Saison 2015 / 2016

stehend : Nico, Tristan, Luca, Leandro, Noel, Moritz, Kevin

sitzend : Benni, Eren, Luka, Noah, Henrik

es fehlt Sabrican

 

Leitfaden vom Team

In erster Linie steht natürlich die Gesundheit der Spieler.

Bei unserem Jahrgang 2004 ist ein hohes Potenzial an Spielfreude und Qualität zu sehen, unterstrichen wurde dieses durch die Meisterschaft als jüngerer Jahrgang bei den E-Junioren.

Wir nennen dieses Alter auch das “ Goldene Alter“. In diesem Stadium der Entwicklung werden die Weichen für das weitere Fußballerleben gestellt. Es ist uns wichtig, diese Zeit zu nutzen und jeden Spieler nach seinen Möglichkeiten weiter zu bringen.

Um dieses so gut wie möglich zu gewährleisten, sind wir Trainer gefragt. Gerade der koordinative Bereich muss hier gefördert werden, ebenso das Erkennen von Spielsituationen.

In dieser Phase möchten wir den Kindern das Selbstvertrauen geben, die richtigen Endscheindungen  zu treffen.

Der Faktor „ Spaß „ sollte immer unser Begleiter sein. Gerade dieser Faktor ist für die Kinder wichtig, nichts geht den Kindern leichter von der Hand, wie wenn sie es mit Freude machen.

Auf unserer Ausrüstung findet man den Slogan „ Teamplayer „. Uns Trainern ist es sehr wichtig, dass die Kinder dieses auch praktizieren. Auf und auch neben dem Spielfeld.

Wir Alle zusammen bilden das…..TEAM !

Günni & Paris 

 

 

Trainer :

 

Günther Rathmer       07163 / 9954725    g.rathmer@nefcogas.de

Paris Papadopoulos     07163/52312         paris@papet-technologies.de    

 

 

Training :

 

Montag und Mittwoch 17 - 18.30 Uhr

 

Spieler für den Jahrgang 2004 gesucht!

Zur Vergrößerung unseres Jahrgangs 2004 suchen wir noch Spieler. Wenn Du Interesse hast in einem Verein zu spielen, für den Spaß und Erfolg keine Gegensätze sind und Du im Jahr 2004 geboren bist, komm doch Montags oder Mittwochs um 17 Uhr zu uns zum Training in die Strut.

 

 

Spielplan / Tabelle (bitte anklicken)

 

 

 

 

Termine :

 

Samstag, 20. Februar Altpapiersammlung für Eltern und Spieler

 

 

Berichte Saison 2015 / 2016 

 

SV Ebersbach 2 - SGM Bad Überkingen/Hausen   19:0

Nachdem uns im Winter mehrere Spieler aus unterschiedlichen Gründen verlassen hatten (Umzug, Vereinswechsel, Handball), entschlossen wir uns kurzfristig, im Frühjahr als D7 zu spielen. Wir sind ein halbes Jahr früher in die E- und ebenso ein halbes Jahr früher in die D-Jugend gegangen. In den letzten 3 Jahren spielten wir überwiegend gegen ältere Spieler, so hatten wir mit dieser Entscheidung kein Problem. Den Jungs einfach mal ein leichteres halbes Jahr gönnen, das hatten sie sich redlich verdient. Zumal wir auf dem kleineren Spielfeld auch die Möglichkeit haben, uns wieder mehr auf das spielerische zu konzentrieren und „eingeschlafene“ Spielzüge wieder zu wecken.

Im ersten Spiel stand uns die SGM Überkingen/Hausen gegenüber. Von Beginn an sahen unsere Zuschauer, das die D7 Entscheidung richtig war. Davon abgesehen das wir nur einen Auswechselspieler hatten, zeigten unsere Jungs eine beeindruckende Spielfreude. Durch schnelles umschalten von Verteidigung auf Angriff konnten wir uns immer wieder den Ball erobern und mit schönem Zusammenspiel zahlreiche Torchancen erspielen. Liefen wir in der ersten Halbzeit noch des öfteren ins Abseits, klappte auch das in der zweiten Halbzeit tadellos.

