Saison 2016 / 2017 E1

 

U11 ( E1 ) Saison 2016 / 2017

Hinten (von links nach rechts): Trainer Mete Duman und Klaus Tepel

Mitte: Efe Sarbat, Leon Gutmann, Gabriele Milano, Emre Yarbay, Florian Wiedmann, Ismail Demirbas

Vorne: Joschua Metzger, Hasan Duman, Mikail Simsek, Luca Mißling, Joel Bai, Larissa Wiedmann, Nils Tepel

Es fehlt: Hannes Wegele

Mitfiebern beim Neunmeterschießen (Halbfinale beim Turnier in Jesingen)....

 

Die E1 bei der Weihnachtsfeier und in den neuen SVE T-Shirts,

die der Stuckateur Olcay Oguz gesponsort hat.

Trainer:

Klaus Tepel (Handy: 01702224221)

Mete Duman (Handy: 015231094181)

Termine:

Wir trainieren montags und mittwochs in der Strut von 17 Uhr bis 18:30 Uhr (Mo Kunstrasen, Mi Rasen).

Die Ergebnisse und die Tabelle der Kreisstaffel 1 befinden sich hier.

Spielberichte der E1

Abschlussbericht E1 Jugend Kreisstaffel 1

Nach unserem letzten E Jugendspiel feierten die Spieler mit ihren Familien den Saisonabschluss in der Stadiongaststätte bei Kosta mit einem leckeren Essen in gemütlicher Runde. Zuvor hatten wir aber noch ein wenig „Arbeit“ zu leisten und unser Spiel gegen Göppingen zu absolvieren, dessen Ergebnis sicherlich zuträglich für den gelungenen Abend war. Die Kreisstaffel 1 schließt die E1 nun auf dem 3. Platz ab und kann mit dem Ergebnis zufrieden sein, wenn durchaus auch mehr drin gewesen wäre. Nun geht es ab in die D-Jugend und wir müssen uns gut vorbereiten, weil wir mit 2 Feldspielern mehr, Abseits, Rückpassregel, auf einem größeren Platz und insgesamt 60 Minuten gegen nun auch wieder ein Jahr ältere Kinder spielen werden. Es warten also einige Herausforderungen auf die Kids, die sie aber sicherlich wieder mit Bravour meistern werden.

Hier die Spielberichte der letzten Partien:

SVE E1 – 1. Göppinger SV 6:3

Am Mittwoch, 24.05. hatten die Kinder des Jahrgangs 2006 das letzte E Jugendspiel. Wir spielten gegen den 1. Göppinger SV und konnten das Spiel verdient mit 6:3 gewinnen. Wir gestalteten das Spiel meist überlegen und hatten nur kurz vor der Halbzeitpause eine kleine Schwächephase, in der der Gegner auch zu 2 Toren und dem zwischenzeitlichen Ausgleich kam. Zuvor spielten wir die ersten beiden Tore schön heraus: Leon traf nach Zuspiel von Nils per sattem Schuss von der Strafraumlinie und Hasan schloss einen schönen Angriff über Mikail zum 2:0 ab. Nach der Halbzeit fanden wir wieder besser ins Spiel und Nils konnte nach Zuspiel von Leon und mit Hilfe des gegnerischen Torwarts auf 3:2 stellen, bevor Hasan nach Zuspiel von Nils sein 2. Tor schwieriger machte als nötig: die einfachere Chance konnte der Torwart noch an die Latte lenken, den abprallenden Ball konnte Hasan dann aber über den Torwart ins Netz köpfen. Das 5:2 erzielte wiederum Nils und das 6:2 erneut Leon, jeweils nach eigenen Balleroberungen. Der Gegner konnte in der letzten Spielminute noch Ergebniskosmetik betreiben und das 6:3 erzielen.

Es spielten: Luca Mißling (Torwart), Hannes Wegele, Emre Yarbay, Joel Bai, Joschua Metzger, Nils Tepel (2 Tore, 2 Assists), Mikail Simsek (1 Assist), Leon Gutmann (2 Tore, 1 Assists), Hasan Duman (2 Tore) und Ismail Demirbas.

 

1. FC Eislingen – SVE E1: 2:1

Am Freitag, 19.5. durften wir gegen den 1. FC Eislingen antreten. Bei miesem Wetter trafen wir auf einen sehr aggressiven Gegner, der unseren Jungs dadurch den Schneid abkaufte. Wir kamen 40 Minuten lang nicht wirklich ins Spiel, vergaben die wenigen Chancen - verschossen gar einen Elfmeter, bevor wir in den letzten 10 Minuten auf einmal aufwachten. Leider stand es da schon 2:0 für den Gegner, der auch nicht wirklich überzeugen konnte und zu 2 glücklichen Treffern kam. Wir schafften nur noch den Anschlusstreffer durch Mikail und verloren letztlich unnötig.

Es spielten: Luca Mißling (Torwart), Larissa Wiedmann, Leon Gutmann, Florian Wiedmann, Hannes Wegele, Mikail Simsek (1 Tor), Nils Tepel, Hasan Duman, Efe Sarbat und Joschua Metzger.

 

SVE E1 – SC Geislingen II: 5:1

Am 13.5. spielten wir gegen den SC Geislingen II und konnten das Spiel mit 5:1 vielleicht etwas zu hoch aber letztendlich verdient gewinnen.

Es spielten: Luca Mißling (Torwart), Joel Bai, Ismail Demirbas (1 Tor), Leon Gutmann, Mikail Simsek (1 Tor, 2 Assists), Nils Tepel (3 Assists), Hasan Duman (3 Tore), Efe Sarbat und Emre Yarbay.

 

SGM Uhingen – SVE E1: 3:2

Am 10.5. spielten wir das Rückspiel gegen Uhingen. Nachdem im Hinspiel 2 Minuten vor Schluss ein Uhinger Spieler sich bei einem Zusammenprall mit seinem eigenen Torwart das Schien- und Wadenbein brach und Uhingen uns anschl. vorwarf, das Spiel beim Stand von 5:4 für uns und 2 Minuten Restspielzeit nicht abgebrochen zu haben, „rächte“ sich Uhingen an dem Tag und der eigene Trainer trat als Schiri auf, um dem Spiel von der ersten Minute an seinen Stempel aufzudrücken. Wir hielten trotzdem gut dagegen, hatten vielleicht auch aufgrund der äußeren Umstände nicht unseren besten Tag und verloren unglücklich mit 3:2. Da auch negative Beispiele lehrreich sein können, hoffen wir, dass unsere Kids den Frust über dieses Spiel verdaut haben und nun wissen, was Fairplay und Sportsgeist ist.

