch, Kilian Braun (1), Kai Dirschl (2), Fatih Tastan (1), Jan Baumann (1) und Florian Ujupaj(1)


FC Donzdorf 2 – SVE 1:10

Mit einer überzeugenden Gesamtleistung erfüllte die Mannschaft die Pflichtaufgabe gegen den jüngeren Jahrgang des FC Donzdorf. In der ersten Hälfte blieb Torspieler Ilker völlig beschäftigungslos. Beim einzigen Ball auf sein Tor, einem Neunmeter, war er chancenlos.

In der zweiten Hälfte stand Muhammed im Tor und konnte sich wenigstens drei Mal auszeichnen. Das Spiel war bereits zur Halbzeit beim Stand von 7:1 entschieden. Besonders erwähnenswert ist, dass mit Ausnahme von Torhüter Muhammed, alle eingesetzten Spieler mindestens einen Scorerpunkt (Torvorlage oder Tor) verzeichnen konnten. Mit diesem Sieg konnten wir die Tabellenführung übernehmen.

Es spielten: Ilker Genc (1) und Muhammed Ertug (Tor und Feld), Johannes Bantle, Fabian Ujupaj (1), Marcel Kuhn (1), Lena Urbanitsch, Kilian Braun (1), Kai Dirschl (2), Jan Baumann (1), Florian Ujupaj (3) MF



Platz 2 und 3 beim TSV Jesingen

Am vergangenen Sonntag nahmen die D2 Junioren mit zwei Mannschaften erfolgreich am Hallenturnier des TSV Jesingen teil. Der 98-er Jahrgang war fast geschlossen am Start und beide Mannschaften zeigten eine geschlossen starke Mannschaftsleistung.   

Während der SVE 2 in Gruppe A Sieger wurde, konnte sich die der SVE 1 in Gruppe B auf Platz 2 durchsetzen und sich für das Halbfinale qualifizieren.

 

Die Gruppenspiele im Einzelnen:

SVE 2 – TSVW Esslingen 1:0; SG Bezgenriet/ Jebenh. 1:0
TSV Oberensingen1           1:1 und TSV Jesingen           4:1

 

SVE 1 – TSV Notzingen 3 : 1;    TSV Oberensingen2   4 : 0

TSuGV Großbettlingen  1 : 2       TSV Ötlingen              1 : 1

 

Im Halbfinale kam es somit zum Duell beider Mannschaften. Während der SVE 2 an die gezeigten Leistungen in den Gruppenspielen anknüpfen konnte, kam der SVE 1 von Beginn an überhaupt nicht ins Spiel. Das Ergebnis war dann auch eindeutig, 4:0 für den SVE 2.

Im Spiel um Platz 3 spielten die Jungs des SVE 1 dann wieder wie ausgewechselt und krönten eine starke Turnierleistung mit einem ungefährdeten 3:1 Sieg gegen den TSV Oberensingen 1.

Im Finale übernahm zunächst der TSV Ötlingen gegen den SVE 2 das Kommando auf dem Platz und ging nach zwei guten Möglichkeiten auch verdient in Führung. In der Folgezeit kam es zu einem regelrechten Powerplay auf das Tor der Ötlinger. Doch der Ball wollte einfach nicht in das Tor. Ein Schuss landete an der Torlatte, ein weiterer am Pfosten, so dass das Endspiel schließlich unglücklich mit 0:1 verloren wurde. Platz 2 und 3 sowie die Ehrung des besten Torspielers und des besten Feldspielers des Turniers waren der verdiente Lohn der gezeigten Leistungen.

 

Es spielten: Ilker Genc, Fatih Tastan, Philipp Stich, Johannes Bantle (1), Andreas Wagner, Fabian Ujupaj (4), Lena Urbanitsch, Stefan Braun, Patrick Frei(1), Florian Ujupaj (9), Muhammed Ertug (1), Kilian Braun (2), Luca Lansche (1) und Jan Baumann (3).