Mit sage und schreibe 19:0 gewannen wir unser erstes Spiel als D7.

Eine ganz starke Leistung, Jungs. Das schönste war, zu sehen, mit wie viel Spaß ihr gespielt habt.

Genießt die Ferien und danach sehen wir uns in alter Frische wieder.

 

Luka C. (Tor), Luca R., Noel, Benni, Henrik, Nico, Noah, Tristan

 

 
Turnier in Urach
 
Kurzfristig sind wir für eine Team beim Hallenturnier am 27.02 in Urach eingesprungen.
Bunt gemischt waren die angemeldeten Mannschaften aus den Jahrgängen 2003-2004, gespielt wurde in 3 Gruppen, somit musste man fürs Halbfinale in der Vorrunde schon Gas geben.
Namhafte Mannschaften fanden sich auf der Turnierliste, Waiblingen, Schwaikheim, Adelberg, Bettringen, Urach, Strümpfelbach, um nur ein paar zu nennen.
Die Vorrunde wurde souverän gespielt. Einem 2:0 Sieg gegen Urach folgte ein 1:1 gegen Strümpfelbach 1. Das letzte Spiel gewannen wir 3:0 gegen Bettringen, somit waren wir in den 3 Gruppen die beste 2 platzierte Mannschaft.
Im Halbfinal standen wir der D1 von Schwaikheim gegenüber, die ihre Vorrunde als Gruppenerster mit 9 Punkte abgeschlossen hatte.
Der SVE spielt wie aus einem Guss, die Schwaikheimer schafften es in 9 Minuten gerade einmal auf unser Tor zu schießen. Die Abwehrreihe stand gut, gewann jeden Zweikampf und trieb die Bälle immer wieder nach vorne.
Schnellen Kombinationsfußball und schnelles Umschalten von Abwehr auf Angriff wurde mit einem 3:0 Erfolg belohnt.
Das andere Halbfinale entschied die D1 von Strümpfelbach gegen Waiblingen deutlich mit 3:1 für sich.
Somit trafen wir, wie in der Vorrunde, auf die D1 von Strümpfelbach. In der Vorrunde trennten wir uns 1:1.
Mit einer Umstellung der Formation zum Vorrundenspiel wollten wir den Gegner überraschen……..nach gerade mal 2 Minuten lagen wir 0:2  hinten.
So wurde schnell wieder umgestellt und es führte sofort zum Erfolg, schnell gelang uns der Anschlusstreffer, zwischen der 3. und 5. Minute hatten wir etliche 100 % Möglichkeiten das Spiel zu drehen.
Durch eine umstrittene Schiedsrichterentscheidung kam Strümpelbach in Ballbesitz, wir waren in der Vorwärtsbewegung, und wurden eiskalt erwischt.  1:3 in der 5 Minute.
Die Uhr zeigte immer noch die 5 Spielminute und uns gelang wiederum der Anschlusstreffer. Danach wurde das Tor von Strümpfelbach unter die Lupe genommen, die Strümpfelbacher standen nur noch vorm eigene Tor und versuchten die Zeit über die Runde zu bringen.
Bälle wurden verzögert ins Spiel gebracht oder so geklärt, das diese bis auf die Tribüne geschossen wurden. Der Schiedsrichter ließ öfter die Uhr anhalten und ermahnte auch die Spieler, somit plätscherte die Zeit dahin und am Ende stand es 2:3.
Jungs auf die Leistung könnt ihr stolz sein, von 12 Mannschaften den 2 Platz belegen ist Super……bis zum Finale habt ihr nur 1 Gegentor zugelassen, denke das spricht für euch.