Es spielten: Luca Mißling (Torwart), Larissa und Florian Wiedmann, Hannes Wegele, Emre Yarbay, Nils Tepel (1 Tor), Mikail Simsek, Leon Gutmann, Hasan Duman (1 Tor) und Efe Sarbat.

 

Tiger Sportakademie zu Besuch in der Strut

Als besonderen Gast durfte die E1 Gökhan Arslan zum Spitzenspiel gegen Rechberghausen begrüßen. Gökhan hat mehrere Weltmeistertitel im Kickboxen errungen und ist Inhaber der "Tiger Sportakademie" (www.tiger-sportakademie.de), die nun schon den zweiten Trikotsatz der E1 gesponsort hat. Die E1 sagt vielen Dank für die tollen neuen Trikots und den Besuch!


 

SVE E1 – 1. FC Rechberghausen 3:3

Am 6. Mai kam der bis dato immer siegreiche Tabellenführer aus Rechberghausen zum Rückspiel in die Strut. Schon im Hinspiel waren wir nicht wirklich unterlegen und verloren unnötig mit 3:5. Nun konnten wir dem Gegner einen Punkt abtrotzen. Dabei hatten wir in der ersten Spielminute gleich Glück, dass unser Torwart Luca auf dem Posten war und der gegnerische Stürmer im 1 gegen 1 scheiterte. Anschließend nahmen wir das Heft in die Hand und spielten uns binnen 3 Minten einen 3:0 Vorsprung heraus (2 Tore Hasan, 1 Tor Mika, 2 Assists Nils). Wir blieben am Ball, und hatten nach einem Gewaltschuß von Nils Pech als Hasan den vom Torwart abklatschenden Ball mit dem Kopf an die Latte setzte und Mika auch noch in der ersten Halbzeit mit einem Pfostenschuß scheiterte. Rechberghausen kam mit einem strammen Schuß nach tollem Solo noch vor der Pause auf 1:3 heran. In der zweiten Hälfte ging uns langsam aber sicher die Puste aus und wir hatten nur noch wenig Zug zum Tor, auch wenn Rechberghausen Glück hatte, als ein Abwehrspieler Hasans abgefälschten Freistoß für den schon geschlagenen Torwart mit dem Kopf auf der Linie klärte. Rechberghausen versuchte alles, um noch zum Ausgleich zu kommen. Das gelang auch nach wiederum tollen Einzelaktionen und am Ende trennten sich die beiden Mannschaften 3:3 unentschieden.

Auf diesem Spiel können wir aufbauen, weil in der ersten Halbzeit das spielerische Element gestimmt hat und die Mannschaft gut gekämpft hat. Wenn die restlichen Partien mit dieser Einstellung angegangen werden, können gegen die schwächeren Gegner der Kreisstaffel 1 dann auch wieder jeweils 3 Punkte eingefahren werden.

Es spielten: Luca Leon Mißling (Torwart), Leon Gutmann, Hannes Wegele, Mikail Simsek (1 Tor), Joschua Metzger, Nils Tepel (2 Assists), Hasan Duman (2 Tore), Efe Sarbat und Florian und Larissa Wiedmann.

 

1. Göppinger SV – SVE E1                             2:4

Am Samstag, 29.04.2017 durfte die E1 beim SV Göppingen bei schönstem Fußballwetter antreten und konnte die Leistung bei der Niederlage gegen 1. FC Eislingen II wett machen. Wir spielten von Anfang an konzentriert, ließen den Ball oft sicher laufen und waren in den Zweikämpfen meist wach. Folgerichtig gingen wir nach einer tollen Kombination, ausgehend von Leon, der die rechte Seite entlang marschierte, über Hasan und Mika durch Francisco in Führung. Hasan staubte kurz drauf zum 2:0 nach Schuß von Francisco ab und es war erneut Hasan, der etwas später auch das 3:0 erzielte. In der 2. Halbzeit waren wir nicht mehr ganz so aktiv, erzielten jedoch durch ein Eigentor nach Flanke von Joschua gar das 4:0, bevor einige Wechsel unseren Spielfluß versiegen ließen. Der Gegner kam in den letzten 10 Minuten noch auf 4:2 heran, was aber nur noch statistischen Wert hatte. Wir waren heute der verdiente Sieger. Dabei darf besonders die souveräne Abwehrleistung von Hannes hervorgehoben werden, der in der Zentrale sehr sicher Regie führte.

Es spielten: Luca Leon Mißling (Torwart), Leon Gutmann, Joel Bai, Hannes Wegele, Mikail Simsek (1 Assist), Joschua Metzger, Nils Tepel, Hasan Duman (2 Tore), Efe Sarbat und Francisco Römpfer (1 Tor, 2 Assists).

 

SVE E1 – 1.FC Eislingen II                           2:5

Bereits am Mittwoch, 5. April spielte die E1 gegen die E2 des FC Eislingen und kassierte dabei zurecht die 2. Saisonniederlage. Dabei war Eislingen keineswegs ein übermächtiger Gegner, nur die E1 war an diesem Abend schlichtweg völlig indisponiert. Mangelnde Laufbereitschaft, zögerliches Zweikampfverhalten, fehlende mannschaftliche Geschlossenheit und ein katastrophales Aufbauspiel waren die Zutaten, die die Niederlage besiegelten.

Unser schnelles 1:0 durch Hasan nach Paß von Mika glich Eislingen umgehend in der 2. Spielminute aus. Wir spielten die nächsten 15 Minuten noch recht ordentlich und hatten ein paar gute Chancen, die nicht verwertet werden konnten. Mit forlaufender Spieldauer wurden wir aber immer schlechter und hatten Glück, dass Eislingen nicht schon vor der Pause in Führung ging, was dann aber unmittelbar nach der Pause der Fall war. Wir fanden nicht mehr zurück ins Spiel und Eislingen schoß verdientermaßen eine 5:1 Führung heraus. Unser 2:5 in der letzten Spielminute, wiederum durch Hasan, war nur noch Ergebniskosmetik.

Mit solch Leistungen wird die E1 keinen Blumentopf gewinnen und sollte sich schnellstmöglich am Riemen reißen, um wieder bessere Spiele abzulieferen. Insbesondere die Abwehrarbeit gibt Anlaß zur Sorge, haben wir doch mittlerweile die zweitmeisten Gegentore in der Kreisstaffel 1 kassiert und stehen nun bei 2 Siegen und 2 Niederlagen und mit einem Torverhältnis von 16:16 auf Platz 3.

Nach den Osterferien steht am 29. April das richtungsweisende Auswärtsspiel beim Tabellennachbarn SV Göppingen an.

Es spielten: Luca Leon Mißling (Torwart), Leon Gutmann, Emre Yarbay, Hannes Wegele, Mikail Simsek (1 Assist), Joschua Metzger, Nils Tepel (1 Assist), Hasan Duman (2 Tore), Ismail Demirbas und Francisco Römpfer.

 

SC Geislingen II - SVE E1                            2:6

Einen tollen Start ins Wochenende hatte die E1 am Freitagabend auf dem Programm: Es ging zum Auswärtsspiel bei Flutlicht nach Geislingen wo uns die E2 des SC erwartete. Wir fingen gut an und hatten schon in der ersten Minute eine hunderprozentige Chance, die wie die folgenden Chancen aber leichtfertig vergeben wurde. Wir blieben am Drücker, hatten aber wie in auch in den letzten Spielen schon beim Umschalten im Mittelfeld und bei der Zuordnung in der Abwehr unsere Probleme, so dass auch der Gegner immer wieder zu sehr guten Chancen kam. Eine davon nutzte Geislingen in der 7. Spielminute zum 1:0. Wir glichen aber sofort durch Hasan nach Zuspiel von Nils aus und konnten gar das 2:1 durch Nils nachlegen. Nachdem uns ein regulärer Treffer verwehrt wurde glich Geislingen in der Nachspielzeit der ersten Hälfte zum 2:2 aus. Direkt nach der Pause gab es obendrein einen Strafstoß für Geislingen und eine fünfminütige Strafzeit wegen Meckerns gegen uns. Unbeeindruckt davon lief die E1 nun zu Hochform auf: Der Elfmeter wurde gehalten und noch in Unterzahl schlossen wir einen Konter mit dem 3:2 ab, als Efe schön auf Hasan durchsteckte. Wieder vollzählig gelang uns der schönste Treffer des Abends, als Nils maßgenau auf Hasan flankte und dieser per Kopf traf. 4:2 und wir hatten noch nicht genug: Hasan bereitete noch das 5:2 durch Mikail und das 6:2 durch Nils vor, was gleichzeitig auch der Endstand war.

Die Zuschauer sahen ein dramatisches Spiel mit vielen Chancen hüben wie drüben, verschossenem Elfmeter, Zeitstrafe und einem gerechten Ergebnis, das auch beispielsweise 10:6 hätte ausgehen können. Für die E1 gilt es bei den nächsten Spielen, die Löcher in Abwehr und Mittelfeld zu stopfen, eine bessere Chancenverwertung zu erreichen und insbesondere in heißen Phasen kühlen Kopf zu bewahren, also nicht mit dem Schiedsrichter zu meckern und damit die eigene Mannschaft zu schwächen, so sehr die Kritik eigentlich auch berechtigt sein mag.

Es spielten: Luca Leon Mißling (Torwart), Joel Bai, Leon Gutmann, Emre Yarbay, Hannes Wegele, Mikail Simsek (1 Tor), Joschua Metzger, Nils Tepel (2 Tore, 2 Assists), Hasan Duman (3 Tore, 2 Assists) und Efe Sarbat (1 Assist).

 

1. FC Rechberghausen - SVE E1              5:3

Am Samstag, 18. März traten wir zum ersten Auswärtsspiel der Kreisstaffel beim 1. FC Rechberghausen bei sintflutartigem Regen an. Das Spiel gestaltete sich so schwierig wie erwartet und am Ende steht eine sehr unnötige Niederlage zu Buche. Rechberghausen stand gut in der Abwehr und überzeugte immer wieder durch gut vorgetragene Angriffe der körperlich sehr robusten Spieler. So ging der Gegner auch mit 1:0 in Führung. Wir konnten aber ab Mitte der 1. Halbzeit das Spiel an uns reißen und kamen zu einigen guten Chancen, von denen Hasan auch eine zum 1:1 Ausgleich kurz vor der Pause nutzte. In der 2. Halbzeit versuchten wir weiter das Spiel zu machen, aber Rechberghausen schaffte es, dreimal so gut wie das gleiche Tor zu erzielen: Immer stand dabei der Stürmer im Rücken unserer Abwehr (ab der D-Jugend also auch im Abseits), wurde mit einem langen Ball angespielt und überlupfte unseren Torwart. Warum auch immer unsere Abwehr sich auf diese Spielweise trotz mehrfacher Hinweise nicht einstellen konnte.... Die ersten beiden Gegentreffer konnten wir noch ausgleichen (Nils zum 2:2 und Hasan zum 3:3), aber als dann Rechberghausen auch noch das 5:3 erzielte, konnten wir nicht mehr nachlegen, denn dazu waren wir heute auch in der Vorwärtsbewegung nicht dynamisch genug. Bis die Abseitsregel ab September (dann rückt die E1 in die D-Jugend) eingeführt wird, bleibt uns also noch einmal daran zu arbeiten, wie sich die Abwehr auf lange Bälle einstellen muss und wie wir mehr Dynamik in unser Spiel bringen können, um die nächsten Partien dann wieder positiv zu gestalten.

Es spielten: Luca Leon Mißling (Torwart), Joel Bai, Leon Gutmann, Larissa und Florian Wiedmann, Mikail Simsek, Joschua Metzger, Nils Tepel (1 Tor), Hasan Duman (2 Tore) und Efe Sarbat.

 