Tor: Sabrican,  Spieler: Luca-Noel-Tristan-Henrik-Nico-Luka-Noah

 

 

 
 
Staufercup 20.02.2016 in Wäschenbeuren

Morgens Altpapiersammlung, nachmittags Hallenturnier.
Leicht geschwächt nach der Altpapiersammlung, die auf Grund der Wetterlage nicht gerade einfach war, fuhren wir gegen 14:30 Uhr Richtung Wäschenbeuren.
Als einzige Mannschaft vom Jahrgang 2004 mussten wir uns mit den 2003ern aus der Leistungsstaffel ( Wäschenbeuren ), wie auch der Bezirksstaffel ( Gmünd ), messen. Weitere Teilnehmer waren Adelberg, Heiningen, Göppingen und Leineck.
In unserem ersten Spiel gegen Frisch Auf Göppingen konnte man den Jungs anmerken, das sie schon eine Weile auf den Beinen waren. Zum Schluss erspielten wir uns ein 2:2, die Partie hätte deutlich für uns ausgehen müssen.
Im zweiten Spiel hatten wir dann den Turnierfavorit Wäschenbeuren 1 ( Leistungsstaffel ) vor der Brust. Die Jungs ließen den Gegner laufen, spielten schönen Kombinationsfußball und immer wieder war es Nico, der schön frei gespielt wurde und allein aufs gegnerische Tor marschierte.
Nach 0:1 machten wir das 1:1, dann gerieten wir abermals mit 1:2 in Rückstand. Unsere Jungs gaben weiter Vollgas und wir konnten durch 2 Tore mit 3:2 in Führung gehen. Erst 20 Sek vor Schluss bekamen wir durch eine kleine Unachtsamkeit doch noch den Ausgleich. Anmerken möchte ich noch, das mit einer Rundumbande gespielt wurde. In dem Spiel merkte man, das die Heimmannschaft Wäschenbeuren dieses trainiert hatte.
Unser letztes Gruppenspiel gegen Adelberg war das beste Spiel des gesamten Turniers. Eltern, Zuschauer, wie auch ich als Trainer, konnten nach 10 Minuten nur applaudieren. 5:0 gewonnen, Gegner und Spiel 100 % kontrolliert und ein Tor schöner wie das andere.
Das letzte Gruppenspiel verlief gut für uns, Göppingen gewann 2:0 gegen Wäschenbeuren und somit waren wir Gruppenerster.
Im Finale stand uns die Normannia aus Gmünd gegenüber. Der Bezirksligist zeigte uns schnell, wie man mit der Rundumbande spielt. So lagen wir in der 1. Minute schon mit 1-0 hinten. Aber dann legten  die Jungs los, es wurde schnell gespielt und dagegen gehalten, leider scheiterten wir immer wieder am Gästetorhüter. So kam es wie es kommen musste, ein beherzter Weitschuss der Gmünder fand den Weg ins Tor, 2:0.
Aber auch hierdurch ließen die Jungs sich nicht beeindrucken und spielten weiter mit vollem Einsatz. Die Gmünder Jungs mussten schon an ihre Grenzen und diese auch ab und zu überschreiten, sogar eine Zeitstrafe gab es hierfür.
Leider konnten wir das Spiel nicht mehr drehen, bekamen aber von den Gmünder wie auch den zahlreichen Zuschauern in der Halle tobenden Beifall.
Super Jungs !!!!

Tor : Luka, Spieler: Moritz-Noel-Benni-Tristan-Nico-Noah-Henrik

 

 

 

3 SVE Jugendspieler vom DFB gesichtet 

Jedes Jahr wird auf dem DFB Stützpunkt in Adelberg der ältere E-Jugend Jahrgang gesichtet. Das Ziel des DFBs ist es, Talente frühzeitig zu entdecken und durch zusätzliches, wöchentliches Training mit DFB Trainern zu fördern.

Von unserem Jahrgang 2004 konnten sich dieses Jahr 3 Spieler gegen mehr als 300 Konkurrenten durchsetzen und sich für den vorläufigen Bezirksauswahlkader qualifizieren.

Der SV Ebersbach, das Trainerteam und die ganze Mannschaft gratulieren Noah Raia, Henrik Roos und Noel Scheuring  zu dieser Leistung und wünschen ihnen viel Glück und Erfolg beim DFB.