SVE E1 – SGM Uhingen:                              5:4

Am Samstag, 11. März konnten die Zuschauer einen letztendlich doch noch gelungenen Auftakt der E1 in die Kreisstaffel in der heimischen Strut sehen. Wir taten uns ungemein schwer gegen defensiv gut organisierte Uhinger, die mit Kontern immer wieder Nadelstiche setzen konnten. Gleich in der ersten Spielminute befand sich unsere Hintermannschaft noch in der Winterpause und es stand schon 0:1. Wir nahmen fortan das Spiel in die Hand und spielten uns gute Chancen heraus, die aber nicht verwertet werden konnten. Eine unnötige Ecke und erneute Schläfrigkeit bei einem „zweiten Ball“ brachten Uhingen das 2:0. Davon unbeeindruckt spielten wir uns weiter Chancen heraus und Mika konnte nach Zuspiel von Nils das 1:2 erzielen. Kurz nach dem Pausentee bekamen wir berechtigterweise nach einem Handspiel des Gegners einen Freistoß kurz vor der Strafraumgrenze zugesprochen. Nils verwandelte direkt zum 2:2 und damit schien das Spiel wieder komplett offen. Wir machten weiter Druck. Leider konterte der Gegner 2 mal clever und stellte wieder den Zweitoreabstand her (2:4). Zum Glück gaben die Jungs nicht auf und glaubten an sich, auch wenn das Spiel jetzt sehr hektisch und zerfahren wurde. Auf dramatische Art und Weise wurde die E1 für den Glauben an sich belohnt: Nach Zuspiel von Hasan stellte Efe auf 3:4 und nur 2 Minuten später wurde Hasan im Strafraum regelwidrig gestoppt. Den fälligen Elfmeter verwandelte Nils zum Ausgleich. Fast hätten wir direkt im Anschluss schon das 5:4 erzielt, als Hasan nach Paß von Efe, der dabei auf der Seitenlinie stand, auf den Torwart zulief und den Ball über ihn ins Tor spitzelte. Leider entschied der gute Schiedsrichter aber auf Einwurf für den Gegner. Eine knappe aber nachvollziehbare Entscheidung gegen uns. In der vorletzten Minute der regulären Spielzeit traf Nils nach Zuspiel von Hasan dann doch noch zum Siegtreffer. 5:4 für uns und Uhingen warf nun in der Nachspielzeit noch einmal alles nach vorne. Aber unsere Abwehr warf sich aufopferungsvoll in jeden Ball und konnte das Ergebnis über die Zeit bringen. Damit war der Auftaktsieg geglückt, auch wenn es bei besserer Chancenverwertung und konzentrierterem Spiel doch ein klareres Ergebnis hätte sein können.

Leider verletzte sich ein Uhinger Abwehrspieler bei unserem vermeintlichen 5:4 sehr schwer, als er mit seinem eigenen Torwart zusammenprallte. Er musste mit einem gebrochenen Bein vom Krankenwagen abgeholt werden. Wir wünschen auf diesem Wege allerbeste Genesung!

Am Dienstag spielt die E1 ein Freundschaftsspiel in Oberensingen und kommenden Samstag treten wir zum 2. Punktspiel in Rechberghausen an.

Es spielten: Luca Leon Mißling (Torwart), Emre Yarbay, Joel Bai, Leon Gutmann, Hannes Wegele, Mikail Simsek (1 Tor), Joschua Metzger, Nils Tepel (3 Tore, 1 Assist), Hasan Duman (3 Assists) und Efe Sarbat (1 Tor)

 

Hallenturnier der E1 in Westerheim: Bestes Teambuilding und Luca als Torwart des Turniers ausgezeichnet

Die eigentlichte Intention für das Melden von 2 Mannschaften der E1 beim Turnier in Westerheim, war, so vielen Kindern wir möglich maximale Einsatzzeiten zu ermöglichen und als Hallensaisonabschluss nach dem Turnier noch gemeinsam rodeln zu gehen. Leider macht der Winter aber gerade zur falschen Zeit Pause und das Rodeln fiel dementsprechend aus. Umso mehr freut es uns aber, dass das Turnier selbst dann zur allerbesten „Teambuildingmaßnahme“ wurde. Anstatt wie sonst üblich eine maximal starke und dann noch eine 2. Mannschaft aufzustellen, was dann manchmal in frustrierenden Ergebnissen für die 2. Mannschaft enden kann, versuchten wir die Mannschaften zum Hallensaisonabschluss einigermaßen ausgeglichen aufzustellen. Dadurch konnten wir zwar nicht um den Titel mitspielen, hatten aber als Höhepunkt das Spiel um Platz 5 ganz mannschaftsintern. Auch hier verlief das Spiel recht ausgeglichen, so dass wir die Entscheidung nach einem 4:4 im Elfmeterschießen erzwingen mussten. Letztendlich ging dann die heutige E1 als 5. und die heutige E2 als 6. vom Platz. Da das Ergebnis zumindest an diesem Tag aber zweitrangig war, hatten alle Kinder großen Spaß und konnten zufrieden nach Hause gehen. Jetzt freuen wir uns auf die Feldsaison, in die wir mit Vollgas und dann auch wieder mit mehr Ehrgeiz starten, sobald es das Wetter zulässt.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

E2 – Münsingen: 2:0

E1 – Römerstein: 3:1

E2 – Westerheim: 0:1

E1 – Nürtingen: 1:3

E2 – Bad Ditzenbach: 3:1

E1 – Laichingen: 1:2

E2 - Altbach: 1:2

E1 – Wittlingen: 2:1

E1 – E2: 7:6 n.E.

Einen Titel konnten wir sogar noch für den SVE verbuchen: Unser Luca wurde als bester Torwart des Turniers ausgezeichnet! Das macht uns natürlich alle sehr stolz und wir gratulieren ihm zur verdienten Auszeichnung!

Es spielten: Luca Leon Mißling (Torwart), Joel Bai (1 Tor), Larissa Wiedmann (1), Leon Gutmann, Florian Wiedmann (1), Hannes Wegele, Mikail Simsek (1), Joschua Metzger (3), Nils Tepel (4), Hasan Duman (6) und Efe Sarbat (4) (bei den Assists haben wir bei insg. 21 Toren leider den Überblick verloren)

 

SVE Hallenturnier der E1 am 15. Januar

Als erstes Event im neuen Jahr durfte die E1 in der heimischen Raichberghalle das eigene SVE Hallenturnier spielen. Dabei konnte sich die Mannschaft über 5 Siege bei 5 Spielen und damit den Turniersieg freuen. Zunächst spielten wir in der Vorrunde 1:0 gegen den TSV Wernau, 3:0 gegen SC Urbach, 2:0 gegen SV Denkendorf 2 und 4:1 gegen TSGV Albershausen 2. Besonders hervorzuheben sind dabei die souveräne Torwart- und Abwehrleistung von Luca und Leon (insbesondere gegen Denkendorf), die tollen und wichtigen Tore von Hasan gegen Denkendorf und Urbach und das schöne Zusammenspiel trotz ungewohnter Positionen von allen Spielern gegen Albershausen. Mit weißer Weste zogen wir also direkt ins Finale ein und durften uns dort mit dem TSV Oberensingen messen. Auf beiden Seiten war den Kindern anzumerken, dass sie mittlerweile seit 5 Stunden in der Halle aktiv waren und es bereits auf 19 Uhr zuging. Es war kein attraktives und schnelles Finale mehr möglich. Durch einen feinen Freistoß von Nils siegten wir mit 1:0 und durften uns dadurch über einen guten Einstand ins neue Jahr freuen.

Allen helfenden und Kuchen backenden Mamas und Papas, dem Orga-Team, der Jugendleitung und den Schiris ein herzliches Dankeschön von der E1 für das Zustandekommen des Turniers!

Es spielten: Luca Leon Mißling (Torwart), Leon Gutmann (1 Tor, 1 Assist), Joschua Metzger (1 Tor, 1 Assist), Nils Tepel (2 Tore, 6 Assists), Hasan Duman (4 Tore, 1 Assist), Emre Yarbay und Efe Sarbat (3 Tore)

 

Hallenkreismeisterschaft der EI

Vorrunde am 10. Dezember: EI qualifiziert sich mit 2 Mannschaften für die Zwischenrunde

Weil beide Mannschaften dadurch parallel in Böhmenkirch spielen konnten, trat die eigentliche EI als E2 und E3 zur Hallenkreismeisterschaft an. Die Eingewöhnungsphase der Kinder an den trägen Futsalball und die kleinen Tore war recht kurz und wir sahen gleich in unserem ersten Spiel 4 Tore, nachdem die ersten beiden Partien des Tages noch torlos verliefen. Mit der Zeit gewöhnten sich die Kinder immer besser an die Bedingungen, legten auch ihre Nervosität ab und wir konnten unsere taktische Grundausrichtung finden, so dass wir uns von Spiel zu Spiel steigern konnten. Letztendlich qualifizierte sich die E2 nach einem Unentschieden und drei Siegen als Gruppenerster und die E3 nach einer Niederlage bei 3 Siegen als Gruppenzweiter für die Zwischenrunde in der heimischen Raichberghalle. Die Ergebnisse der Vorrunde waren:

 

SVE E2 – SGM Albershausen/Sparwiesen II 2:2

SGM Jebenhausen / Bezgenriet – SVE E2 0:1

1. FC Eislingen IV – SVE E2 0:2

SVE E2 - SGM Hattenhofen/Zell I 1:0

 

SVE E3 – TSV Eschenbach 0:2

SGM Deggingen/Reichenbach – SVE E3 0:1

SVE E3 - SGM Bad Ditzenbach-Gosbach 0:1

1. FC Eislingen V – SVE E3 0:1

 

Zwischenrunde am 18.Dezember: Endrunde einmal deutlich und einmal haarscharf verpasst

In der Zwischenrunde fing die E2 wie üblich im ersten Spiel verhalten an. Trotz Feldüberlegenheit und auch einiger Chancen reichte es nicht zu einem Treffer und Sekunden vor Schluss konnten wir uns bei unserem Schlussmann Luca bedanken, dass er im Eins-gegen-Eins die Nerven behielt und den Punkt gegen den 1. FC Eislingen VI noch bewahrte. Als im zweiten Spiel schon alle mit einem 0:0 rechneten, was dem Spielverlauf auch entsprochen hätte, packte Francisco noch einmal den Hammer aus und schoß in der letzten Spielminute mit einem Freistoß von der Mittellinie das glückliche 1:0. Etwas befreiter konnten die Jungs dadurch im dritten Spiel zeigen was in ihnen steckt. Mit 7:0 (bei 10 Spielminuten!) fertigten sie den 1. FC Donzdorf ab und zeigten dabei sehr schöne Spielzüge. Also kam es im letzten Spiel zum Showdown gegen die TSG Salach. Beide Mannschaften lagen punktgleich auf Platz 1, wobei wir den Vorteil des besseren Torverhältnisses hatten und uns ein Unentschieden zum Einzug in die Finalrunde gereicht hätte. Wir gestalteten das Spiel auch wieder feldüberlegen, konnten aber keine der sich bietenden Chancen nutzen. Leider war Salach deutlich effizienter und nutzte die einzige Chance zum einzigen Treffer des Spiels aus. Damit blieb uns nur der 2. Platz und das Hoffen, als einer der beiden besten Gruppenzweiten noch in die Endrunde einzuziehen. Leider waren wir aber nur drittbester Gruppenzweiter und schieden damit als beste nicht für die Endrunde qualifizierte Mannschaft aus. Schade, das war knapp. Aber die Jungs haben teilweise begeisternden Fussball gezeigt, sind nur äußerst knapp gescheitert und konnten zwar traurig aber doch hoch erhobenen Hauptes den Platz verlassen.

Nicht ganz so gut lief es bei der E3, wobei diese auch in eine sehr schwierige Gruppe gelost wurde. Mit SC Geislingen I, 1. FC Eislingen I und III waren einfach zu starke Gegner am Start. Leider reichte es aber auch im letzten Spiel gegen die FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach nicht zu einem oder gar drei Punkten, wohl auch weil die Moral in den Spielen zuvor schon gelitten hatte. Nichtsdestotrotz war das eine sehr gute und lehrreiche Erfahrung für die Kinder und auch wir Trainer können aus solchen Spielen unsere Schlüsse ziehen.

Da bevorzugt immer die Assistgeber und die Torschützen genannt werden, möchten wir hier erwähnen, dass in beiden Mannschaften neben den beiden Torhütern Luca und Joel auch die Abwehrreihen und da insbesondere Leon, Larissa und Emre sehr gute Arbeit geleistet haben.

Die Ergebnisse der Zwischenrunde im Einzelnen:

 

1. FC Eislingen VI – SVE E2 0:0

SVE E2 – FTSV Kuchen 1:0

SVE E2 – 1. FC Domnzdorf 7:0

TSG Salach – SVE E2 1:0

 

SVE E3 – SC Geislingen 0:3

1. FC Eislingen III – SVE E3 2:0

1. FC Eislingen – SVE E3 3:0

SVE E3 – FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach 1:3

 

Es spielten sowohl in der Vor- als auch in der Zwischenrunde

E2: Luca Leon Mißling (Torwart), Leon Gutmann, Joschua Metzger (1 Tor, 1 Assist), Nils Tepel (5 Tore, 4 Assist), Hasan Duman (3 Tore), Mikail Simsek (2 Tore/4 Assist) und Francisco Römpfer (3 Tore/1 Assist)

E3: Joel Bai (Torwart), Hannes Wegele, Gabriele Milano (3 Tore), Larissa Wiedmann, Florian Wiedmann (1 Tor), Efe Sarbat, Emre Yarbay, Luca Flogaus (1 Assist) und Ismail Demribas.

 

SV Ebersbach – SGM Hattenhofen / Zell                                 4:3
Am letzten Spieltag der Qualirunde gastierte die SGM Hattenhofen/Zell am 12. November in der Strut. Weil wir gleich von Anfang an Druck aufbauten, konnten wir sehr gute Chancen schön herausspielen. Leider ging jedoch der Gegner gleich mit seinem ersten Angriff in der 4. Minute in Führung. Aber in der 7. Minute zappelte dann der Ball auf der richtigen Seite im Netz als Hasan Joschua bediente und dieser die Flanke technisch anspruchsvoll mit dem Außenrist verwertete. Wir waren in der Folge feldüberlegen, konnten aber keinen Profit daraus schlagen, während der Gegner mit Kontern immer gefährlich blieb. Als Hasan dem gegnerischen Abwehrspieler den Ball in dessen Strafraum abluchste, konnte dieser sich nur noch mit einem Foul behelfen. Den fälligen Strafstoß versenkte Nils wie gewohnt sicher und mit 2:1 ging es in die Pause. Nach der Halbzeit blieben wir weiter tonangebend, vergaben aber weiter leichtsinnig viele Chancen. Das 3:1 erzielten wir dann per Freistoß, bevor in der 39. Spielminute das 4:1 auf eine kurze Ecke folgte. Bei 3 Toren Vorsprung und nur noch 10 Minuten Spielzeit „schien die Messe gelesen“. Mit dem sicheren Gefühl des Sieges wechselten wir etwas leichtsinnig und prompt kam Hattenhofen/Zell in den letzten beiden Minuten noch einmal auf 4:3 heran. Nichtsdestotrotz war das ein verdienter Sieg und das Ergebnis hätte mit einer besseren Chancenverwertung und etwas durchdachteren Wechseln durchaus deutlicher ausfallen können.
Damit hat die E1 eine hervorragende Qualirunde auf dem 2. Platz beendet. 6 Siegen gegen Schlierbach, Wäschenbeuren, KSG Eislingen, Albershauen/Sparwiesen und Hattenhofen/Zell steht nur eine (unnötige) Niederlage gegen Süßen gegenüber. Wir Trainer dürfen zu diesem tollen Ergebnis gratulieren und freuen uns jetzt auf die Hallensaison.
 
Es spielten: Luca Leon Mißling (Torwart), Leon Gutmann, Joel Bai, Joschua Metzger (1 Tor), Nils Tepel (3 Tore), Hasan Duman (2 Assists), Mikail Simsek, Hannes Wegele, Larissa und Florian Wiedmann

 

SGM Albershausen/Sparwiesen - SV Ebersbach 1:7

Am Dienstagabend (25.10.) durfte die E1 das Spiel gegen Albershausen/Sparwiesen bei Flutlicht nachholen. Die ersten 15 Minuten war das Spiel recht ausgeglichen, auch weil wir unsere Positionen nicht so hielten, wie ausgemacht und dadurch kein richtiger Spielfluss zustande kam. Trotzdem gelang uns nach schöner Kombination über Joschuas linke Seite und Hereingabe von Hasan das 1:0 durch Mikail und kurz drauf bereits das 2:0, als Hasan einen vom Torwart abgewehrten Schuss von Joschua noch über die Linie drückte. Leon besorgte den Halbzeitstand mit einem schönen Schuß aus dem Hintergrund, als er aufmerksam einen Ball ablief und gleich abzog. Die Pausenansprache fruchtete und in der 2. Halbzeit standen wir besser positioniert. Der Gegner kam zu noch weniger Abschlüssen, die Luca aber weiter souverän meisterte. Das 4:0 fiel gleich nach der Pause durch Mikail, bevor Nils Schuss vom Gegner ins eigene Tor abgefälscht wurde (5:0). Das 6. und 7. Tor glichen sich, da einmal eine kurze Ecke von Nils und einmal eine direkte Ecke von Mikail über den Torwart ins Tor gezirkelt wurden. Mit großem Vorsprung im Rücken zogen ein paar Unaufmerksamkeiten ein, die der Gegner mit dem 7:1 ausnutzte. Zu Ende besorgte aber Hasan noch das 8:1 nach Nils schönem Zuspiel in die Spitze.

Nach dem Spiel ludt unser Kapitän Joschua die Mannschaft bei Kosta zu Pommes und Fanta ein, um seinen Geburtstag zu feiern, der mit dem souveränen Sieg gekrönt wurde. Im Namen der Mannschaft dafür noch einmal herzlichen Dank und alles Gute!

 

Es spielten: Luca Leon Mißling (Torwart), Leon Gutmann (1 Tor), Joel Bai, Joschua Metzger (1 Assist), Nils Tepel (1 Tor/2 Assist), Efe Sarbat, Hasan Duman (2 Tore/1 Assist), Mikail Simsek (3 Tore) und Ismail Demirbas.

SV Ebersbach – KSG Eislingen                            5:4

Nachdem wir letzte Woche als Tabellenführer gegen den Dritten aus Süßen verloren, kam nun mit der KSG Eislingen der neue Tabellenführer zum erneuten Spitzenspiel in die Strut und wir als Dritter durften ihn herausfordern. Das Spiel hatte alles was zu einem Spitzenspiel gehört: Tolle Spielzüge, Kampf, umstrittene Schiedsrichterentscheidungen, Führungswechsel und zum Schluss, um die Dramatik auf den Höhepunkt zu bringen, noch den „Lucky Punch“ - zum Glück für uns.

Über das gesamte Spiel begegneten sich die beiden Mannschaften auf Augenhöhe und es dauerte bis zur 20. Minute, bis wir durch einen 9-Meter in Führung gehen konnten. Die Führung war verdient, weil wir schon einige gute Möglichkeiten hatten, darunter auch einen Lattentreffer. Fast im Gegenzug fingen wir uns durch einen schönen Fernschuss des Gegners den Ausgleich und mussten nur 1 Minute später gar den Rückstand durch einen weiteren, diesmal aber sehr glücklichen Fernschuss wegstecken. In diesen 2 Minuten war unsere ansonsten sehr stabile Abwehr nicht auf der Höhe. Schon in der Nachspielzeit der 1. Hälfte gab es erneut einen 9-Meter für uns, den Hasan zum 2:2 verwandelte. Die Entscheidung war umstritten und sorgte zu recht für Diskussionen. In der 2. Halbzeit zeigten beide Mannschaften, dass sie das Spiel gewinnen wollten. Wir gingen durch eine sehr schöne Kombination über Joschua, Hasan und Nils mit 3:2 in Führung, bevor der Gast den Ausgleich ebenfalls schön herausspielte. Ein erneuter 9-Meter, dieses mal wieder berechtigt, schenkte uns die nächste Führung, die KSG aber wieder fast postwendend egalisierte. Es schien als hätten sich beide Mannschaften mit dem Unentschieden arrangiert, als Nils in der letzten Spielminute noch einen Hammer herausholte und den Ball aus ca. 20 m unter die Latte jagte. Das war auch gleichzeitig der Endstand, was die Kinder zu Freudentänzen veranlasste.

In diesem Spiel zeigte die E1 wieder ein ganz anderes Gesicht als noch vor einer Woche und kämpfte um jeden Meter und wollte das Spiel gewinnen und zeigte obendrein flüssige Kombinationen. Aufgrund eines Chancenplus und der sehr guten Leistung ist der Sieg nicht unverdient, auch wenn ihm der Elfmeter kurz vor der Pause ein „Gschmäckle“ verleiht.

Ein Extradank geht an unseren Hannes mit seiner vorbildlich mannschaftsdienlichen Einstellung, weil er sich, nachdem 4 Kinder krankheitsbedingt abgesagt haben, selbst nach 2 Wochen Krankheit auf die Ersatzbank schleppte und dort für den Notfall bereit saß! 

Es spielten: Luca Leon Mißling (Torwart), Leon Gutmann, Joel Bai, Joschua Metzger, Nils Tepel (4 Tore), Efe Sarbat, Hasan Duman (1 Tor, 2 Assists), Larissa und Florian Wiedmann und Hannes Wegele.

 
SV Ebersbach – VfR Süßen                                       2:5
Da ist sie die erste Niederlage der Saison für die E1. Und das zu recht. Süßen war uns am Samstag 08.10. in allen Belangen überlegen. Während unsere Jungs dachten Sie können mit „Standgas“ und „Hacke-Spitze-Eins-Zwei-Drei“ den nächsten Kantersieg einfahren, war Süßen in den Zweikämpfen bissiger und insgesamt wacher und schneller. Das 1:0 für Süßen konnte Nils noch egalisieren, aber direkt im Anschluss fingen wir kurz vor der Pause 2 Tore binnen einer Minute. Nach der Halbzeit bauten wir Druck auf, konnten aber nichts Zählbares verbuchen. Im Gegenteil, wir fingen uns gar bei einem Konter das 1:4. Joschuas 2:4 war leider nur noch Ergebniskosmetik, die aber Süßen zu Ende des Spiels bei einem erneuten Konter mit dem 2:5 doch wieder zunichte machte. Damit mussten wir die Tabellenführung abgeben und empfangen gar nächsten Samstag den neuen Spitzenreiter KSG Eislingen. Hier bedarf es einer deutlichen Steigerung um zu bestehen, insbesondere im läuferischen und kämpferischen Bereich.
Es spielten: Luca Leon Mißling (Torwart), Leon Gutmann, Joel Bai, Joschua Metzger (1 Tor), Nils Tepel (1 Tor), Mikail Simsek, Hasan Duman, Emre Yarbay, Efe Sarbat und Gabriele Milano.

 

TSV Wäschenbeuren - SV Ebersbach 1:10

Auch am dritten Spieltag behält die E1 ihre weiße Weste und siegt klar mit 10:1 beim TSV Wäschenbeuren. Das Spiel war einseitig und wir führten recht schnell nach 14 Minuten schon mit 5:0. Das gab uns die Gelegenheit ein paar Dinge auszuprobieren, worunter dann der Spielfluss etwas litt. Es ging also mit 5:0 in die Pause. In der 2. Hälfte zeigte sich das gleiche Bild: wir starteten in unserer Grundformation und wieder nach 14 Minuten hatten wir 5 Tore geschossen, wobei der Gegner den einzigen Patzer unserer sehr starken und souveränen Abwehr ausnutzte. Auch jetzt wechselten wir durch und ließen die Kinder zum Teil auf ungewohnten Positionen spielen.

Insgesamt war das ein souveränes Spiel der E1 und wir Trainer können nur zum 3. Sieg im 3. Spiel und damit einhergehend der Tabellenführung in der Quali-Staffel 2 gratulieren.

In den nächsten beiden Heimspielen müssen wir nun gegen den Tabellenzweiten und Tabellendritten, die ebenfalls alle 3 Spiele gewonnen haben, antreten. Mal schauen, ob wir die weiße Weste behalten können. In der momentanen Form stehen die Chancen zumindest nicht schlecht.


Es spielten: Luca Leon Mißling (Torwart), Leon Gutmann (1 Assist), Joel Bai, Joschua Metzger (1 Tor/1 Assist), Nils Tepel (3 Tore), Mikail Simsek (2 Tore/3 Assist), Hasan Duman (3 Tore / 2 Assist), Hannes Wegele, Larissa und Florian Wiedmann (1 Assist) und Ismail Demirbas.

 

SV Ebersbach - SGM Deggingen / Reichenbach 8:1

Am 2. Spieltag der Qualirunde kam die SGM Deggingen / Reichenbach am 24.9. zu uns in die Strut. Bei herrlichem Wetter zeigte die E1 wie schon eine Woche zuvor eine tadellose Leistung und krönte diese durch uneigennütziges Zusammenspiel. Wir gingen mit 8:1 als Sieger vom Platz und zeigten tlw. sehr schöne Spielzüge. Am Anfang ließ die Chancenverwertung noch etwas zu wünschen übrig und es dauerte bis zur 11. Minute ehe Hasan sich ein Herz nahm und einen Alleingang mit dem 1:0 abschloß. Gleich in der nächsten Minute konnte Mikail nach Zuspiel von Nils auf 2:0 erhöhen, was uns Sicherheit gab. Kurz vor der Pause legte Mikail das 3:0 für Nils auf und nach der Halbzeitpause schoß Ismail in der 28. Minute nach Vorarbeit von Joschua das 4:0, ehe der Gast durch einen Elfmeter auf 4:1 verkürzen konnte. Hasan staubte in der 39. Minute zum 5:1 nach einer Ecke von Nils ab und Leon verwandelte in der 43. Minute einen Elfmeter an Hasan zum 6:1. Ismail nach Vorlage von Nils und Hasan nach Vorlage von Ismail erhöhten kurz vor Schluss noch auf 8:1. Glücklich konnten die Jungs anschl. bei Kosta den 2. Sieg im 2. Spiel feiern.

Weiter so, liebe E1, das war sowohl kämpferisch als auch spielerisch sehr gut.


Es spielten: Luca Leon Mißling, Leon Gutmann (1), Joel Bai, Joschua Metzger (1 Assist), Nils Tepel (1/3), Mikail Simsek (1/1), Hasan Duman (3/1), Hasan Efe Sarbat, Gabriele Milano, Emre Yarbay und Ismail Demirbas (2/1).

 

TSV Schlierbach – SV Ebersbach 2:11

Am ersten Spieltag durfte die E1 beim TSV Schlierbach antreten. Das Spiel war einseitig und wir konnten es mit 11:2 gewinnen. Dabei durften wir teilweise sehr schöne Spielzüge sehen und hätten das Spiel sogar noch höher gewinnen können, wenn wir in vielen Situationen noch den besser positionierten Spieler gesehen hätten und nicht so sehr auf den eigenen Torerfolg bedacht gewesen wären. Hier gilt es im Training und in den nächsten Spielen anzusetzen und das gemeinsame Erfolgserlebnis vor das individuelle zu setzen. Ansonsten war das eine tadellose Leistung der E1.

Die Übersicht über die Torschützen und Assistgeber haben wir Trainer bei 11 Toren leider verloren.


Es spielten: Luca Leon Mißling, Leon Gutmann, Larissa Wiedmann, Joschua Metzger, Nils Tepel, Mikail Simsek, Hasan Duman, Hasan Efe Sarbat, Florian Wiedmann, Emre Yarbay und Hannes-Yannick Wegele.

 

E1 gewinnt das Heimturnier am 10. September

Beim Heimturnier am Samstagvormittag in der Strut hat die E1 sich durchsetzen können und das Turnier verdient gewonnen. Nachdem die Mannschaft intern schon als „Vizebach“ bezeichnet wurde, da es bislang trotz teilweise deutlicher Überlegenheit in Finalspielen immer nur zu diversen zweiten Plätzen gereicht hatte, platzte letzten Samstag der Knoten. Endlich ein Turniersieg und dann noch im „Finale dahoam“. Entsprechend glücklich waren die Kids bei der anschließenden Feier.
Bereits in der Vorrunde konnten alle Spiele gewonnen werden. Wir besiegten im ersten Spiel den TSV Berkheim trotz drückender Überlegenheit lediglich mit 1:0. Zum Glück konnte Joschua einen Abstauber nutzen, während die anderen Spieler immer wieder am hervorragenden Torwart des Gegners scheiterten. Berkheim konnte hingegen keinen Schuß auf unser Tor verzeichnen. Im 2. Spiel nahm Hasan einen Vorlage von Joschua so an, dass der Ball hoch sprang während er mit dem Rücken zum Tor stand. Kurzerhand verwandelte er einfach artistisch per Fallrückzieher zum 1:0! Kurz vor Schluss konnte sich Leon auf der rechten Seite durchsetzen und nur durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Nils mit gewohnter Sicherheit zum 2:0 Endstand. Der VfB Oberesslingen/Zell konnte hingegen unser Tor nicht in Gefahr bringen. Im dritten Spiel zeigten wir unser schlechtestes Spiel, glücklicherweise gegen den schwächsten Gegner. Gegen SC Altbach 2 gewannen wir zwar mit 3:1, hätten aber deutlich höher gewinnen können, wenn wir nicht so selbstverliebt gespielt hätten und den eigenen Torerfolg vor den der Mannschaft gestellt hätten. Nils mit 2 Fernschüssen und Mikail nach Vorarbeit von Hasan erzielten die Tore. Nach dem guten Auftakt mussten wir nun gegen die 2 stärksten Vorrundengegner spielen. Gegen die TSG Salach lagen wir gar mit 1:0 zurück, schafften aber die Wende noch und gewannen letztendlich durch ein Eigentor nach Hereingabe von Hasan, einen Schuss von Nils ins leere Tor nach verunglücktem Abstoß des gegnerischen Torwarts und ein weiteres Tor von Hasan nach Vorlage von Leon verdient mit 3:1. Also ging es im abschließenden Vorrundenspiel gegen den Gegner, der bis dahin auch alle seine Spiele gewinnen konnte. Der ASV Aichwald zeigte in den Anfangsminuten auch gleich was in ihm steckt und weckte uns mit 2 Großchancen auf. Beide wurden aber mit tollen Reflexen von unserem Torwart Luca Leon zunichte gemacht. Anschließend kamen wir besser ins Spiel, standen in der Abwehr um Joel, Leon und Larissa sicher und konnten etwas glücklich durch einen tollen Freistoß von Mikail mit 1:0 gewinnen. Damit hieß der nächste Gegner im Halbfinale SC Altbach 1. Wir lagen mit 1:0 zurück und blieben aber im Spiel, wechselten offensiv ein und drückten auf den Ausgleich, den Mikail durch einen schönen Schuß schaffte. Also mussten wir uns mit Altbach erneut in einem Halbfinale im Neunmeterschießen messen und hatten diesmal nicht so leichtes Spiel wie noch vor ein paar Wochen beim Turnier in Jesingen, als wir mit 3:0 gewannen. Diesmal mussten alle 5 Schützen der beiden Mannschaften antreten und wir konnten uns mit 3:2 durchsetzen. Ismail, Nils und Hasan verwandelten für uns. Das war also der Finaleinzug und wir durften uns noch einmal mit dem ASV Aichwald messen, der sich im anderen Halbfinale gegen die TSG Backnang ebenfalls im Neunmeterschießen durchsetzte. Bei hochsommerlichen Temperaturen merkte man den Spielern an, dass sie mittlerweile bis zu 70 Spielminuten in den Beinen hatten. Es war dementsprechend kein hochattraktives und schnelles Finale, das wir aber überlegen gestalten konnten. Aichwald konnte keinen klaren Torabschluss erzielen, während wir nach Flanke von Mikail und Kopfball von Hasan nicht nur das entscheidende 1:0 sondern auch einen sehr schönen Treffer erzielten und anschließend obendrein noch einen Pfostentreffer durch Nils verzeichneten. Damit stand der Turniersieger fest: Die E1 des SV Ebersbach!
In den entscheidenden Situationen hatten wir also heute das Glück auf unserer Seite, haben uns den Turniersieg aber sehr wohl verdient. Herzlichen Glückwunsch, liebe E1!
Eure Trainer Mete und Klaus
Es spielten: Luca Leon Mißling (Torwart), Leon Gutmann (2 Assists), Joel Bai, Larissa Wiedmann, Joschua Metzger (1 Tor, 1 Assist), Nils Tepel (4 Tore), Mikail Simsek (3 Tore, 1 Assists), Hasan Duman (3 Tore, 1 Assist), Gabriele Milano und Ismail Demirbas